Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
monsterchen68

Wieder was dazu gelernt!

Empfohlene Beiträge

... unser Hund wird doch bald Vater (bevor Nachfragen kommen: alles legal, anerkannte Züchterin, Zuchtwarte etcpp uswusf).

Heute war ich beim Tierarzt zum Impfen mit meinem Hund und der sagte: "Ja, ich habe ja gestern die werdende Mutter untersucht! Es wird 1 Welpe!"

:o

Mir ist das ja völlig egal, wieviele, aber das fand ich interessant: offensichtlich waren es zunächst mehr Embryos, aber diese können sich, ZB wenn hormonelle Probleme bestehen, wieder während der Schwangerschaft zurückbilden bzw. resorbiert werden.

Wusstet Ihr das? Sowas habe ich noch nie gehört!

Aber die Züchterinnen unter Euch kennen das vermutlich....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kommt gar nicht so selten und auch bei Pferden vor.

Ich habe das sogar schon 2x von Menschen gehört. Auf dem US alles da...einige Wochen später - futsch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin keine Züchterin ;) und kenne das auch.

Die Mama von Nika hatte davor einen Einzelwelpen, der resorbiert wurde, zu meinem großen Erstaunen in einem recht fortgeschrittenem Stadium der Trächtigkeit.

Die Züchterin hat daraufhin die übernächste Läufigkeit abgewartet und den Deckrüden gewechselt. Das Ergebnis waren 9 wunderbare Welpen, von denen 6 überlebt haben. :)

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, ja bei Menschen gehen die ja dann (zuweilen unbemerkt) als Blutung ab - aber ja nur als winzig kleine Embryonen.

Hier hatte man wohl schon alles mögliche zunächst erkennen können. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bin keine Züchterin ;) und kenne das auch.

Die Mama von Nika hatte davor einen Einzelwelpen, der resorbiert wurde, zu meinem großen Erstaunen in einem recht fortgeschrittenem Stadium der Trächtigkeit.

Die Züchterin hat daraufhin die übernächste Läufigkeit abgewartet und den Deckrüden gewechselt. Das Ergebnis waren 9 wunderbare Welpen, von denen 6 überlebt haben. :)

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Du willst doch wohl nicht behaupten, es liegt an MEINEM Rüden? :motz::motz::motz:

:D nee, im Ernst, ich find das irgendwie schon hm - heftig und frage mich, was alles dazu führen kann.

Er hat ja schon etliche Nachkommen gezeugt, sowas hab ich aber noch nie gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hm, ja bei Menschen gehen die ja dann (zuweilen unbemerkt) als Blutung ab - aber ja nur als winzig kleine Embryonen.

Hier hatte man wohl schon alles mögliche zunächst erkennen können. :???

Nene - nicht mit ner Fehlgeburt verwechseln!

Festgestellte Schwangerschaft und von einem US bis zum nächsten war der Fötus wech!

Ich hab die Bilder von der einen selber in der Hand gehabt - mit Namen und Datum, hätte ich sonst auch nicht geglaubt.

Von Hunden und Pferden habe ich das erst später gehört.

Meine Nichte mußte eine Stute aus der Zucht nehmen, weil die das nach dem 2.Fohlen jades Mal machte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du willst doch wohl nicht behaupten, es liegt an MEINEM Rüden? :motz::motz::motz:

:D nee, im Ernst, ich find das irgendwie schon hm - heftig und frage mich, was alles dazu führen kann.

Er hat ja schon etliche Nachkommen gezeugt, sowas hab ich aber noch nie gehört.

Das kann an der Kombi liegen - vielleicht befindet Mutter Natur die Gene als nicht zusammen passend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Möglich.

Aber dann müssten doch alle abgehen? Ohweh - aber eben: Lebewesen sind eben keine Maschinen und manchmal hilft sich die Natur irgendwie selber.

Was Du berichtest, ist ja auch ganz schön heftig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja hab auch davon gehört..

Abgestorbene Föten werden meist frühzeitig resobiert - es kann aber sein das sie bei einem frühen Ultraschall noch zu sehen sind..

Ich weiß auch das Einfrüchtigkeit (also nur ein Welpe) ziemlich risikoreich ist, da der Welpe meist viel zu groß wird für die nornale Geburt - grade bei kleinen Hunderassen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da bin ich froh, dass ich kein Züchter bin, dafür hätt ich wohl dann doch nicht die Nerven bzw. die notwendige Distanz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.