Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Unser erstes Training auf dem Hundeplatz

Empfohlene Beiträge

das hatten wir gestern, ich war beim SV im Nachbarsdorf hier.

obwohl ich ja so meine Bedenken bei Schäferhundvereinen so hatte :redface

ich wurde erstmal gefragt, was ich so mit Ben trainieren möchte, wo die Probleme sind.

Er läßt sich immer super leicht ablenken, gerade wenn andere Hunde in der Nähe sind.

Dann will er hin und spielen, die Ohren dann auf Durchzug :kaffee:

Wenn wir alleine unterwegs sind, klappt alles super, ranrufen,etc.

Auch das bei Fuß gehen an der Leine, das klappt so garnicht richtig.

Es wir in diesem Verein keine Gruppenarbeit gemacht, so wie ich das kenne von früher, jeder Halter bekommt " seinen" Trainer, dann wird auf dem Platz gearbeitet,

Ben muss erstmal lernen, unter Ablenkung sich trotzdem auf mich zu konzentrieren, das klappt so garnicht,

Wir haben gestern einfach nur an der Leine natürlich bei Fuss geübt, immer wenn er mich anguckt und richtig läuft, Leckerlie, das ist unserer große Baustelle.

D.h. unter der Woche weiterüben, üben üben üben.

Die Trainerin hat mir auch Spielzeug empfohlen, nur steht er überhaupt nicht auf spielen, so wirklich, d.h. apportieren oder Ballspiele oder so.

Aber ich werde mir was einfallen lassen, irgendeinen Ball, den er nur beim Training bekommt oder so.

Wäre das der richtige WEg, er soll ja lernen, sich auf MICH zu konzentrieren und nicht auf alles andere, was so um ihn rum passiert.

Agility hat sie mir auch empfohlen, das möchte auch auch gerne machen ,aber nur wenn die Grundlagen alle sitzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das klingt doch prima :)

Dann mal viel Spass und Erfolg beim üben :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hört sich gut an! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat euer Hund denn viele Hundekontakte? Darf er normalerweise zu anderen Hunden hin auf Spaziergängen? Wie beschäftigst du dich mit ihm auf Spaziergängen?

An was für Spielen hat dein Hund Interesse? Mag er Hetzen oder Zerren oder fangen spielen, schnüffelt er gerne?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hundekontakte hat Ben viele, und ich denke, darin liegt das Problem. Andere Hunde heißt für ihn, mit denen toben, bis der Arzt kommt .

Ich bin zwar dabei, mit ihm zu üben, bei Hundesichtungen :D erstma lbei mir zubleiben, bis ich die Lage gecheckt habe, aber er ist dann eben total abgelenkt und überhaupt nicht auf mich konzentriert.

Spielen im Sinne von apportieren oder Ballspiele etc, das mag er überhaupt nicht, bzw. hat null Interesse daran.

die Trainerin meinte allerdings, das ich das Spielzeug nicht dauerhaft hier rumliegen haben sollte, was bis jetzt der Fall ist, sondern einfach wegräumen soll.

Klingt logisch ,weil das was immer da ist, wird langweilig.

ER hat Stofftiere, Ball, etc. allerdings kaut er die nur kaputt.

Ich werde einfach den Tennisall und alles andere wegräumen, mal sehen, was er dann beim Training macht damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm. Wird denn dort immer alleine gearbeitet? Also gibt es auch keine Gruppen, wenn der Hund etwas belastbarer ist von der Ablenkungsseite her?

Weißt Du, ich glaube nicht an das Märchen, dass Hunde sich deshalb nicht auf den Menschen konzentrieren können, weil sie gelernt haben, dass andere Hunde nur spielen bedeuten.

Ich glaube einfach daran, dass Hunde sich um ihre Menschen wenig scheren, wenn sich die Menschen unlogisch und überpräsent verhalten. Warum sollte man etwas haben wollen und interessant finden, was immer verfügbar ist. Du bist immer da, bietest Dich immer an, andere Hunde sind eben nur ab und an zu haben.

Die Defizite würde ich bei mir selbst suchen, nicht bei den anderen Hunden.

Wird denn in dem Verein nur Prüfungsthema auf dem Platz gelehrt, oder geht es auch um das Leben im Alltag? Fußgehen für eine Prüfung hat für mich nämlich nichts mit dem entspannten Gehen an der Leine draußen zu tun.

Sherlock hat auch ne Menge Spielzeuge rumliegen, allerdings nicht die, mit denen wir auch arbeiten. Spielen bedeutet bei uns auch nicht diese ewige Wegschmeißerei, sondern eine gemeinsame Aktion, Suchen, Finden, Zerren etc. Von daher sind Tennisbälle, die nicht in Socken stecken, auch nicht so geeignet, weil sie a) ungesund sind und B) man selbst nicht anfassen kann beim Spielen.

Bin gespannt, was Du weiter berichtetst.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

also, es sind auch andere Hunde auf dem Platz, mit dem jeweiligen Besitzer und Trainer.

Ben soll eben lernen, draussen sich auf mich zu konzentrieren, bzw. mich nicht total zu ignorieren.

Und das fangen wir eben langsam an, klar suche ich nicht den Fehler beim Hund, sondern bei mir.

Daran arbeiten wir eben, ich muss lernen, Ben so draussen an mich zu "binden".

Er hört schon, wenn wir unterwegs sind, läuft nie wirklich weit weg, aber wenn andere Hunde da sind, ist es vorbei mit allem.

die anderen Hunde sind nicht schuld, das Ben sofort abgelenkt ist, es ist eben Ben, der sich ablenken läßt.

Und ich suche ein Spielie für Ben, was eben nur beim Training zum Einsatz kommt, ich weiß nur leider nicht welches :Oo

Es ist zwar ein SChäferhundverein, allerdings nicht so einer von früher, wie ich ihn kenne, nur Schäferhunde und es wird nach Schema F ausgebildet.

Es wird auf jeden Hund wohl individuell eingegangen, allerdings war ich ja auch erst einmal da.

Mal sehen, was die anderen Tage bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

also Jack fährt voll auf dieses Ding ab..

Ist echt praktisch, weil du damit toll zergeln kannst, aber auch gut werfen, verstecken usw und es gibt auch eine schwimmende Version.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.