Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Erkennen Hunde "Größenunterschiede"?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo ihr Lieben,

ich bin irgendwie verwirrt-der eine sagt das, der andere das...naja, ist ja auch oft so, aber was sagt ihr, dass würde mich interessieren.

Also, ich bin der Meinung, dass ich am Verhalten meines Hundes sehr deutlich erkennen kann, dass er ganz klar erkennt, ob ein Hund größer, oder kleiner ist als er!

War auch mal auf nem Seminar von Martin Rütter und er bestätigte es in seinen Vorträgen auch.

Jetzt hat meine Freundin, die sich in den Sommerferien ein RR-Welpen mit ihrer Familie holt, mir erzählt, dass sie viele Bücher über Erziehung etc. momentan liest und das DIE "Hundeflüsterin"überhaupt(hab leider den Namen vergessen) in ihrem Buch schreibt, dass Hunde keine Unterschiede der Größe wahrnehmen können.

Ich kann das nicht glauben, wenn Pancho auf einen Rüden trifft, der unkastriert ist und dazu noch ein ganzes Stück größer, dann macht er sofort einen Bogen.

Ist sein gegenüber gleich großer, oder kleiner, dann checkt er schon mal die Lage ab und macht einen auf dicke Hose(natürlich nur Machomäßig, ohne "Gewalt")

Ausgenommen, bei kastrierten Rüden, Welpen und Hündinnen, die haben eh Narrenfreiheit bei ihm.

Was sagt ihr?ich bin gespannt!

LG K*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Hunde das nicht wahrnehmen könnte, würden sie ja auch ihre Umwelt nicht einschätzen können!?

Das würde allerdings erklären, warum Gemma sich ständig den Kopf an der Tischkante stößt... ;)

Nein...ich kann mir das nicht vorstellen...wie könnten sie sonst Agility machen? Oder sonst irgendwelche Abstände einschätzen?

Oder soll das NUR für andere Hunde gelten? Wie soll das gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Giro hat auf größere Hunde recht unsicher reagiert. Mit kleinen Hunden hatte er keine Probleme.

Ja, er konnte die Größe unterscheiden. Ich bin mir aber nicht sicher ob er seine eigene Größe einschätzen konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube schon, dass Hunde Größenunterschiede erkennen. Nur ist es manchen vielleicht egal.

Ich glaube das deshalb, weil meine Hündin mit Hündinnen, die kleiner sind, als sie selbst, überhaupt keine Probleme hat. Mit gleich großen oder größeren Hündinnen muss ich da schon eher aufpassen....

Während meinem Rüden die Körpergröße seines Gegenübers pupsegal zu sein scheint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn Hunde das nicht wahrnehmen könnte, würden sie ja auch ihre Umwelt nicht einschätzen können!?

Das würde allerdings erklären, warum Gemma sich ständig den Kopf an der Tischkante stößt... ;)

Nein...ich kann mir das nicht vorstellen...wie könnten sie sonst Agility machen? Oder sonst irgendwelche Abstände einschätzen?

Oder soll das NUR für andere Hunde gelten? Wie soll das gehen?

Mmh, ja sehe ich ja auch so-obwohl dann wären wir auch wieder bei der Sachen mit der Höhe....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Percy überschätzt seine Größe, (falls er das einschätzen kann *ggg* )

MEiner ist soeiner, der immer denkt, er wäre eine Dogge ;)

Dabei ist er ein Flummi :P

Das würde ich auch mal gerne wissen wollen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin ja froh, dass ihr auch denkt , dass sie das können-meine Freundin hat mich für verrückt erklärt!!

Begründen konnte sie es aber auch nicht, außer mit "Das stand in dem Buch von....." quasi, die Frau von Monty Roberts , nur für Hunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe es ähnlich:

Ich denke schon, dass Hunde die Größe ihres Gegenübers einschätzen können (wie ich immer wieder schmerzlich erfahren muss, sobald uns ein Hund so in Westie-/Dackelgröße entgegen kommt :Oo ), aber nicht ihre eigene.

Stand der letzten Forschung, bzw. meinem Informationsstand, weiß man ziemlich sicher, dass Hunde kein Ich-Bewusstsein haben, anders als Raben, Primaten und Delfine, die sich wohl im Spiegel "identifizieren" können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lese gerade "Die Hunde-Uni" von Viviane Theby. Sie beschreibt dort Übungen wo Hunde nicht nur lernen immer das größte Objekt zu bringen, sondern auch Formen, Farben, Schriftzeichen und Würfelseiten zu unterscheiden!

Wenn Hunde solche Aufgaben lösen können, werden sie ja wohl auch sehen, ob ein Artgenosse grösser oder kleiner ist als sie. Bei Beutetieren klappt das ja auch.

Unglaublich was manche "Hundeflüsterer" für'n Mist schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich lese gerade "Die Hunde-Uni" von Viviane Theby. Sie beschreibt dort Übungen wo Hunde nicht nur lernen immer das größte Objekt zu bringen, sondern auch Formen, Farben, Schriftzeichen und Würfelseiten zu unterscheiden!

Wenn Hunde solche Aufgaben lösen können, werden sie ja wohl auch sehen, ob ein Artgenosse grösser oder kleiner ist als sie. Bei Beutetieren klappt das ja auch.

Unglaublich was manche "Hundeflüsterer" für'n Mist schreiben.

DANKE!!

Ich werd nochmal den Namen der sogenannten Hundeflüsterin erfragen und dann hier reinschreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.