Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Nochmal eine Frage wegen Ernährung bei Allergie

Empfohlene Beiträge

Hallo, ihr Lieben.

Livia bekommt seit 3 Wochen Hühnerfleisch, Reis und Hüttenkäse. Dank des Forums bin ich schon mal soweit, dass ich auf jeden Fall auf einen Bluttest bestehen werde und auch ihr etwas anderes zu fressen geben werde, da ich nur eine Eiweißsorte im Futter haben möchte. Allerdings möchte ich nicht eigenmächtig ohne die Ärztin einfach so umstellen.

Soweit, so gut.

Jetzt hat sie zum wiederholten Male fast nur Schleim gekotet und Vorgestern waren auch wieder Bluttropfen im Stuhl.

Die Tierärztin ist ab morgen wieder zu erreichen. Jetzt habe ich gesehen, dass es von Rinti Dosenfutter gibt, in dem z: B. nur Hirsch und Nudeln drin ist.

Wäre das nicht eine Alternative? Ich sehe das so, dass da eigentlich kein Unterschied ist, ob ich es jetzt selbst koche, oder ob ich die Dose füttere, oder? Nur an Hirschfleisch kommt man halt nicht so leicht ran.

Ich danke für eure Antworten. :kuss:

Lg

Nikita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Bin gerade nicht so informiert, was ihr schon für eine Geschichte hinter euch habt.

Kommt das Blut im Kot von einer Allergie??

Ich würde damit zum Tierarzt gehen....

Ansonsten sieht Dein derzeitiger Ernährungsplan nicht so ausgewogen aus...Du versuchst es über den Ausschluss von Eiweißen?

Ich kenne mich bei Dosenfutter leider so gar nicht aus..meine Hündin bekommt davon direkt Durchfall..es scheint also schon einen Unterschied zwischen Dose und Frischfleisch zu geben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja,

nein, ich bin mir nicht sicher, ob das Blut im Kot etwas mit der Allergie zu tun hat. Morgen ruf ich auf jeden Fall die Tierärztin an.

Unser Hund kommt aus Spanien und uns war sehr schnell klar, dass sie starken Juckreiz hat. Zwei Tierärzte haben eine Allergie bestätigt. Beide meintan aber, dass ein BLuttest wenig Aufschluss gibt und haben deshalb eine Ausschlußdiät empfohlen. Mir wurde auch von vielen Seiten bestätuigt, dass der Hund dadurch keine Mangeklerscheinungen bekommt, wenn es nur über einen gewissen Zeitraum gegeben wird.

Ich häng halt total in der Luft und weiß nicht, wie ich sie jetzt weiter ernähren soll.

Lg

Nikita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dosenfutter würde ich nicht geben, da dort noch andere Dinge drin sind wie: Hirsch u. Nudeln....

Eine Ausschlußdiät ist nunmal einseitig....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok...ich würde auf jeden Fall bis morgen warten und keine Experimente mehr mit dem Futter machen, wenn der Arzt zur "Diät" geraten hat.

Erkundige Dich morgen am besten nochmal genauer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das mit der Allergie ist nicht so einfach. Einer meiner Hunde hat leider auch Allergien.

Meine Hündin war 1 Jahr alt, als es mit dem Juckreiz anfing. Es war sogar so schlimm, dass sie sich blutig gebissen hat. Wir haben einen Bluttest gemacht. Da dabei jedoch nichts festgestellt werden konnte tippte meine Tierärztin auf eine Futtermittelallergie. Ich habe ein Spezialfutter nach dem anderen ausprobiert. (Man muss mind. 10 Wochen füttern um eine Besserung feststellen zu können)

Nach einem Jahr war keine Besserung festzustellen. Seltsam war, dass sie auf Cortison reagiert hat und bei einer Futtermittelallergie nützt Cortison nichts. Also haben wir nach einem weiteren Jahr nochmals einen Bluttest gemacht. Ich und meine Tierärztin waren sowas von baff :??? .

Einen solchen Test hatte die Tierärztin noch nie. Meine Hündin ist auf fast alle Gräser, fast alle Bäume auf Futtermilben; Hausstaubmilben und Schimmelpilz allergisch. Eine zusätzliche Futtermittelallergie kann bei dieser Vielzahl von Allergien nicht mehr nachvollzogen werden.Ihr könnte Euch vorstellen, was wir durchmachen. Anfangs mussten wir wöchentlich zum spritzen gehen. (Sie wird mit den Erregern konfrontiert). Zur Zeit sind wir im vierteljährlichen Rhytmus.

Es ist schon viel besser geworden aber ganz weg wird es wohl nicht mehr gehen. Wenn sie wieder einen besonderen Schub bekommt gebe ich ihr eine kleine Dosis Cortison. Es ist nicht anders machbar. Dieses Frühjahr war wieder ganz schlimm. Der Pollenflug war so stark, dass sie nur noch am Kratzen war. Ich füttere sie morgens nur mit Rohfleisch und Abend bekommt sie "Köbers" Spezialfutter für Allgergieker. Da ich nicht weiss ob sie noch eine Futterallergie hat werde ich mit dem Futter nichts mehr ausprobieren, da wir so ganz gut zurechtkommen.

Ich würde auf jeden Fall einen Bluttest machen lassen.

Wünsche Dir viel Erfolg :winken:

Gruss Heidi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nikita,

bei den Rinti-Dosen mit Nudeln hast du ja wieder Weizen drin - sogar Hatweizen mit noch höherem Glutengehalt.

Eiernudeln werden sie da (hoffentlich) nicht rein tun.

Das "Diät-Futter" von Koerber´s ist meiner Meinung nach ein Witz!

Hafer, Weizen, Mais, Reis und Rind... naja. Da werden Leute veräppelt, die glauben, was vorn auf der Packung steht und wenn´s teuer genug ist, muß es auch gut sein. :Oo

Guck mal hier da gibt´s reines Wild ohne alles zu erträglichem Preis!

Ich hoffe, es wird bald wieder besser.... :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten.

@zwergili: In diesem speziellen Rinti-Futter für Allergiker ist laut Angaben nichts anderes als 100% Fleisch mit Nudeln oder Reis oder Kartoffeln, sonst nix!

@ Tanje. Ja, ich werde bis morgen warten, es ist nur manchmal gut, gegenüber dem Arzt auch rgumente zu haben.

@ Stresslein: Das tut mir leid, was du und deine Fellnase so alles durchmachen mußten.

Pollen und Gräser kann ich mir bei meiner nicht so vorstellen, da sie das auch im Winter hatte, als noch Schnee draußen lag. Hausstaubmilben ist wieder was anderes. Oh Mann, hoffentlich haben wir bald rausgefunden, worauf sie reagiert.

Lg

Nikita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Ulrike für den Link!!!!

Ja, reines Lammfleisch gibt es z: B. bei Rinti auch. Ist halt die Frage, worauf ich jetzt gehe. Lamm und Wild oder auch Fisch sollen ja eher besser sein, weil die Sorten nicht in herkömmlichen Futter so oft vorkommen. Würdest du dann am ehesten auf Kartoffeln dazu gehen? Oder soll ich beim Reis bleiben (Milchreis)? Hm, echt schwer.

Leider weiß ich halt auch nicht, womit sie 3 Jahre lang ernährt wurde.

Lg

Nikita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Danke für eure Antworten.

@zwergili: In diesem speziellen Rinti-Futter für Allergiker ist laut Angaben nichts anderes als 100% Fleisch mit Nudeln oder Reis oder Kartoffeln, sonst nix!

Lg

Nikita

mhhhh ich weiß nicht, ich traue den Dosen nicht...

Da wir selber im Moment dieses akute Problem haben, bin ich soviele Dosen durchgegangen....da ist immer irgendwas getreidiges drin gewesen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.