Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hope1005

Hilfe, so viel Arbeit, ich kann nicht mehr.....

Empfohlene Beiträge

....... und will auch nicht mehr. Ich arbeite normalerweise 6 Stunden am Tag in einem Büro nicht mein Traum aber macht schon spaß. Arbeite nur mit noch einer Kollegin zusammen die jetzt seit drei Wochne krank ist und ich muss sie mit verteten das heisst 9 Stunden am Tag arbeiten. Wer weiß wie lange sie noch krank ist. Hat angeblich eine Blockade im Nacken :wall::wall:

Ich kann einfach nicht mehr. Arbeiten, Haushalt, 2 Hunde usw. Am liebsten würde ich kündigen wirklich.

Ging es euch auch schonmal so?

:motz::motz::wall::wall::(:heul: :heul: :heul:

Ich weiß sei froh das man Arbeit hat aber das kotzt mich so an. Überstunden ohne Ende und keine Zeit für mein Leben. Sitze hier von 8 bis 17 Uhr also bin von 7.30 Uhr bis 17.30 - 18.00 Uhr weg.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habe zwar nur einen Hund... aber 9 Stunden Büroarbeit sind bei mir völlig normal. An deiner Stelle würde ich eher jubeln, dass du sonst so einen ruhigen Job hast :)

6 Stunden pro Tag, wer hat das sonst schon?

Zähne zusammenbeißen und durch ;)

LG

Stefanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

lach... wegen sowas kündigen :kaffee:

jetzt beruhig Dich mal... ich arbeite auch 9 STD.. habe 2 Hunde.. schmeiss den Haushalt und gehe 4-5 die Woche noch auf den Hundeplatz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Hope ,sorry kann Dich nicht aufheitern . Schicke Dir aber ein ganz dickes Kraftpaket :kuss: .

Kündigen ,wird Dich nicht glücklicher machen ;) .

Als Mutter von 4 Kids und davon eins Behindert ,kann ich über den Beruflichen Alltag nicht mit "schreiben" .

L.G. Maja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja jetzt nicht falsch verstehen bitte da sind noch andere Hintergründe wegen "Kein Bock mehr" aber ich bin nunmal nicht auf Karriere oder so aus, ich bin gerne zuhause und kümmere mich um alles andere als so ein miffiger Bürojob. Mir reicht ein kleiner Nebenverdienst da ich mich sonst um alles andere kümmere (Haushalt und Hunde usw.) Hauptverdiener ist mein Mann. Was mich so stört sie sagt sie hat ne Blockade im Nacken und schmerzen usw. sie weiss einfach nicht wann sie wieder arbeiten kommen kann us. Besuche ich sie sieht das anders aus........ Das finde ich so scheisse von ihr. Wir sind mehr Freundinen als Kollegen und ich habe das Gefühl sie lässt mich hängen. Vor drei Wochen war ihr erster Tag wo sie krank war. Ich war die Woche davor krank mit Erkältung und was mach ich geh auch noch arbeiten ich blöde........ :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dich gut verstehen, wenn du eigentlich nur einen 30 Std-Job hast und nun plötzlich 40 die Woche arbeiten musst, ist das hart.

Nicht jeder KANN so viel arbeiten, es gibt Menschen, die sind mit so was überfordert.

Natürlich ist es gut in der heutigen Zeit einen Job zu haben, aber manchmal geht es auch an die Grenzen.

Ich hoffe für dich, dass diese Phase bald wieder vorbei ist und wieder Ruhe einkehrt.

Alles Liebe und halt die Ohren steif.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann nachempfinden, wie es dir geht, ich bin auch von 15 Stunden Nebenjob auf 40 Std. Vollzeit rauf...

Das letzte Mal, dass ich 40 Std. gearbeitet habe, war vor der Geburt meiner Kinder und das ist 20 Jahre her. Dazu noch 6 Tage die Woche und lernen, da ich eine Umschulung mache...ich bin völlig daneben und weiß nicht, wie ich alles schaffen soll.

Die Kinder sind zwar alt genug, helfen meist aber trotzdem nicht im Haushalt...seufz...

Kopf hoch, das schaffen wir schon irgendwie....ich muss noch etwas mehr als ein Jahr lernen, dann habe ich es geschafft...und so lange wird deine Kollegin sicher nicht krank sein.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte letztes Jahr nen Job, da "durfte" ich dauerhaft von 7:00 bis 17:00 Uhr anwesend sein.

Körperliche Arbeit - also 10 Stunden durch powern.

Ich bin um 4:30 aufgestenden... abends um 17:30 Uhr heim gekommen, mit Hund raus - volles Programm, dann um 19:30 wieder daheim, Haushalt machen, Kinder versorgen...

Also Nonstop von 4:30 bis 22:00 Uhr auf den Beinen.

Und dann kam am Monatsende grad mal ein Tausender aufs Konto...

Aber ich war auch froh, dass ich überhaupt nen Job hatte! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne das hätte ich nicht gemacht. Also ich bin froh bekomme für die 30 Stundne in der Woche 800 Euro raus und das reicht völlig als Nebenverdienst. Die arbeit ärgert mich garnicht so aber wenn ich dann Chefe mal sage ich kann nicht ich muss mal eher weg dann mosert er noch rum und er hat selber nen Hund für den ich aber Sitter machen darf im Büro und meine beiden sitzen und warten das ich nachhause komm........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :winken:

Zu dem Thema kenn ich nen gutes Lied ;)

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.