Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Yuma

Was beim Impfen wirklich passiert!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo liebe Fories......hab da mal was gefunden, was ich schon länger wusste.......lest einfach selber....

LG Karina

www.der-gruene-hund.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

www.der-gruene-hund.de

jetzt geht´s ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:kuss: Danke Paige

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und dennoch werde ich meine Hunde weiterhin regelmäßig impfen lassen.

Mein Mann und ich haben seit unserer Kindheit mit zusammengerechnet insgesamt 10 Hunden in der Familie gelebt. Jeder dieser Hunde wurde geimpft, keiner erkrankte an einer der Krankheiten, gegen die er geimpft wurde, keiner zeigte irgendwelche Nebenwirkungen.

Würdet ihr bei Euren Kindern auch aufs Impfen verzichten??? Und jetzt sagt nicht, das sei ja ganz etwas anderes....Immer diese ach so schönen Statistiken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

also ich halte nichts von zuviel impfen.

Meine Hunde werden grundsätzlich in den erste Jahren

ein paar Mal (nicht jedes Jahr) geimpft und dann ab ca. 10 gar nicht mehr.

TW nur wenn es Not tut für das Ausland.

Ich habe mit dieser Methode gute Erfahrungen gemacht,

meine Tiere sind alle sehr alt geworden, auch ohne Impfschutz im Alter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich zitiere von der Seite:

"[...] Die Zeilen entsprechen einzig und allein meiner eigenen Meinung und spiegeln meine eigene Einstellung zu dem genannten Thema wieder. jeder erwachsene Mensch sollte in der Lage sein, zu hinterfragen, hat die Möglichkeit, sich zu informieren und zu einem eigenen Urteil zu kommen. [...]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kinder sind was anders :D Ich z.bsp. wurde als Baby nicht mal grundimunisiert und war der gesündeste Mensch, den ich kannte. Vor 2 Jahren hab ich dann blöderweise diese s**** Impfungen bekommen, alle komplett durch und ich bin dauernd krank jetzt,..hab ständig Kopfschmerzen etc.

Also ich lass mich mit Sicherheit nicht mehr Impfen! (das war jetzt mal Offtopic ;) )

Meine Hunde lass ich eigentlich schon impfen, wobei ich mir bei Candy noch überlege.

Ein sehr guter Heilpraktiker sagte mal zu mir, dass man rundum gesunde Hunde nicht impfen braucht, da diese "Antikörper" dann eigentlich schon größtenteils vorhanden wären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich bin mal böse: Nichtimpfer profitieren auch von der Impfung! solange es wenige sind ist der "Inselschutz" vorhanden.

zudem Bericht: es wird der Begriff "Wahrscheinlichkeit von Impfreaktionen" verwendet, der gute scheint aber nicht zu wissen was mathem. ein Wahrscheinlichkeit ist. die Ausführungen/ begründung sind mangelhaft.

Der ganze Artikel ist alles andere als wissenschaftlich! Schade, ich denke schon das da was dran ist, aber so läuft die Begründung ins unseriöse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, wenn ich mir so durchlese, WAS in diesen Impfstoffen so drin ist, dann denke ich mir nur:

NEIN DANKE!!!

Zitat: Geimpft werden nun aber unter anderem Stoffe wie Aluminium, Quecksilber, Tiergewebe, Krebszellen, Karzinogene, Sodiumphosphat und vieles mehr.

Ich kann mir NICHT vorstellen, dass es gesund ist, Quecksilber zu impfen. Ich habe es so gemacht, dass Bayanga grundimmunisiert worden ist und das wars. Sie hat ein super Immunsystem ist völlig gesund. Auf die zweite Impfung mit 12 Wochen hat sie sehr heftig reagiert. Sie war tagelang schlapp und hat erbrochen.

Sie bekommt nun noch alle 3 Jahre (wenn es sein muss, wegen Urlaub etc., sonst seltener) die Tollwut-Impfung und das war es.

Und zu der Frage, was ich mit meinen Kindern machen würde: Keins meiner Kinder wird jemals eine Impfung bekommen. Meine Mutter ist Homöopathin und hat Kinder mit Impfschäden gesehen...nein, danke!!!

Ich denke, eine gesunde Ernährung und Hygiene ist wichtiger als diese Panikmache und Überimpfung.

Ich bin übrigens auch nicht geimpft und hatte noch nie irgendwas komisches.....naja, und leben tu ich auch noch!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leila hatte vor 1 1/2 Jahren bei ihrer Impfung einen "Impfschaden"!

Sie konnte fast zwei Tage lang nicht mehr laufen, der Tierarzt meinte sie reagiere allergisch auf dem Impfstoff :think:

Aber ich lasse Leila alle zwei Jahre Impfen, wenigstens gegen Tollwut..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.