Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Charakteränderung?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe da wohl ein Problem, evtl wird es größer,keine Ahnung.

Also mein BC Rüde (3,5 jährig) ist nicht kastriert

Er ist immer sehr aufgeschlossen, mit Hunden so auch mit Menschen.

Nur vor 3 Tagen fing es an.

Wir waren auf dem Weg zu mein Auto,es kamen uns 2 Beagle entgegenen, sie bellten und knurrten ihn an (entfernung zwischen den Hundn war ca 3 m)

Er knurrte zurück...........ok das habe ich ja noch toleriert.

Später waren wir auf einer Hochzeit im Sauerland,in einem Hotel.

Es kam uns ein Mann mit einen Jackie entgegen auf den Hotelgang.

Tja mein Hund meinte Zähne zu fletschen und rumzuknurren(er war aber an der Leine sowie der Jackie auch)

Dies kann ich mir ja auch noch irgendwie erklären,Snoopy hatte sich damals mal mit nen Jackie deftig in die Haare gehabt(der Jackie hatte übrigens verloren,ist aber nichts schlimmes passiert)

Gestern dann stand ich an den Bürgersteig und wartete , dass ich die Strasse mit mein Hund überqueren konnte.

Er war wieder angeleint,ganz normal.

Dann kam uns eine kleine Promenadenmischung auf den gleichen Weg entlang wo ich noch stand um über die Straße zu gehen.

Snoopy saß neben mir,ganz normal,dann war der kleine Hund nichtmal ganz an Snoopy dran, es fehlten noch ca nen Meter.

Snoopy drehte sich knall auf Fall um und knurrte lautstark dieses Tier an, was ihm gar nichts getan hatte und wo sich die beiden nichtmals beschnuppert haben.

Jetzt ist meine Frage: Was ist momentan mit ihm los?

Ist es das Wetter?

Ist er allg. unzufieden?

Wobei ich das dann nicht verstehen kann, da er in jeglicher Hinsicht beschäftigt wird von mir und meinen Partner.

Wäre dankbar für ein paar Tipps, evtl was ich auch mchen kann,soll ich es unterbinden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du fragst ob du es unterbinden sollt ???

Natürlich, sofort unterbinden !!!

Was mit deinem Hund los ist weiß ich nicht aber vielleicht war es der Stress, die Aufregung, die Hitze.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ja, unterbinden, bzw. vorher schauen, wann "es" anfängt.

Wie immer so schön gesagt wird: agieren statt zu reagieren.

Und: darauf achten, was die entgegenkommenden Hunde "so machen".

Wenn ich lese: 2 Beagles, 1 Jack Russel und dann 1 Mix - tja, wer weiß, was die so gezeigt haben.... vielleicht hatte Dein Hund auch sein guten Gründe zurück zu pöpeln? Würde ich drauf achten.

Wenn 2 Beagletten meine Hündin anmachen, würde sie auch zurück proleten, 1 Jacki, der eventuell fixiert - ebenso......

Liebe Grüße

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

interessant wäre nun bei Deiner Beschreibung, wenn man einen Lageplan hätte und wenn man quasi die Minuten VOR der hörbaren Aggression einen Film sehen könnte.

In aller Regel passiert sowas ja nicht einfach so, sondern dem Verhalten geht entweder ein für den Hund "unmögliches" Aufeinanderzugehen voraus, was durch den nichtmitdenkenden Menschen an der Leine erzwungen wird, oder was sich durch wenig soziale oder auch distanzlose Artgenossen ergibt.

Lautäußerungen an der Leine haben in aller Regel im Anfangsstadium die Bedeutung, Distanz zu schaffen. Wird dieses Verhalten dann verstärkt, und dazu reicht es ja schon, wenn der Mensch wie auch immer einwirkt oder der andere Hund auch tatsächlich "vertrieben" wird.

Vielleicht würde das Verhalten gar nicht auftreten, wenn man sich einfach dazwischen stellen würde oder aktiv aus der Situation führen könnte. Beim aneinander Vorbeigehen hilt es, wenn Mensch an Mensch vorbei geht. Oft sind die Hunde aber mittig und dann kann es fast nur knallen.

Daher die Frage nach dem Lageplan ;) .

Vorausschauen und handeln, bevor der Hund handelt, ist schlauer als halbherziges Korrigieren eines Verhaltens, was irgendwie logisch ist.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten und Tipps.

Ich glaube fast das es wirklich wg der Hitze war,denn seit letzten Sonntag ist er wieder total normal den anderen Hunden gegenüber,total lässig und geht Streitigkeiten aus dem Weg,naja es war ja auch echt heiß am We :(

Aber ich werd es weiterhin im Auge behalten.

Ich betrachte jeden Hund der auf uns zukommt,was er für Anzeichen zeigt etc(habe selbst schon etliche Bücher etc über die Köpersprache des Hundes gelesen)

Dies hat mir schon sehr viel Ärger erspart.

Das komsiche ist auch, wenn ich seh das der andere Hund bereits schon imponierend und mit hochgesteckten Nackenhaaren auf uns zukommt, dass der Mensch trotzdem sein Hund auf der Seite führt wo er mich( da ich Snoopy dann immer auf die andere Seite nehme wenn ich so ne Situation seh) direkt ins Bein beißen könnte.

Eine Deutsche Dogge hätte mich vor ein par Monaten dadurch wirklich fast mal erwischt,viele denken einfach nicht mit,leider *kopfschüttel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.