Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Elenya

Hund mit Schlagring bedroht!

Empfohlene Beiträge

Puuh, ich hatte heute morgen wirklich einen sehr seltsamen Spaziergang.

Wollte auch eigentlich direkt heute morgen einen Thread dazu eröffnen, aber ich musste erstmal darüber nachdenken. Grübel seid heute morgen ob mich da Schuld trifft oder nicht.

Die Situation war folgende: Ich war heute morgen mit Monty und einer Freundin mit ihren 2 Hunden joggen. Wie jeden morgen. Wir joggen immer an einem Fluss lang, also auf der einen Seite hin, dann am Ende des Weges über eine Brücke, und auf der anderen Seite zurück.

Wir joggen da jetzt seid 3 Wochen, jeden Tag gegen 11 Uhr lang. Aber so eine merkwürdige Begegnung hatten wir da noch nie!

So, jedenfalls waren wir schon auf dem Rückweg, und sind auf eine Kurve zugejoggt. Von weiten haben wir gesehen, dass uns da ein anderer Jogger entgegen kommt, deshalb haben wir die Hunde festgemacht. Als er um die Kurve war, haben wir gesehen dass er noch einen kleinen Hund dabei hat. Zum ausweichen war es zu spät, also sind wir an den Rand gegangen, und ich bin extra so hinter meiner Freundin und ihren Hunden gegangen, dass die sozusagen zwischen Monty und dem fremden Hund waren. (Vllt war das auch ein Fehler?) - Monty bellt fremde Hunde nämlich an wenn er an der Leine ist . Komischerweise aber nicht alle Hunde, ich kann nicht genau sagen woran er das festlegt. Es sind nämlich sowohl Rüden als auch Hündinnen, kastrierte und unkastrierte. Ohne Leine kein Problem, aber mit Leine funktioniert das leider noch nicht so gut. :( Arbeiten aber daran, und wenn ich früh genug reagieren kann, klappt das auch einigermaßen. Wenn ich nämlich "NEIN!" sage, BEVOR er sich aufregt, kann ich es meistens unterbinden. Da ist noch ein gutes Stück arbeit fällig, keine Frage.

Naja, jedenfalls hatte ich heute morgen Pech, weil ich den kleinen Hund erst gesehen habe, als er praktisch vor uns war, und Monty ihn aber vor mir gesehen hat. War natürlich blöd, und ich hätte sehen MÜSSEN dass er schon von weitem fixiert hat. Hab ich aber nicht :(

Jedenfalls hat Monty, als der Jogger mit Hund neben uns war, angefangen zu bellen, und hat dabei einen Schritt auf ihn zugemacht. Daraufhin bin ich über ihn gestolpert, und hatte ihn kurzzeitig nicht mehr "ganz im Griff". Also, ich hab natürlich nicht losgelassen oder so, ich konnte ihn grade nur nicht "unter Kontrolle" kriegen, weil ich mein Gleichgewicht erst wieder finden musste. Ätzende Situation. :Oo Somit hat Monty den anderen Hund angebellt. Der Jogger war zu dem Zeitpunkt aber schon vorbei, und sein Hund hat ebenfalls gebellt..

Jedenfalls war er ca 2 m von mir vorbei und holte was aus seiner Tasche. Dann fuchtelte er mit einem Schlagring in meine Richtung rum und fragte "Soll ich mal zuschlagen ja??? Nimm deinen Hund da weg! Ich schlage zu!!" :o :o

Erstmal war ich total perplex. Dann hab ich gesagt "Was wollen sie eigentlich? Mein Hund ist schon weg. Wieso gehen sie nicht einfach weiter??" Ich muss zuegeben, ich hatte ein bisschen Panik und wusste nicht wirklich wie ich reagieren sollte. :(

"Ich schwör dir ich schlag zu!!" Und dann hat er sich umgedreht und ist weggejoggt.

:???

Ich glaube er hatte einfach Angst, weil Monty, der große dunkle Hund, ihn angebellt hat.

Mir wäre es auch nicht angenehm wenn ein fremder Hund sich so an der Leine anstellt. Aber es war nicht mit Absicht, und er hat bestimmt gesehen dass ich gestolpert bin. Mal abgsehen davon, hat sein Hund ja genauso gebellt... nur das seiner eben um einiges kleiner war, und das mit Sicherheit nicht so bedrohlich gewirkt hat wie bei Monty.

Das tut mir auch wirklich Leid, weil ich es ja mit Schuld bin, aber dann gleich zu drohen??

Ich mein, wir waren "2 kleine Mädchen" :Oo muss man da seinen Schlagring rausholen?

Jetzt muss ich natürlich weiterhin mit Monty üben üben und nochmals üben. Und ich hoffe dass der uns nicht nochmal entgegen kommt. :Oo

Ich war in dem Moment einfach sauer auf mich, weil ich das nicht rechtzeitig gesehen habe, sauer auf Monty, weil er so eine Show veranstaltet hat, und sauer auf den Mann, der mich bedroht hat. :motz:

Aber wie reagiere ich da am besten? Wenn ich mit Monty stehen bleibe sobald ich einen anderen Hund sehe, und ihn Sitz machen lasse, kann ich ihn zwar besser festhalten, aber Monty schauckelt sich dann erst recht hoch. Gehe ich weiter habe ich das Problem dass er irgendwann einen Satz nach vorne macht, der mich bald von den Füßen reißt.

Das selbe Problem hatte ich auch immer wenn wir an Toren vorbei gehen wo Hunde hinter bellen. Dann hat er immer einen riesen Satz nach vorne gemacht, und gebellt wie ein verrückter. Inzwischen kann ich ihn aber an Toren vorbei führen, ohne ein Theater zu erwarten. ZUMINDEST WENN ICH DAS TOR SCHON KENNE UND FRÜH GENUG EINWIRKEN KANN!

Aber das liegt daran, das ich das besser unterbinden kann. Den Hund hinterm Tor sieht er ja nicht, er hört ihn nur. Da reicht ein wenig Körpereinsatz um ihn zu stoppen. Sprich ich stampfe auf den Boden, und sage NEIN!. Das beeindruckt ihn dann schon. Nur sobald er die anderen Hunde vor sich hat, beeindruckt das ihn gar nichts mehr. :Oo

Hilfeeee :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde die Aktion mit dem Schlagring, auch völlig überzogen und unmöglich. :(

Aber warscheinlich hat der Mann wohl ganz schlechte Erfahrungen gemacht :???

Ich habe eben in einem anderen Thread zu einer änlichen Thematik geschrieben

"Wenn Du mit ihr an der Leine gehst und ein anderer Hund kommt entgegen,

wirst Du bemerken, das sie die Ohren stellt, die Mimik verändert sich, der Gang wird

steif und aufrecht, tja und dann kommt normalerweise das Vorpreschen und pöbeln.

Nun musst Du sie mit dem Körper ausbremsen, aber nicht erst, wenn sie schon aufdreht,

sonder viel frührer, am besten schon beim Ohren aufstellen.

Das heisst, du drehst Dich mit seitlich vorgebeugtem Oberkörper zu ihr hin, guckst

sie dabei scharf an und verharrst in dieser Stellung, bis sie zurücktritt und runterfährt.

Dann die Stellung sofort auflösen und locker am anderen Hund vorbeigehen, sollte sie

nochmals Anzeichen eines Vorpreschens machen, sofort wieder mit dem Oberkörper

abblocken.

Dies braucht ein wenig Übung, beeindruckt sie aber mehr als jedes "Aus Geschreie"

Mit ein wenig Übung wird sie lernen, das sie in solchen Situationen hinter Dir zu gehen hat."

Denke Dir statt "sie" einfach ein "er" ;) ich habe keine Lust den Text neu zu schreiben,

sei nicht böse ;)

Aber ich hoffe, er hilft Dir etwas weiter :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Denke Dir statt "sie" einfach ein "er" ;) ich habe keine Lust den Text neu zu schreiben,

sei nicht böse ;)

Aber ich hoffe, er hilft Dir etwas weiter :)

Danke Susa :)

Das werd ich gleich morgen mal versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Prima, viel Erfolg :winken:

Wenn noch Fragen aufkommen, immer her damit ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tolle Situation, ich bin letztens im Wald von einem Jogger zwei mal mit Pfefferspray bedroht worden :motz::motz:

Da fragt man sich doch echt, was so alles durch Deutschland läuft :wall:

Hoffentlich siehst du diesen Vollhonk nie wieder!!

Arrgyle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Steffi,

tröste Dich ... du bist nicht alleine mt diesem Problem!

Nur, daß ich drei von der Sorte mit jeweils 40 kg an der Leine habe (frag jetzt bitte nicht, wie oft ich da schon hinterhergeflogen bin)!!!

Alma (3 Jahre) ist nicht mehr das Problem, aber ihre zwei Youngsters (Ayoka und Ajamu, je 1 Jahr alt) probieren solche Aktionen auch immer wieder mal aus! Wir üben ganz viel mit einem Umlenksignal (wenn ich ein bestimmtes Geräusch mache, schauen sie zu mir und somit unterbreche ich den Blickkontakt zu anderen Hunden und habe ihre Aufmerksamkeit). Naja, klappt prima ... aber leider noch nicht immer!

Ich bleib aber am Ball und arbeite weiter dran!

Ist mir übrigens auch schonmal passiert, daß jemand gedroht hat meinen Hunden den Schädel einzuschlagen! Ich war damals erstmal vollkommen sprachlos und danach fix und fertig, weil ich ein total schlechtes Gewissen hatte. Eigentlich total unbegründet, ich hatte ja nichts falsch gemacht, die Hunde waren angeleint und meine Hunde haben ihn nur angebellt. Sein Hund selber hätte ja auch den Aufstand geprobt!!!

Solchen Idioten wird man leider immer wieder mal begegnen!!!

Liebe Grüße

Ilona & Co

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Tolle Situation, ich bin letztens im Wald von einem Jogger zwei mal mit Pfefferspray bedroht worden :motz::motz:

Da fragt man sich doch echt, was so alles durch Deutschland läuft :wall:

Hoffentlich siehst du diesen Vollhonk nie wieder!!

Arrgyle

Wie bitte? Was sind das heut zutage für Menschen...*übel sowas*.

Warum überhaupt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unmöglich sowas! Verrückte gibt es leider überall!

Nimm es dir nicht zu sehr zu Herzen -- du kannst auch nicht immer

alles im voraus sehen! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Tolle Situation' ich bin letztens im Wald von einem Jogger zwei mal mit Pfefferspray bedroht worden :motz::motz:

Da fragt man sich doch echt, was so alles durch Deutschland läuft :wall:

Hoffentlich siehst du diesen Vollhonk nie wieder!!

Arrgyle

Wie bitte? Was sind das heut zutage für Menschen...*übel sowas*.

Warum überhaupt ?

Weil meine drei Hunde unangeleint durch den Wald gerannt sind (Die ich aber zu mir gerufen habe, als ich den Jogger gesehen habe.)!!

Naja, ich habe ihm dann ein paar "höfliche" Dinge erzählt und ihn dann ignoriert.

Deppen gibt es :Oo

Arrgyle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich finde die Aktion mit dem Schlagring, auch völlig überzogen und unmöglich. :(

Aber warscheinlich hat der Mann wohl ganz schlechte Erfahrungen gemacht :???

Ich habe eben in einem anderen Thread zu einer änlichen Thematik geschrieben

"Wenn Du mit ihr an der Leine gehst und ein anderer Hund kommt entgegen,

wirst Du bemerken, das sie die Ohren stellt, die Mimik verändert sich, der Gang wird

steif und aufrecht, tja und dann kommt normalerweise das Vorpreschen und pöbeln.

Nun musst Du sie mit dem Körper ausbremsen, aber nicht erst, wenn sie schon aufdreht,

sonder viel frührer, am besten schon beim Ohren aufstellen.

Das heisst, du drehst Dich mit seitlich vorgebeugtem Oberkörper zu ihr hin, guckst

sie dabei scharf an und verharrst in dieser Stellung, bis sie zurücktritt und runterfährt.

Dann die Stellung sofort auflösen und locker am anderen Hund vorbeigehen, sollte sie

nochmals Anzeichen eines Vorpreschens machen, sofort wieder mit dem Oberkörper

abblocken.

Dies braucht ein wenig Übung, beeindruckt sie aber mehr als jedes "Aus Geschreie"

Mit ein wenig Übung wird sie lernen, das sie in solchen Situationen hinter Dir zu gehen hat."

....

Aber ich hoffe, er hilft Dir etwas weiter :)

Ja mir hat er geholfen, DANKE!

Das Problem hatte ich heute auch wieder... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.