Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Steffi1983

Mache mir Sorgen - Leberwerte erhöht! :-(

Empfohlene Beiträge

Wir waren heute mit Sammy bei unserer Tierärztin, weil er seit ca. einer

Woche ziemlich viel am trinken ist und dem ensprechend auch viel pullern

muss. Auch vom allgemeinbefinden ist er nicht so gut drauf gewesen, ziemlich

träge und lustlos. Tja dann sind wir heute also beim Arzt, ich ihr alles beschrieben,

sie meinte dann, dass sie eine Blutbild machen will um eventuelle Entzündungen usw.

auzuschliessen! Wir hatten ja vermutet das er vielleicht Zucker krank ist.

Grade kam dann der Anruf von der TÄ, alles ok... bis auf die Leberwerte :(

Die sind leider ziemlich erhöht. Muss mir jetzt am Montag Saft und Tabletten abholen,

und in 3 Wochen werden die Leberwerte dann nochmal kontrolliert. Wenn die dann

immer noch so erhöht sind dann muss weiter untersucht werden. Ich hoffe jetzt

ganz dolle das sich die Werte wieder normalisieren!!!

Danke fürs zu"hören" ;)

Lg Steffi und Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Das ist ja doof! Der arme Kerl.

Aber eigentlich erholt sich die Leber recht schnell wieder. Soll das regenerationsfähigste Organ sein.

Hattest du ihn vielleicht kürzlich auf Diät gesetzt?

Manchmal gehen danach die Leberwerte hoch.

Wir drücken mal tüchtig die Daumen, daß es bald wieder besser!

LG, Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja er ist immer noch auf Diät, das hat ja unsere TÄ angeordnet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, das ist echt nicht nett :( . Aber in der Schule in Bio hatten wir vor kurzem, das die Leber sich wirklich gut erholen kann, wenn man sie lässt :yes::kuss: . Ich mein mich zu erinnnern, das fettarmes Essen (also bei Menschen) wichtig ist, bei Hunden wird das nicht viel anders sein.

Das ist vielleicht nicht schon nächste Woche spürbar, aber so in ein - zwei Monaten bestimmt :kuss: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum "Abspecken"?

Hat das der gleiche Tierarzt verordnet, der jetzt die Blutuntersuchung gemacht hat?

Hätte der ja dann auch drauf kommen können....

Vielleicht könntest du Mariendistel-Dragees als Leberschutz geben.

Mich beruhigt es immer, wenn ich orten kann, woher ein abweichender Wert kommen könnte.

Nach Gewichtsreduktion passiert das halt öfter.

Manchmal macht auch die Galle schlapp.

Aber das kriegt man ja wieder in den Griff!

Alles Gute für deinen Jungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Dog,

fettarm wird er ja schon ernährt.

Die TÄ hat auch gesagt das sich die Leber meistens gut erholt.

Trotzdem mache ich mir Sorgen, bin bei meinem Sammy

halt ein kleines Sensibelchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Moorteufel,

die Diät hat sie vor fast acht Monaten angeordnet.

Hat lange gedauert bis er ein paar Kilos abgenommen hat.

Nur leider hat er die wieder zugenommen ohne das wir was

anders gemacht haben. Ja und seit 1 Woche ist er ja erst

so komisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

die Leber ist wirklich sehr regenerationsfreudig. Das wird bestimmt wieder. Ganz doll Daumen drück :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DANKE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

wie fütterst Du ? Barf oder Trockenfutter ?

Alles Gute für Deine Nase.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.