Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Rocknrebell

Welcher Hund darf ein Spürhund werden?

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben

Ich hab mich gerade gefragt ob es spezifische Hunde sind die Rettungshunde werden dürfen oder können oder ob man jeden Hund dazu ausbilden kann,darf?

Und ab wann man dann mit der Ausbildung anfangen soll?

Folgendes: Ich glaub unserer Maja ist ne echte Spürnase. Das sie suchspiele liebt und am liebsten kleine Spielzeuge oder Puschen sucht und findet finde ich schon ausergewöhnlich nur gerade hats mir die Sprache verschlagen. Bin mit meinen Kids und Maja zum Spielplatz, direkt daneben ein riesen Feld für Hunde zum spielen laufen buddeln. Kinder aufn Spielplatz ich mit Maja am suchen, buddeln und spielen. Hab nicht hingeguckt, zack Kinder weg.

Ich mir voll Sorgen gemacht, dachte wo sind die Hin, hab ich Maja gesagt wir müssen Justin und Julian suchen.Hab gerufen und bin durch die Siedlung.Zwei Mal. Nix. Laufen wir wieder zurück zum Spielplatz , auf halben Wege steht Maja auf dem Weg und Bellt. Steht da einfach und Bellt.

Ich dreh mich um wer kommt uns entgegen, die Kinder.

Hat sie nun die Kinder entdeckt und wollte Bescheid sagen? Keine Ahnung....Aber ich bin davon überzeugt das Maja eine prima Spürnase ist und schon schnallt wenn was gesucht wird....

Yve und Maja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geh doch mal in eine Rettungshunde- oder Mantrailing Gruppe und schaue, ob das was für Euch ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Yve,

Zunächst einmal, SUCHEN! kann jeder Hund. Das braucht er nirgens lernen... :kaffee:

Wenn Du Dich für die Rettungshundearbeit interessierst, frage bei Staffeln in Deiner Umgebung nach. Checke vorher FÜR DICH ab, ob Du bereit bist, viel Zeit und Arbeit(auch in die Hunde der Staffel) zu investieren.

Mit der Rettungshundearbeit anzufangen, heißt nicht, "wenn man mal Zeit hat", beim Training zu erscheinen oder es eben nur ein paar Monate zu machen und dann was Neues. (Natürlich kann hat man erstmal eine Probezeit).

Falls eine Staffel zu "aufwändig" ist, gibt es auch im reinen sportbereich arbeitende Gruppen für RH-Arbeit und Mantrainling.

Anfangen kann/soll man mit seinem Hund am Besten so früh wie möglich. Also auch schon als Welpi, aber für die Staffeln nicht älter als 4 Jahre. Weil der Hund mit 6 Jahren seine erste Prüfung laufen MUSS! Ausbildungszeit braucht man ja auch.

Im Grunde ist jeder Hund geignet, der nicht agressiv ist, der sich gut motivieren läßt (mit Futter oder Spiel), der "Mittelgroß" ist. (kein Mini, kein Riese!) und nicht ägnstlich ist.

Wie Hansini scheibt, erkundige Dich in Deiner Umgebung und spreche mit den Leuten vor Ort. Das ist das Beste.

Grüße

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt nicht nur Rettungshunde, sondern auch z.B. Leichenspürhunde, Drogenhunde

etc. Mach Dich doch mal in Deiner Umgebung schlau, wo Du eine derartige Ausbildung

machen kannst. Muß kein Rassehund sein !!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Netty,

Klar gibts die, aber das ist wohl keine Ausbildungssparte für Privatleute. Diese Hunde gibts nur als Diensthunde bei er Polizei und beim Zoll.

Also nicht relevant.

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Voraussetzung ist allerdings für alles die BH, wie immer:-D

Und für Drogen etc. muß eine Diensthundprüfung gemacht werden vorher, ähnlich einer IPO 3 mit Zusatzgeschichten. Das kann und darf ein Zivilhund nicht tun.

Aber es gibt im SV eine "sportliche RH-Arbeit", da kannst ja mal gucken oder eine Mantrailergruppe in deiner Nähe, das macht auch Spaß und ähnelt dem, was dein Hund heute gezeigt hat. Das kann aber auch reines "Rudelverhalten" gewesen sein. Allerdings ist "Arbeit mit dem Hund" extrem viel Arbeit und Zeit und kein reines Vergnügen:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Andoro,

Voraussetzung ist allerdings für alles die BH, wie immer

...stimmt nicht. Bei den HiOrgs ist die BH nicht vorgeschrieben. Es wird individuell Staffelintern geregelt, ob die BH verlangt wird.

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Tanja

einer unserer Ausbilder auf dem SV-Platz, im Hauptberuf Altenpfleger, ist Leichenspürhunde-

führer. Ist demnach wohl nicht auf Diensthunde begrenzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leichenspürhunde gehen doch auch über RH, oder nicht?

Ich kenne nur RH mit Voraussetzung BH, ist vielleicht unterschiedlich, das mag sein:-)))

Damit hab ich mich bislang nur am Rande beschäftigt, weil meine Hunde die zu rettenden Personen in feinen Stücken wieder bringen würden und ich nicht so ein Menschenfreund bin, um die auch noch zu retten:-DDD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi Andoro,

Hi Netty,

Die Leichenspürhunde werden nicht im RH-Bereich ausgebildet. Der Rettungshund soll noch lebende vermisste Personen finden.

Es gibt allerdings eine Sparte im RH Bereich- die Wasserortung/Wassersuche ,die sehr stark in den "Leichen-Such-Bereich" geht. Da bei der Wassersuche, aus Zeitgründen, meist von einem Totfund ausgegangen werden muss. Trainiert wird aber hauptsächlich mit lebenden Personen (Tauchern) und ggf Duftstoffen.

Reine Leichensuche macht nur die Polizei. Man muss sich nur mal die gesamte Ausbildung vorstellen. Da zwar zunächst mit Duftstoffen trainiert wird, aber auch mit Teilen aus der Pathologie, muss der HF dennoch auf "real-Funde" vorberieitet werden. Wie/Wann sollte einer Privatperson so eine umfangreiche und auch psychisch nicht unproblematische Ausbildung leisten können und wollen?

Aber im "Sportbereich" ist vielleicht alles möglich. :so

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.