Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Ele

Wer kennt sich etwas mit Immobilien und Maklerprovisionen aus?

Empfohlene Beiträge

Hallo, hallo...

ich suche jemanden, der mir ganz zwanglos und unverbindlich etwas zum Maklergesetz sagen kann!

Nur als erste Info!

Möchte mir zusätzlich neue Kosten erstmal ersparen und frage deshalb einfach mal hier nach!

Viell. gibt es ja jemanden!

Wenn dann...bitte, bitte melden!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weiss denn wirklich keiner ein wenig Bescheid???

Ich brächte nur eine Vergleichsantwort um dann weiterb machen zu können.

Genaueres auch gerne über PN.

Wäre schon wichtig!

Danke derweil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Dann sag doch mal was du wissen möchtest.

Hallo, hallo...ich suche jemanden, der mir ganz zwanglos und unverbindlich etwas zum Maklergesetz sagen kann!Nur als erste Info!

So finde ich das wenig aussagekräftig.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Maklergesetzt"??? Wäre mir neu, wenn es so was gibt :D

Vielleicht kann ich dir helfen; hab bissel Erfahrung in dem Bereich!

LG, Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OK...dann mal vorab den Sachverhalt....

Aus aktuellem Anlass also die Frage hier in die Runde!

Fam. X möchte ein Haus kaufen und hört über Ortsbewohner von einem Verkauf innerorts. Man nimmt Kontakt zum Verkäufer auf und wird sich im Laufe der nächsten Tage tatsächlich einig.

Jedoch ist auch ein Makler eingeschaltet, den Fam. X aber ausklammern möchte sowohl als auch der Verkäufer.

Es wird beschlossen den 3-Monats-Vertrag abzuwarten, um dann regulär die weitere Abwicklung zu tätigen.

10 Tage vor Ablauf des Vertrages gibt die Maklerin einen wohl festen Interessenten an, der die volle Kaufsumme bereit ist zu zahlen.

Der Verkäufer holt Rechtsauskunft ein, um die Absprache mit Fam. X zu klären.

Die Mitteilung lautet (frei übersetzt), dass der Verkäufer im einem solchen Falle nicht nur die ausgemachte Provision an den Makler zu zahlen hat, sondern ggf. auch die Ausgleichssumme für eine evtl. Ersatzimmobilie, die dem jetzigen Interessenten angeboten werden kann, sollte diese im Preis höher sein!

Kann jemand aus Erfahrung berichten, ob diese Vorgehensweise üblich ist...immer zum Tragen käme, sofern ein Ersatzobjekt voranden WÄRE... oder wäre dies ein Ausnahmefall???

Viele Grüße und danke im Voraus für rege Antwortbeteiligung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also das mit der "Ersatzimmobilie" hab ich noch nie gehört...Und da ich im Bereich der Immobilienverwertung arbeite hätte ich da mit Sicherheit schon mal von gehört, wenn es so eine Regelung gebe!

Anders sieht es mit der zu zahlenden Provision aus! Ist denn zwischen der Fam. X und dem Verkäufer ein (Vor-) Vertrag geschlossen worden? Soll unbedingt an die Fam. X verkauft werden?

Der Verkäufer wird wohl in den sauren Apfel beissen müssen und dem Makler seine Provision zahlen dürfen!! Bzw. vielleicht teilt er sich das mit der Fam. X?

M. E. steht dem Makler in dieser Konstellation auf jeden Fall seine Provision (3-6 % in der Regel) zu!

Besteht ein Maklervertrag?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also das mit der "Ersatzimmobilie" hab ich noch nie gehört...Und da ich im Bereich der Immobilienverwertung arbeite hätte ich da mit Sicherheit schon mal von gehört, wenn es so eine Regelung gebe!

Anders sieht es mit der zu zahlenden Provision aus! Ist denn zwischen der Fam. X und dem Verkäufer ein (Vor-) Vertrag geschlossen worden? Soll unbedingt an die Fam. X verkauft werden?

***Ja, es soll schon an Fam. X verkauft werden, es gibt aber nur mündliche Absprachen unter beiden Parteien**

Der Verkäufer wird wohl in den sauren Apfel beissen müssen und dem Makler seine Provision zahlen dürfen!! Bzw. vielleicht teilt er sich das mit der Fam. X?

***Die Provision wurde quasi einkalkuliert, wobei der Verkäufer hierzu auch noch Auskunft einholen wird, wie hoch die dann sein darf. Letztendlich hat Fam X nie Kontakt zum Makler gehabt. Lediglich.. und das steht auch noch nicht mal konkret fest, soll es einen angeblichen Käufer aus dem Maklerpool geben***

M. E. steht dem Makler in dieser Konstellation auf jeden Fall seine Provision (3-6 % in der Regel) zu!

Besteht ein Maklervertrag?

***Maklervertrag besteht, für 3 Monate. Dieser steht kurz vor der Beendigung**

Habe mal die Antw. in *** gepackt***

Danke Dir soweit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.