Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Boxer von der Teufelsbrut

Rangkämpfe, soll ich es sie klären lassen?

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

Acai und ihr Bruder geraten zur Zeit ziemlich häufig aneinander..

d.h.. sie spielen ne ganze weile und dann fängt meine an zickig zu werden und möchte ihm dann zeigen wo es lang geht..

Ihr Bruder lässt es sich meistens auch nicht gefallen und so kracht es hin und wieder (keine wunden)

Bis jetzt habe ich immer das ganze beendet weil ich nicht wollte das sie es regeln.. denn immer noch ich bin der Rudelchef ;) und ihr Bruder gehört ja eigentlich nicht zu unserem Rudel.

Was meint Ihr.. sollen sie es selber regeln ?

Oder eher nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir regeln die Hunde nix selbst. Das regele ich. Huck. Mama hat gesprochen!!! ;-)))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oki danke... so sehe ich es eigentlich auch ...

aber man sagt ja oder hört öfters.. wenn sie es nicht regeln dürften dann würde es sich alles anstauen und es würde noch mehr krachen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde die beiden das auch nicht "unter sich klären" lassen.

Wir bekommen häufig Besuch von Ellas Mama und Tara würde ihre Tochter am liebsten ständig dominieren. Wir unterbinden das. Ella ist hier zuhause und die Mama hat nur Besuchsrecht - ich lasse dieses Machtgerangel jedenfalls nicht zu...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
oki danke... so sehe ich es eigentlich auch ...

Dann hör auf dein Gefühl und handele danach!!!

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hast ja Recht... ;)

Die Kämpfe sind nur draußen nicht bei mir zuhause

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Ausspruch "die regeln das unter sich" kommt meist von Hundehaltern die keine Kontrolle über ihren Hund haben oder die es nicht interessiert weil ihr Hund größer oder stärker als die meisten anderen ist.

Meine Hunde haben nichts mit anderen zu regeln, gleich ob es fremde Hunde sind, Bekannte die sie öfter treffen oder die anderen Hunde im Haushalt. Sie dürfen nett plaudern wenn sie möchten aber wenn einer anfängt zu stänkern ist es vorbei. Rudeltheorien fassen da überhaupt nicht da die ständige Begegnung mit Fremden im eigenen Revier nicht natürlich ist, fremde Hunde die sich ab und zu begegnen kein Rudel sind und selbst wenn, die Rudelführer die Art und das Ausmaß des Kontaktes bestimmen würden.

LG, Karin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kommt drauf an, wie stark die Klopperei ist.

Wenns nur ein Anschiss ist, greife ich nicht ein.

Alles was darüber hinaus geht wird nicht akzeptiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Cimbria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so sehe ich es auch....Yuma fast 6 J. und Dana 10 monate.....beide Spielen wie die wilden und Yuma ist wirklich keine Dame beim spielen, sie spielt doch sehr Rüpelhaft und 2-3 m ....ist bis jetzt harmlos....aber Frauchie hat Adleraugen falls es ernst werden sollte....das letzte Wort hab ich!!! :D

Lg Karina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.