Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Marinchen

Wie oft im Monat besucht ihr mit eurem Hund eine Hundeschule?

Empfohlene Beiträge

hmmm... aber für artgenossen brauch ich keine Hundeschule...

und die betonung liegt ja auf dem jetzt... ich sehe JETZT noch keinen grund für die Hundeschule...

die grundsachen die er können sollte als hund, die kann man ihm doch auch so beibringen... die anderen hundehalter auf der wiese geben immer wunderbare tipps... und die hunde da sind alle wunderbar sozialisiert, sonst würden wir uns da ja nicht treffen wenn die tiere untereinander stress machen...

klar kommt es auch mal zu einen konflikt zwischen dem einen oder anderen hund, aber das gehört einfach dazu...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich gehe auch zu keiner Hundeschule und bin in keinem Hundesportverein.

Lisa, laß dich nicht kirre machen.

Ich empfehle dir aber, dir Tips im Umgang mit Hunden und was deren Verhaltensmuster sind, dir anzulesen.

Ich bin Anhängerin der Methode von Jan Fennell. Es gibt von ihr (ist 'ne Engländerin) zwei Bücher "Mit Hunden sprechen" und "Mit Hunden leben".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, also wir gehen mit chico noch in die welpenspielstunde wo aber auch einiges gelernt wird, abrufen, suchen und sitz/platz!!

Aber nur noch einmal und dann gehen wir in die Hunde erziehungsschule am gleichen ort und bei der gleichen Frau, die macht dies sehr gut auf eine natürliche weise und mit hilfe von ein paar freiwilligen helfern und erwachsene Hunde die den welpen manchmal besser mitteilen können was jetzt gemacht werden muss!!

Das ist sehr interressant mitanzuschauen!!

Lg sara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe meine golden retriever hündin bei hessling ausbilden lassen. damit wir das erlernte nicht vergessen oder auch weil es ihr grossen spass macht, gehen wir einmal in der woche als "paradebeispiel" in die örtliche hundeschule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind in keiner Hundeschule. Leon hat 2 mal 10 Std im Schäferhund Verein die Unterordnung mit gemacht.

Einmal die Woche gehen wir zur Spielstunde, das findet bei unserem Tierarzt statt. Sonnst sind wir jeden Tag mit einem anderen Hund (Golden Reriever) im Wald spazieren. Ich übe jeden Tag mit meinen Hunden in der Stadt 1-2 Stunden.

Liebe Grüße

Steffi,Leon u. Tequila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich bin selber Übungsleiterin in einer Hundeschule...

es ist schon sehr traurig, was man hier über Hundeschulen alles lesen kann...

aber es gibt auch andere, nämlich unsere! Wir legen sehr viel Wert auf Sozialverhalten und dass das Team Mensch-Hund Spass an der Arbeit hat!

Neben der normalen Unterordnung bieten wir inzwischen auch Agility, Stadtgänge, Geländeübungen, Bus- und Zugfahrten usw. an! Leider kennen auch wir das Problem mit Hunden, die zwar auf dem Platz "funktioniern" aber außerhalb nicht, deshalb haben wir unser komplettes Übungskonzept umgestellt und geben unser bestes aus jeder Mensch-Hund-Kombi ein harmonisches Team in allen Lebenslagen zu machen...

LG

Engelchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Engelchen, habe mit Interesse gelesen, dass du auch, wie ich, Übungsleiterun auf einem Hundeplatz bist.

Auch wir legen Wert darauf, dass der Hund nicht nur auf dem Platz sondern auch "draussen" reagiert und hört.

Das was wir in den Stunden auf dem Platz machen, sollen die Leute zu hause beim täglichen Spaziergang vertiefen.

Auch bei uns finden Übungen ausserhalb des Platzes statt. Wir fahren z.B. mit unserer Gruppe in ein Einkaufszentrum, machen Übungen an der Strasse und lassen auch mal Jogger und Fahrradfahrer "für uns arbeiten"

Bei uns funktioniert das ganz gut, die Leute berichten, dass sich das Verhalten ihres Hundes geändert hat und sie auch ausserhalb "funktionieren"

Mir zeigt das eigentlich, dass wir mit unserem Konzept richtig liegen.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich gehe zur Zeit dreimal die Woche mit Luke auf den Hundeplatz. Finde es dort total schön und Luke macht auch mit großer begeisterung mit.

Liebe Grüße Sabrina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

hier nun ein neuer Eintrag von mir, denn inzwischen gehe ich zwar nicht zu einer Hundeschule im langläufigen Sinn,

sondern zu einem Hundetreff vom Tierschutzverein, bei dem wie in einer Hundeschule auch die verschiedensten Übungen mit unseren Vierbeinern gemacht werden.

Großen Wert legt der Trainer dabei auf Verträglichkeitsübungen, weil er immer wieder zu Leuten muss, die irgendwie Streß haben, weil ihre Vierbeiner von anderen als gefährlich bei der Polizei gemeldet wurden.

Wir üben auch nicht nur auf dem Platz. Wir machen auch Außenübungen - also wir alle gehen zusammen hier die Feld-Wald- und Wiesenwege und Straßen und machen da auch Übungen, wobei dann Autos, Kutschen, Reiter, frei laufende Hunde, Radfahrer, Jogger, Skater (im Moment weniger) usw. kommen - was der Harald bestimmt alles vorher irgendwie organisiert hat ;)

Übrigens - hier ist eine Frau mit ihrem Husky immer unterwegs - nicht an der Leine - erzogen - also es geht. Nur jeder Hund ist halt nicht gleich - die eine Methode klappt bei dem einen besser als bei dem anderen.

Ich bin aber auch fest davon überzeugt, dass jeder Hund erziehbar ist - die Frage ist nur, wieviel Ausdauer und Geduld man aufbringen muss - und daran fehlt es, glaube ich, vielen in der heutigen schnelllebigen Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wir gehen mit Shelly gar nicht zur Hundeschule.

Zum einen weil ich denke sie ist ganz gut erzogen ("Grund"kommandos, Führen im Straßenverkehr, gut sozialisiert usw) und ich auch in einer normalen Hundeschule sicher nicht lerne, wie ich ihre kleinen Macken wegbekomme. Dazu zählen z.B. Bellen zu Hause (Besuch), Katzen und ganz selten mal ihr Beschützerinstinkt (2 Mal vorgekommen). Ein privater Hundetrainer, der das zu Hause mit uns üben und selbst sehen würde, wäre vielleicht etwas anderes. Aber das wär schwierig.

Außerdem gibt es hier in Greifswald und ich glaube auch in der Umgebung, gar keine ( und erst recht keine gute) Hundeschule. Höre das immer wieder von "neuen" Hundebesitzern, die ratlos zu uns an den Strand kommen und versuchen, wenigstens von den Hundebesitzern dort noch gute Ratschläge zu bekommen.

Es gibt hier zwar glaube ich auch nen Hundeplatz bzw. Rettungshundestaffel usw. aber dafür ist Shelly mittlerweile zu alt und auch zu krank. Das wär ganz sicher nichts für sie.

Wenn wir Shelly "unter Hunde bringen" wollen, gehen wir wie gesagt an den Strand. Da ist meist ne Menge los. Viele Hunde von jung bis alt. Da lernt man manchmal noch was und sie hat Kontakt zu vielen Hunden. Praktisch wie ein Hundeplatz nur ohne Platz. :D Oder eine Spielgruppe.

Auch wenn ich jetzt hier einen "Aufschrei" auslösen werde, aber Shelly war damals als junger Hund mit meinem Freund nur 1 Woche :o in einer guten Hundeschule (bei Bremen). Da hat sie alles notwendige (und was ich als wichtig empfinde) gelernt, was sie bis heute noch kann und (meistens, nur mittlerweile etwas langsamer ;)) ausführt. Da mein Freund sehr gut in der Hundeschule aufgepaßt hatte, sich später auch noch dafür interessierte und das Gelernte beherzigte und "vollzog" ist aus Shelly trotzdem ein sehr gut erzogener und lieber Hund geworden. Das ist denke ich das Wichtigste daran. Und wie gesagt, den Kontakt zu anderen Hunden hatte Shelly hier auch IMMER.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundeschule nach 10 Tagen Ruhe

      Hello   Von Carlo, meinen Labrador Rüden und mir habt ihr ja schon öfter gehört. Carlo ist mittlerweile anderthalb. Ich habe eine kleine Frage an euch. Carlo wurde am 03.01.19 kastriert (bevor sich jemand aufregt, es musste aus gesundheitlichen Gründen getan werden). So morgen kommen die Fäden raus. Auf Rath meiner TA ist er jetzt die kompletten elf Tage nur kurze Runden an der Leine marschiert. Kein Rennen kein toben kein Spielen. Heute waren wir dann das erste Mal wieder in der Hundeschule seit letztem Jahr. Ja was soll ich sagen die reinste Katastrophe war es. Er ist normalerweise einer der "besten" in der Stunde aber heute ging gar nichts. Ich konnte ihn kaum ansprechen. Er hat ständig zu anderen Hunden gezogen und ich nichts im Kopf gehabt als spielen. So meine Frage: denkt ihr das liegt an der zwangsruhe und ist nach der richtigen auslastung wieder gegessen oder muss ich jetzt kompellt von vorn anfangen?    Lg Anna 

      in Junghunde

    • Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit Hundeschule und Trainer/in?

      Selten spricht man über Gutes - liegt halt so in der Natur des Menschen ...  In einigen Parallel-Diskussionen geht es auch um Trainer und Hundeschulen und da meist über negativer Erfahrungen berichtet wird, fiel sogar schon der Begriff "bashing". Diese Umfrage kann das Bild gerade rücken, denn durch die Vergabe von Schulnoten können positive, neutrale und negative Bewertungen abgegeben werden. Es kann mehrfach geantwortet werden, so hoffe ich, dass eine Person mehrere Erfahrungen bewerten kann. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erfahrung mit mobiler Hundeschule “Relax“?

      Hallo zusammen, kennt jemand von euch die mobile Hundeschule “Relax“? Über Informationen würde ich mich sehr freuen. Besten Dank, Tanja

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundeschule in Bottrop

      Hallo,
      meine Schwester und ich sind auf der Suche nach einer Hundeschule oder Hundetrainerin in Bottrop. Kann mir da jemand ein paar Tipps geben? Worauf sollten wir da überhaupt achten? Wie sind die Preise so?
      Über Antworten würde ich mich sehr freuen,
      Tanja

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wer hat Erfahrung mit der Hundeschule FIRST CLASS in Stuhr?

      Hallo Hundefreunde. Hat jemand hier auch schlechte Erfahrung gemacht mit der Hundeschule FIRST CLASS am Kiekutsee in Stuhr? Würde mich gerne darüber austauschen, ggf. auch bei PN.

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.