Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Tiamo

Lösen im eigenen Garten? Bin ich die einzige die geht?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

seit unsere Honey da ist, fällt es mir besonders auf - das ich die ganzen Hunde, die hier so in der Nachbarschaft wohnen eigentlich NIE "Gassi" gehen sehe. (Bis auf 2 Ausnahmen!)

Ich überlege, ob alle Hunde dann in den eigenen Garten oder sogar ins Haus machen? Aber die brauchen doch auch Auslauf. Mich wundert das sehr. Vorallem find ich es ehrlich gesagt ekelig, wenn der Hund in den eigenen Garten pinkelt oder sein Häufchen setzt. Ich meine, man läuft da doch dauernt lang - oder die Kinder spielen dort!

Wie oft geht Ihr denn am Tag Gassi?`Bzw. wie oft macht Ihr ne "große Runde" - damit Euer Wauzi auch genug Bewegung bekommt und wie oft geht ihr nur kurz zum lösen raus?

Natürlich gibt es unterschiedliche Tage - aber ich meine so im allgemeinen?

Gibt es bei Euch auch "Gartenlöser"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Ich gehe mit Linda mind 2x am Tag etwa 45 Minuten Gassi.

Je nach Wetter und Stimmung, auch mal länger bzw kürzer.

Linda verbindet ihr Gassi, mit lösen und Bewegung. Einfach nur lösen, gibts bei uns nicht.

Sie ist allerdings auch oft im Garten und dort setzt sie auch ab und an mal eine Pfütze, aber das ist eher eine Ausnahme.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich geh mit Pancho immer 3x täglich-wir wohnen zwar auf einem Reithof, aber er macht nicht in sein "Revier"-höchstens mal markieren, wenn ein "Fremdling"vorher markiert hat.

Ansonsten fände ich es auch viel zu öde-er braucht seine Bewegung und ich hab natürlich auch großen Spaß daran.

Generell finde ich das "Lösen"im Garten nicht schlimm, wenn der Hund trotzdem genug Auslauf hat,nicht nur im Garten hockt und der Garten eine reine Hundetoilette ist:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

genau die selbe Frage stelle ich mir auch oft. Bei uns im Ort sind ca. 50 Hunde und davon sehe ich ab und an, aber immer die selben.

Mein Hündin ist 16 Monate und ich habe sie seid einem Jahr.

Also ich gehe morgens 1 - 1 1/2 Stunden und Mittags 10 Minuten zum lösen.

Nachmittags wieder 1 1/2 Stunden und Abends nochmal 10 Minuten zum lösen.

Bin mal gespannt wie andere es machen. Wie machst du es denn und wie alt ist dein Hund und wie lange hast du ihn schon???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo!

Ich laufe 3x täglich. Da gibts in Deiner Abstimmung keinen Knopf für... ;)

Meine Runden sind unterschiedlich lang, zudem nehme ich meinen Hund überall mit hin. Wir trainieren täglich irgendwas, spielen, üben...

2-3x Wöchentlich zur Rettungshundestaffel.

Leider gibts genug Leute die glauben, Hunde brauchen weder Auslauf noch Beschäftigung. :motz:

Ach ja....in unseren Garten darf sie auch machen...war als Welpe gar nicht anders möglich. Ich habe zudem keine Kinder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich laufe 3x täglich. Da gibts in Deiner Abstimmung keinen Knopf für... ;)

Meine Runden sind unterschiedlich lang, zudem nehme ich meinen Hund überall mit hin.

DITO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gehe mit meinen wenn ich arbeiten gehe am Vormittag halbe Stunde und mittags auch eine halbe Stunde bei uns auf den Lagerhof. Dann hat er morgens wenn wir zur Arbeit gehen noch Zeit zu schnüffeln und abends wenn es wieder nach hause geht. Am Wochenende gehe ich Samstags immer ausgiebig mit ihm raus, da kommt schon mal zwei drei Stunden zusammen. Da rennt er aber auch ohne Leine rum. Sonntags ist dann der ruhige Tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DITO

Was bedeutet das? Unterschreib?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Moinsen,

morgens gibt's 20 Min am Rad mit zwischenzeitlichem "Lösen".

Mittags, wenn ich von Arbeit komme , fahre ich mit Dana in die Botanik und bin mindestens 1 Std. mit ihr unterwegs.

Anschließend bei gutem Wetter Garten.

Abends je nach Laune, Zeit und Wetter entweder eine Fahrradrunde oder einen langen Marsch am Deich oder Strand (kommt im Sommer eher öfter vor).

Im Garten löst Dana sich, wenn sie morgens nichts gemacht hat (kommt ab und zu mal vor) und ich sie nach der Arbeit gleich raus lasse.

In meiner Nachbarschaft leben auch viele Hunde, aber ich sehe sie eher selten, weil meine Gassizeiten halt anders sind. Außerdem meide ich die Gassi-Orte, wo immer alle hingehen ;)

Von mir könnten die auch denken, dass ich kaum mit meinem Hund unterwegs bin, weil ich selten anzutreffen bin :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also nen festen Rhythmus haben wir nicht, aber wir gehen in der Regel 3x am Tag mit ihr und bevor es ins Bett geht, darf sie nochmal in den Garten pieseln.

Sie wird aber meistens überall mit hingenommen und jetzt im Sommer ist die Terrassentür fast immer offen. Also wenn sie ganz dringend müsste kann sie da machen. Das große Geschäft macht sie jetzt aber seit 3 Wochen gar nicht mehr in den Garten und pinkeln nur noch gaaaaaaanz selten (außer Abend Pipi)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.