Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Robbynchen

Keine Nacht durchschlafen - Hund fiept

Empfohlene Beiträge

Hallo und guten morgen,

unsere Abby ist jetzt drei Wochen bei uns. Eigentlich läuft alles super.

In den letzten vier Nächten jedoch, fängt sie morgens ca 4.00 Uhr an zu fipen. Steht dabei vor der Schlafzimmertür.

Die Tür ist offen und sie könnte reinkommen.

Wenn ich dann aufstehe, legt sie sich in ihr Körbchen und pennt weiter.

Wir haben in der Wohnung einen Raum, wo unsere Computer und der Fernseher sind. Hier steht auch ihr Körbchen.

Wir müssen sie jede Woche ca. 2 Stunden alleine lassen, da ich mit meinem Mann ins Krankenhaus fahren muß. Deswegen haben wir eine Kamera laufen lassen. Wenn wir weg sind, legt sie sich ins Körbchen und gibt keinen Mucks von sich.

Tagsüber gehe ich vier mal mit ihr. Ca. 3/4 Stunde, weil sie mehr noch nicht schafft. 2 x tägliche mache ich mit ihr Suchspiele. Zwischendurch wird auch noch mal geknuddelt und sitz geübt.

Allso ausgelastet ist sie.

Zwei Nächte habe ich jetzt versucht, das fipen zu ignorieren. Leider ohne erfolg.

Jetzt habe ich mir gedacht, ich lege ihr eine Decke neben mein Bett und bringe ihr bei, auch dort zu schlafen.

Meint ihr, daß es so funktionieren wird und ich mal wieder durchschlafen kann? Oder habt ihr noch andere Tipps.

LG Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen erstmal.

Willst Du denn das sie später auch bei Dir im Schlafzimmer schläft? Wenn nicht würde ich es Ihr gar nicht erst angewöhnen, weil dann musst du es Ihr auch wieder abgewöhnen. Du könntest Ihr ne Tick Tac Uhr mit ins Körpchen legen.Dieses Gleichmäßige Geräusch beruhigt. Hört sich für mich so an als würde sie nachts wach werden und die Lage checken wollen ob Du noch da bist.Meldest Du dich ist für sie die Welt in Ordnung und legt sich wieder hin. Ist ja auch leise wenn alle schlafen.

Ansosnten versuch mal ein getragenes T-Shirt mit ins Körpchen zu legen. Sie riecht dann deinen geruch und ist beruhigter.

Wenn Du jetzt anfängst sie mit ins schlafzimmer zu nehmen hast du später das Problem das sie nicht verstehen wird warum sie das auf einmal nicht mehr darf, wenn Du dich dazu entschließt das du es nicht mehr möchtest.

Liebe Grüße Yve und Maja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

sie kann ruhig im Schlafzimmer schlafen, daß würde nicht stören.

Aber sie ist nur ruhig, wenn ich aufstehe. Ich habe auch schon mal einen Kaffee getrunken und bin dann wieder ins Bett. Gleiche Spiel. Sie steht vor der Tür und fipt.

Deswegen der Gedanke, wenn sie neben mir schläft ist sie vielleicht ruhiger.

LG Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es Euch nicht stört, dass sie im Schlafzimmer schläft, warum nicht,

einen Versuch ist es wert.

Dann wünsche ich mal süsse Träume :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ist sie denn schon stubenrein? wie alt ist sie denn? Vielleicht muss sie?

Hast Du schon mal versucht wenn sie fiept sie zu nehmen und draußen mit Ihr Pipi zu machen und dann direkt wieder in Ihr Körpchen?

Kann auch sein das sie bespaßt werden will. Wenn Du nein sagst oder Geh ins Körpchen, geht sie dann wieder weg? Oder musst du sie bringen?

Unser Hundetrainer würde jetzt sagen eine unerwünschte Handlung (fiepen) muss der Hund mit etwas negativem verknüpfen(nein) um zu schnallen das es nicht erwünscht ist. Aber im Moment stehst du auf, bringst ihn zum Körpchen, gehst Kaffee trinken und eigentlich kriegt er ja was er will. Warum sollte er dann damit aufhören?

Also versuch mal einen langen Atem zu haben.Gedult. Immer wieder Nein sagen oder Geh ins Körpchen, wenn er dann alleine gehen kann. Sobald Du aufstehst hat er was er will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abby ist 2,5 Jahre alt. Sie muß nicht, da sie ja, wenn ich aufstehe, in ihrem Körbchen weiterschläft.

Abby ist ein Labor-Beagle und hat vor allem und jedem Angst.

Wenn ich nein sage, ist sie einen Moment ruhig und dann fängt sie wieder an.

Was mich nur wundert ist, daß sie das erst die letzten vier Nächte macht. Vorher hat sie ganz ruhig geschlafen. Ich denke mir, daß sie jetzt nach drei Wochen bei uns, eine Bindung aufgebaut hat und nicht versteht, warum wir solange ohne sie in diesem Zimmer sind.

Aber obwohl die Tür offen steht und sie jederzeit reinkommen könnte, tut sie dieses nicht.

LG Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Möglicherweise ist ihr ihr Schlafplatz nicht "sicher" genug!?

Wenn sie im Schlafzimmer schlafen darf, dann richte ihr doch eine Ecke neben Dir ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.