Jump to content
Hundeforum Der Hund
ne neue

Außergewöhnliche Mischung

Empfohlene Beiträge

Oder die gleiche Richtung einen Airdaile Terrier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, wieder einen schwarzen grossen Sturkopp!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hatte mal vier Jahre lang einen Pflegehund aus Russicher Terrier und Schäferhund. Die Familie hatte zwei kleine Kinder und ein Haus mit Garten.

Also ich denke klar gibt es Rasse spezifische Eigenschaften aber das trifft ja auch nicht auf jeden Hund der Rasse zu.

Sam, zu hieß er, war mein aller bester Freund. Ich durfte ihn mit aussuchen und von da an, waren wir unzertrennlich. Ich war jeden Tag bei der Familie. Wenn ich dort geschlafen hab, brauchte ich kein Kopfkissen, denn er war meins, ich bin als ich 8 J. alt war, allein mit ihm in Wald und Stadt spazieren gegangen. Er hätte mich in manchen Situationen an der Leine quer über den Asphalt ziehen können aber hat seine Kräfte in meiner Gegenwart nie eingesetzt.

Ich konnte ihn stundenlang bürsten und er hat es immer mit sich machen lassen. Er hat gehört wie ne Eins. Auf mich als neunjährige sogar besser, als auf seine eigene Familie. Zeigte nie irgendwelche Aggressionen und hat es geliebt, mit mir schwimmen zu gehen.

Hatte keinerlei Dominanzverhalten gegenüber gleichgroßen Rüden ich könnt hier jetzt noch Stunden weiter schwärmen... er war einfach ein toller Hund und dann wurde er verkauft, ohne mir davon vorher bescheid zu geben. Konnte mich also nicht von ihm verabschieden und lag zwei Tage lang mit seinem Foto im Bett un hab nur geheult. Er war halt mein bester Freund! Er zwar kein Husky sondern Schäferhund mit drin....

Lg Theresa und Nala

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:winken:

ich würds lassen! Beide Rassen allein sind nicht wirklich Anfänger tauglich und auch KEINE "nur-Familienhunde". Der Husky ist ein Rudeltier mit enormen Jagdtrieb und Laufwillen.

Der Schwarze Russe ein sehr eigenständiger Diensthund! Den Russen kann man zwar ganz gut erziehen, er benötigt aber eine SEHR geradlinige und konsequente Ausbildung. Sonst tanzt er seinen Leuten auf der Nase herum. Das Fell benötigt eine intensive Pflege.

Von einer Mischung aus diesen Rassen würde ich konsequent abraten, für jemand der, seinen ersten Hund möchte, nicht mit ihm arbeiten möchte (damit meine ich nicht mal einmal wöchentlich n bissel Hundeschule) der auf einen einfachen Begleiter hofft.

Sicherlich werden die Kleinen auch ziemlich groß weden.

Schau Dich lieber nach einer "einfacheren" Rasse oder Mix um. Es gibt viele. Niemanden ist geholfen, daß man sich einen Welpen holt, weil er süß ist. Du willst mit dem Hund gute 10 bis mehr Jahre zusammenleben. Da sollte alles passen.

Grüße

Tanja

Lesen hilft aber manchmal! Aber dann hätte man vielleicht weniger zu nörgeln. Fällt mir hier in letzter Zeit eh wieder verstärkt auf, statt Hilfe und fachlich sinnvoller Tips wird lieber gleich rumgenörgelt.

Die Themenerstellerin sagt nämlich oben ganz deutlich, daß sie bereits Hundeerfahrung hat, warum sprichst Du also vom Anfänger?

Ich würde mir wohl überlegen diese Mischung zu holen, aber mit Hundeerfahrung sicherlich machbar.

Meine Überlegung beim Mischling grundsätzlich würden in andere Richtungen gehen.

War es eine Zufallsmischung, ein Unfall der hoffentlich nicht wieder passieren soll? Oder werden hier gezielt die beiden Rassen verpaart und bei reisendem Welpenabsatz auch wiederholt werden?

Bei zweiterem würde ich die Finger davon lassen, alleine um diese Vermehrung nicht weiterhin zu unterstützen.

Ansonsten wünsche ich Dir viel Spass beim Hundi aussuchen!

Gruß

Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe es nicht..

Ihr wolltet eigentlich keinen Husky, habt aber nun süße Husky-Mischlinge endeckt..

Eure Vorstellungens sind *Wach-und-Hütehund mit EVENTUELL ein bissche Lauf-und-Jagdthund*?

Sorry, aber da seit ihr mit nem Husky an der völlig falschen Adresse, auch mit diesen Mixen..

Holt euch lieber einen reinrassigen Russisch Terrier, der wäre wirklich eher geeignet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das Problem ist du weisst nicht wie sich die Welpen auswachsen - eher Mama oder Papa.

Kommt das Fell vom Husky durch - darfst du nicht pingelig sein - die verlieren Haare büschelweise.

Kommt das Fell vom Russen - ok - dann musst halt scheren aber ist ansonsten anspruchslos.

Einer aus unserem Dorf hat bereits den zweiten Russen - vom Wesen immer Top. Kinderfreundlich und Menschenfreundlich aber weniger triebig wie der Riesenschnauzer. Der ältere davon Balik musste schon mit 7 Jahren Herztabletten nehmen.

Eine Hündin von einem anderen Hundeplatz machte schon einiges durch - hatte Gebissfehler die operiert werden musste und noch irgendeine seltsame Krankheit - konnte es mir aber nicht merken. Diese Hündin stammte vom Züchter mit Papieren.

Ich muss jetzt ehrlich sagen ich würde mich für einen reinrassigen Russen oder einen Riesenschnauzer an deiner Stelle entscheiden. Beides wunderbare Tiere.

Der Husky wär mir zu anspruchsvoll in der Bewegung - da er sonst sehr gerne zerstörerisch wird.

Hasenställe und Hühnerställe bei Nachbars ausräumen als grobes Beispiel :(

Kenn so Kandidaten..... hätt mich ja selber schon mal fast für nen Malamute aus dem Tierheim entschieden.

Ich wünsch dir auf alle Fälle ein gutes Händchen für deine Entscheidung.

Ich selbst hatte schon einige kuriose Mischungen aus dem Tierheim.

Afghane/Bernhardiner mein Benji

Bobtail/Schäferhund meine Jenny

Lieben wirst du jeden egal ob Mischling oder Rasse.

lg

Revanche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey also ich muss VVinemy recht geben. Ich hab meine Kleine von einem Besitzer, der Rüde und Hündin, zusammen häält und die Hündin somit wahrscheinlich 2* im Jahr Junge bekommt und der hat sich nicht wirklich um das Wohl der Welpen gesorgt und das seh ich jetzt noch nach vier Monaten bei Meiner. Total schlecht sozialisiert aber mit Liebe und Geduld gehts aufwärts.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Genau, wieder einen schwarzen grossen Sturkopp!

Da würde ich dann mal den Rottweiler vorschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Husky/Terrier?

Ich würds lassen :D

Aber wer es sich zutraut und sich über viel Arbeit freut, der kann so einer sicherlich seeeehr selbständigen Mischung sicher ein gutes Zuhause geben :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ,ich habe ein 8 Monate alte Hasky rusischer terier mix kann nur sagen ein ganz ruhiger lieber hund denn ich bzw wir nicht mehr missen wollen. hatten auch keiner vorstellung wie sich sich entwickeln wird aber bis jetz top coco ist schon 62cm wieviel noch kommt wissen wir nicht lassen uns überraschen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...