Jump to content
Hundeforum Der Hund
Meyra

Wieviel würdet ihr für einen Mischlingswelpen nehmen oder bezahlen?

Empfohlene Beiträge

Einen ungeplanten Wurf ist was was die Welt nicht braucht, man kann ja einfach alle Tierarztrechnungen aufheben, wenn man meint es muss sein auch die Belege für Futter oder was noch dazukommt und diese Kosten dann auf die Welpen umlegen... weil Geld verdienen mit einem ungeplanten Wurf muss nicht wirklich sein...

Viele Grüße

Carmen

Und wer bewusst solche Welpen,,zuechtet,kauft und weiterverkauft", hat in meinen Augen den Namen Zuechter nicht verdiehnt, er ist lediglich als ignoranter Vermehrer und Hundehaendler zu bezeichnen, der auf Kosten der Hunde illegal und steuerfrei zu Geld kommen will!

Wer solche Hunde,,kauft"unterstuetzt die Verbreitung von Hundeelend,denn solange diese gewissenlosen Vermehrer Geld fuer ihre Sauerei bekommen, hoert das nie auf!

Darum bezahle ich einen Mischling nicht, die Ausrede ,,es war ein Unfall"ist zu 99%faul und unglaubwuerdig........ Wimette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

HILFE!!

Nun aber bitte mal damit aufhören alle über einen Kamm zu scheren. Wo sind wir denn?

Es gibt bei Rassezüchtern, Hobbyzüchtern und "Unfällen" solche und solche.

Pauschalurteile gehören an einen alkoholisierten Stammtisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Darum bezahle ich einen Mischling nicht, die Ausrede ,,es war ein Unfall"ist zu 99%faul und unglaubwuerdig........

Wimette, meine Shelly stammt aus so einem 1%igen Wurf!!!!!

Die Hündin wurde ungewollt schwanger!

Meine Bekannte hat alle Kosten, die angefallen sind, auf die Welpen umgelegt und kam auf einen Betrag pro Welpe von 200 €.

Die Welpis hat sie dann für 90 € abgegeben, weil es ihr wichtiger war, dass sie ein gutes neues Zuhause bekommen.

Sie legte Wert darauf, dass VOR und NACH der Abgabe noch persönlicher Kontakt bestand, hat auch Anfragende abgelehnt, weil ihr Bauch ihr sagte, das geht schief.

Heute noch, 2 Jahre danach, besteht untereinander reger Kontakt.

Die Hündin wurde nach diesem einen einmaligen Wurf kastriert, damit sich das nicht noch einmal wiederholt.

Du siehst, es kann auch anders gehen, ohne an den Profit zu denken.

Und ich denke mal, deine Prognose von 99% ist doch etwas hochgegriffen, oder? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was das Stubenrein betrifft , kann ich nur sagen , das meine Nachbarin ihren Hund auch Mischling von Privatpersoenen bekommen hat .Die Frau hatte vorher noch nie einen Wurf Welpen , hat sich aber sehr bemüht .Sie hat es geschafft den Wurf

stubenrein zu bekommen und hat sie ans Auto fahren gewöhnt . Also zumindest kenne ich das so von ihr . Es ist nicht unmöglich das in dem alter hinzubekommen . Das können natürlich nicht alle , aber wenn ich sehe das sich jemand so reinhängt finde ich das klasse.Meine Nachbarin hatte zu dieser Frau noch 3 Jahre KOntakt , sie wollte bis dahin noch wissen , wie es dem Hund geht .Was das Impfen angeht .Natürlich ist mir auch klar , das nicht alle Impfungen auf einmal gehen ,aber ich finde es wichtig , das die Welpen zumindest entwurmt und geimpft werden , so weit möglich .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das alles ist mir bekannt, und ich kann es sogar verstehen,doch immer nur verstehen und verzeihen und vergeben aendert nichts an der staendigen Nachproduktion! Warum stecken die Tierheime so voll???

Jedem,auch dem allerbesten und ehrlichstem Zuechter, kann ein Unfall passieren.........aber 99%davon sind keine Unfaelle!

Wenn ich keine Welpen will, dann bekomme ich auch keine, da giebt es verschiedene Moeglichkeiten.

Aber uns Menschen gelingt es immer wieder, bagatellisierende, fadenscheinige Ausreden zu finden!

Was ich noch sagen will:ich wuerde keinen Mischling kaufen,,kaufen"!

Wenn er aber, aus welchen Gruenden auch immer vor meiner Tuer liegt, dann ist er fuer mich ein Hund, der meine Hilfe noetig hat......und er wird sie bekommen, voellig egal aus welchem Mix er ist!

Versteht Ihr was ich meine? Wimette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Was ich noch sagen will:ich wuerde keinen Mischling kaufen,,kaufen"!

Wenn er aber, aus welchen Gruenden auch immer vor meiner Tuer liegt, dann ist er fuer mich ein Hund, der meine Hilfe noetig hat......und er wird sie bekommen, voellig egal aus welchem Mix er ist!

Versteht Ihr was ich meine?

Neee, sorry, versteh ICH nicht!!! :???

Was hast du gegen Mischlinge???

Haben nur Rassehunde bei dir das Privileg, *gekauft*, rechtmässig erworben zu werden?? :???

Ich hab meine Mischlinge auch *gekauft*!

Den einen aus dem Tierheim, den anderen halt von meiner Bekannten.

Im übrigen finde ich deine 99% *keine Unfälle* immer noch aus der Luft gegriffen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ein Gegner der sogenannten Mischlingszuchten!

Sehr vielen Rassehundezuechtern sollte das Privileg entzogen werden,weil sie gewissenlos zuechten und verkaufen! Wimette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich bin ein Gegner der sogenannten Mischlingszuchten!

Sehr vielen Rassehundezuechtern sollte das Privileg entzogen werden,weil sie gewissenlos zuechten und verkaufen!

Wimette, wir reden hier immer noch von einem *Unfall*, nicht von einer geplanten Vermehrung irgendwelcher dubiosen Rassen!

Wenn du so gegen die Mischlingszuchten wetterst, alles über einen Kamm scherst, musst du auch die dazugehörigen Besitzer, die Leute, die sich für einen Mischling entscheiden, verdammen! :???

Schade! :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@wimette

dann haben Mischlinge bei dir keine Lebensberechtigung ??

Schon krass aber es ist deine Meinung und damit hat es sich für mich.

Ich habe meine Mixhündin aus dem Tierheim und ob sie als sie in Italien geboren wurde ein Unfall war oder nicht weiß ich nicht.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wer bewusst solche Welpen,,zuechtet,kauft und weiterverkauft", hat in meinen Augen den Namen Zuechter nicht verdiehnt, er ist lediglich als ignoranter Vermehrer und Hundehaendler zu bezeichnen, der auf Kosten der Hunde illegal und steuerfrei zu Geld kommen will!

DIESE Welpen wurden ja nicht gezüchtet... sie sind *passiert*. Auch wenn ich das nicht gut finde sollte man ruhig bleiben und das Beste draus machen - und zwar alle... die Besitzer der Hunde und die zukünftigen Besitzer der Welpen...

Wer solche Hunde,,kauft"unterstuetzt die Verbreitung von Hundeelend,denn solange diese gewissenlosen Vermehrer Geld fuer ihre Sauerei bekommen, hoert das nie auf!

In diesem Fall würde ich nicht von einem gewissenlosen Vermehrer sprechen... keiner von uns kennt Meyra und deshalb darf man nicht gleich so über sie hergehen... also bitte immer nett bleiben... :)

Darum bezahle ich einen Mischling nicht, die Ausrede ,,es war ein Unfall"ist zu 99%faul und unglaubwuerdig........

Um sowas zu behaupten müßte man ganz ganz viele kennen denen *so ein Wurf* schonmal passiert ist...

Jeder Hund der geboren wird hat ein recht darauf zu leben, er hat auch ein recht darauf dass er geliebt wird und dass man für ihn etwas hergibt oder aufgibt. Es kann nicht sein dass nur Rassehunde leben oder geliebt werden dürfen.

Meine Liene ist 16 Jahre alt geworden, ich habe sie mit 8 Wochen bekommen. Sie war ein Mischling und ich hab keine Ahnung ob sie geplant oder *passiert* war - war mir auch immer extrem egal. Sie war mein Hund und hatte es verdient gut zu leben - sie hat es sich nicht ausgesucht auf die Welt zu kommen, sie war da und suchte ein zuhause.

Ich für meinen Teil wünsche Meyra dass sie die Hunde verantwortungsvoll vermittelt, dass sie sie gut unterbekommt und viel Kontakt zu ihnen hat und dass sie jetzt besser dafür sorge trägt dass sowas nicht nochmal passiert... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...