Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Princeza

Schwächeanfall - bitte dringend um Rat!

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Forumuser,

ich wende mich an euch weil ich total verzweifelt bin.

Unser Hund (Rüde bals 13 Jahre alt) hat Arthrose und leicht Hüftdysplasie. Er konnte damit gut leben hat jeden Tag Rymadil bekommen ist nicht mehr ganz so fit aber hat immernoch große Freude am Leben.

Gestern war meine Mutter mit ihm Spazieren und er ist einen abhang runter um aus dem Bach zu trinken. Er ist dann ein Schriitt zu weit gelaufen und an eine tiefe Stelle gekommen und sein arsch ist klatschnass geworden und da er langes fell hat (Collie) hat in das gewicht des nassen fells den po runtergezogen und er konnte nicht mehr aleine aus dem Bach meine Mutter hat dann versucht ihm zu helfen hat ihn aber die Böschung nicht hochbekommen. Er hat gekämpft dort hochzukommen. Irgendwann haben sie es dann geschafft. Doch dann war er total am Ende (was auch klar ist) war leicht desorientiert und konnte nicht mehr aufstehen.

Ich bin dann mit dem Auto hingefahren und wir sind gleich zum Tierarzt, der konnte uns nicht wirklich sagen was los ist.

Er hat ihm dann Rymadil, Kochsalzlösung (für den Kreislauf) und Traumeel gespritzt und hat gemeint wir sollen in ner Stunde schauen wies ihm geht.

Also ab nach hause (haben ihn getragen) ihn auf ne Decke gelegt und ein Wärmkissen auf den Po gelegt. Er hat sich dann bissle ausgeruht und immer wieder versucht aufzustehen aber er konnte kaum hoch und wenn dann war er sehr wackelig und ist gleich wieder zusammengebrochen.

Haben dann die ganze Nacht neben ihm geschlafen und er war Hundemüde.

Heute morgen ist er von alleine aufgestanden und hat getrunken was uns sehr glücklich gemacht hat. Aber er ist sehr schwach. Waren dann nur mittags kurz mit ihm draußen da hat er dann gepinkelt und konnte einigermaßen laufen ist dann aber nach 10 meter zusammengebrochen.

Ich hab so Angst...er will noch nicht gehen ich sehe es in seinen Augen das er kämpft...ich kann ihn nicht gehen lassen...weiß jemand rat was das sein könnte?

Danke euch für jeden rat...

Princeza

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde erst mal abwarten. Bei den älteren Herrschaften kommt es zuweilen zu Schwächeanfällen. Hinzu kommt noch, dass sie von Arthrosen, Spondylosen etc. geplagt werden. Mir geht es mit meinem Senior auch so.

Ich denke momentan darüber nach Rimadyl durch Previcox oder PhenPred zu ersetzen. Muss mal mit dem Doc plauschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo!

Das war sicherlich eine "mörderische" Anstrengung für den alten Herren - da braucht er etwas länger, um sich zu erholen.

Hat der Doc nicht gesagt, ob er noch mal Traumeel oder Rimadyl gespritzt bekommen soll?

Ich könnte mir gut vorstellen, daß er sich was im Popo gezerrt hat, bei dem Versuch aus dem Graben zu kommen.

Das dicke Fell wiegt ja auch ordentlich, und wenn die Hüften eh schon nicht in Ordnung sind...

Die Kondition ist ja auch meist nicht mehr soo toll.

Gönn ihm Ruhe und frag vielleicht euren Tierarzt nochmal, ob er über´s Wochenende noch eine Extra-Dosis Schmerzlittel bekommen soll.

Schön warm halten, Popo massieren und verwöhnen!

So schnell stirbt´s sich nicht.

Wenn er raus muß, zieh ihm vielleicht einen langen Schal oder ein großes Duschtuch unter´m Bauch durch, um ihn zu unterstützen.

Ich wünsche ihm gute Besserung und daß er schnell wieder auf die Füße kommt!

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich denke auch erstmal abwarten - klar leidet man mit, aber ich denke im Moment hat er den Vorfall noch nicht geweckt gesteckt.

Die Sache wird bei ihm einen Schock hinterlassen haben, dazu kommt die Überbelastung von Muskulatur und die Verkühlung. Lasst ihm Zeit das alles zu verdauen - kann ein paar Tage dauern - und beobachtet und schon schont ihn dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Princeza,

ich mußte letztes Jahr meine Labi einschläfern lassen. Bei ihm hatte ich genau das Problem. Aber wir haben nach dem ersten Zusammenbruch noch fast zwei Jahre eine schöne Zeit gehabt.

Wir wohnen zwar im Erdgeschoss aber da sind trotzdem vier Stufen. Allso habe ich ihm ein Geschirr angelegt und dann noch einmal einen Schal um, hinten. So konnte ich ihm helfen, in dem ich etwas Gewicht weggenommen habe.

Den Schal habe ich immer bei mir gehabt, bin nur noch kurze Strecken in Wohnungsnähe gegangen. Wenn es dann mal gar nicht mehr ging, konnte ich ihm mit dem Schal und Geschirr helfen.

Allso kann ich Dir hier nur sagen, helf Deinem Schatz. Du wirst sehen, wann er Hilfe brauch.

Übrigens, meiner bekam PhenPred. Hat ihm gut geholfen.

LG Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich seh es auch so wie meine Vorschreiber. So ein alter Opi braucht seine Zeit, um wieder einigermaßen auf die Beine zu kommen. Ruhe und viel Liebe von Euch, die richtigen Medis vom Tierarzt und dann wird es hoffentlich bald wieder besser werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen,

kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen!

Unsere Askja wird im Juli 14 Jahre jung und wenn sie sich mal richtig anstrengen muß, dann ist sie auch die nächsten 2-3 Tage schachmatt und schläft ohne Ende.

Gönnt eurem Opi Ruhe, vielleicht Rotlicht auf den hinteren Rücken ( bekommt Askja auch wegen ihrer Arthrose) und dann berappelt er sich sicher bald wieder.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für eure schnellen Antowrten, das hat wirklich sehr gut getan...

was mir nur angst macht wenn er schläft atmet er ziemlich laut und schnell...ist das ein schlechtes zeichen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht träumt er von dem "Unfall".

Aber , ich denke, du soltest mal Temperatur messen - vielleicht hat er sich auch erkältet.

Dann müßtest du den Tierarzt noch mal bemühen.

Nicht, daß der arme Kerl noch ne Lungenentzündung dazu bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.