Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Ele

Milben, Ekzem oder Schlimmeres?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe vorhin etwas entdeckt, was mich etwas unruhig stimmt! Wie toll....es ist ja auch Mittwoch...und zudem noch vor einem Feiertag!!!

Unsere alte Hundedame (13 J.) hat plötzlich kreisrunden Fellverlust an der Backe...also wirklich an der Backe und zwar beidseitig. Aufgrund ihres wuscheligen Fells sieht man das nicht.

Doch beim Kraulen vorhin, habe ich irgendetwas klebriges gefühlt....und nachgeschaut. Das ist nicht so ganz einfach bei ihr... sie ist furchtbar zimperlich, sobald sie das Gefühl hat, man tastet etwas ab.

Na ja, jedenfalls sah ich dann den Haarausfall und die Haut darunter ist wie Hornhaut. Drumherum fühlt es sich pustelig an, sodass ich denke, dass das gefühlte klebrige auf "wundsein" hinweisen könnte.

Kratzen tut sie sich aber nicht, zumindest nicht solange ich es jetzt beobachtet konnte! Die letzten Tage, denn das muss sie ja schon ein wenig länger haben, war aber auch weiter nis auffällig.

Nur wirkt sie in den letzten Tagen ein wenig matt!

Jetzt rätsel ich hier rum, was das nun sein könnte...auch weil sie ja schon recht betagt ist!

Hat einer von Euch viell. eine Idee???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf die Ferne nicht. Es kann sein dass durch ein geschwächtes Immunsystem was ausgebrochen ist was sie schon länger hat (Milben, Pilze z. B.), es kann auch sein dass sie sich durch eine Verletzung eine Infektion zugezogen hat die den Hund jetzt schwächt (kann sie irgendwo hängengeblieben sein?).

Mehr kann nur der Tierarzt sagen.

LG, Karin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Klebrig find ich merkwürdig.

Aber Milben glaube ich nicht - eher´n Pilz.

Das sind dann meistens so runde Flächen, wo´s Fell "abfällt".

Ruf doch mal bei eurem Doc an, meistens haben die doch nen Notdienst.

Alles Gute euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Karin

Danke erstmal, für deine Idee. Ich weiss natürlich,dass Ferndiagnosen kaum möglich sind. Habe auch nur einen Ansatz gesucht.

Du hast aber schon ganz gut getroffen...denn unsere Lena hat seit längerem einen größeren Tumor, der von 2 Ärtzen begutachtet wurde. Keiner kann sagen ob gut oder böse, beide sind sich einig keine Punktur oder sonstiges zu unternehmen, da der Tumor zum operieren zu groß wäre und man ihn deshalb gar nicht anrühren möchte...damit er sich nicht aufgrund eines Eingriffes schneller entwickelt.

Habe aber nun die Angst, dass diese neuen Veränderungen etwas damit zu tun haben könnten. Montag stehe ich jedenfalls direkt vor der Tür

@moorteufel

Notdienst scheint es mal wieder nicht zu geben.Habe das schon versucht. Aber, wenn Du oben liest, und es damit in Verbindung stehen sollte (??!!) dann reicht es sowieso auch Montag noch.

Wie ich schon schrieb... es quält sie ja nix...kein Juckreiz oder Schmerz...

Nur wollte ich...für mich.. nach einem Ansatz suchen. Viell.eher als Beruhigung.

Ich bin mir ja schon im Klaren darüber, dass das über reines Schreiben kaum zu ergründen ist.

Viell. wäre es jemand bekannt vorgekommen.

Danke trotzdem Euch beiden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drück die Daumen dass es nur eine Kleinigkeit ist!

LG, Karin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich gar nicht gut an. Ich befürchte, dass es ein Hot Spot sein könnte. Auf keinen Fall irgendwelche Cremen oder Salben draufschmieren!!! Schau mal bei dem Link unter Hot Spot nach. Evtl. helfen Dir die Links bei den Hautkrankheiten weiter. Es gibt etliche Fotos.

Auf jeden Fall solltet ihr morgen zum TA. Falls es schlimmer wird, noch heute zum Notdienst. Meine Bulldogs haben z.Z. auch wieder diese verdammten Hot Spots. Aber wir haben schon alle geeigneten Medis (DERMACOOL, BUROWSCHE LÖSUNG) daheim und wissen was zu tun ist.

Du könntest schon mal die Haare vorsichtig entfernen. Dann kommt Luft dran und auch der Tierarzt kann alles besser sehen. Mit einem Hot Spot ist nicht zu spaßen. Der Hund bekommt auch sehr starke Schmerzen und die Infektion breitet sich rasant aus.

http://www.polar-chat.de/topic_34065_11.html

Ich wünsch Euch gute Besserung und KEINEN Hot Spot.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das hört sich gar nicht gut an. Ich befürchte, dass es ein Hot Spot sein könnte. Auf keinen Fall irgendwelche Cremen oder Salben draufschmieren!!! Schau mal bei dem Link unter Hot Spot nach. Evtl. helfen Dir die Links bei den Hautkrankheiten weiter. Es gibt etliche Fotos.

Auf jeden Fall solltet ihr morgen zum TA. Falls es schlimmer wird, noch heute zum Notdienst. Meine Bulldogs haben z.Z. auch wieder diese verdammten Hot Spots. Aber wir haben schon alle geeigneten Medis (DERMACOOL, BUROWSCHE LÖSUNG) daheim und wissen was zu tun ist.

Du könntest schon mal die Haare vorsichtig entfernen. Dann kommt Luft dran und auch der Tierarzt kann alles besser sehen. Mit einem Hot Spot ist nicht zu spaßen. Der Hund bekommt auch sehr starke Schmerzen und die Infektion breitet sich rasant aus.

http://www.polar-chat.de/topic_34065_11.html

Ich wünsch Euch gute Besserung und KEINEN Hot Spot.

An einen Hot Spot glaube ich nicht, da es sie nicht juckt und auch nicht schmerzt. Sie jammert auch nicht und fühlt sich ansich auch nicht unwohl.

Ich werde berichten, wie wir verfahren sind.... nach Eintritt einer Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.