Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Sabrina283

Bin verunsichert, 6 Monate alter Schäferhund hört nicht

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

bin ein wenig deprimiert :heul:

habe schon die Suchfunktion benutzt, nur leider nicht so wirklich was passendes Gefunden. Meine Laika ist jetzt 6 Monate (haben sie seit sie 12 Wochen ist) und macht was sie will, eigentlich schon immer, wir haben damals schon ewig gebraucht bis sie mal ihren Namen wusste.

Mein größtes Problem ist beim Gassi gehen das ich mich nicht traue sie frei laufen zu lassen. Arbeite eigentlich nur mit der Schleppleine und wenn ich sie rufe, schaltet sie komplett auf Durchzug, ich kann mich zum Affen machen wie ich will ihr ist das Schnüffeln viel wichtiger, wenn ich mich dann im hohen Gras etc. verstecke schaut sie einmal kurz hoch, schnüffelt weiter und denkt sich dann nach 5 Minuten ok dann schau ich jetzt mal wo die Alte ist so ungefähr.

Wenn andere Hunde kommen ist es sowieso komplett vorbei da kann ich machen was ich will. Mein Freund hatte sie letztes mal frei laufen und es ging nur eine Dame vorbei, Laika stürmte von der Wiese auf die Frau zu das die beinah einen Herzinfarkt bekommen hatte. Klar sie wollte nur spielen, aber die Frau hatte Angst vor großen Hunden und wir konnten uns die Seele aus dem Leib schreien!!!

Da mich jetzt alle verunsichern und sagen ja das kanns nicht sein das ein Schäferhund nicht hört in dem Alter wollte ich mich mal an euch wenden, selbst meine Eltern sagen das ich nicht mehr viel Zeit hab ihr das endlich beizubringen da sie schon ein halbes Jahr alt ist und ich sollte sie jetzt mal ignorieren die ganze Zeit, da ich angeblich immer zuviel zu ihr sage untertags und sie viel zu oft streichle. In der Hundeschule sagen sie zu mir ich sollte meinem Hund vertrauen, doch das tu ich ganz und gar nicht, da ich ja weiß sie kommt eh nicht wenn ich sie rufe.

Selbst die Leckerlies nutzen nichts, ich hab wirklich alles ausprobiert, von Wurst bis Geräuchertes, selbst Käse oder Gemüse.

In der Wohnung klappts perfekt, ich schrei "Hier", Hund kommt, frisst sogar ein Leckerlie und geht dann wieder....

Bin einfach ein wenig traurig vielleicht auch über mich selber weil eben hauptsächlich meine Eltern sagen (die auch mal einen DSH hatten) ich hätte meinen Hund nicht im Griff und er würde mich nur veräppeln. Ich müsste aufpassen da ein Schäferhund kein Spielzeug ist sondern eine Kampfmaschine wenns ist.

:heul:

Oh gott sorry das das ganze jetzt so lang geworden ist, musste aber mal raus.

Danke schonmal fürs zuhören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde Euch zu einer guten Hundeschule/Hundeverein raten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der Hundeschule sind wir vom ersten Tag an so ungefähr seit wir sie haben, die meinen ich soll mir nicht so viele Gedanken machen das würde sich von selbst regeln.

Wir sind eine gemischte Truppe, also kein Schäferhundverein oder so, aber ehrlich gesagt habe ich nicht den Eindruck das die Schule mir überhaupt was bringt, denn Sitz, Platz etc. hatte ich ihr zuvor schon zuhause beigebracht und die Fußübungen sind die reinste Katastrophe dort, arbeite jetzt mit einem Halti was mir aber keine Hundeschule empfohlen hat oder so.

Also Hundeschule wechseln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo erstmal und herzlich Willkommen hier!

Also ich würde, wenn Möglichkeit besteht, auch eine Hundeschule bzw. einen Hundetrainer aufsuchen, der euch etwas Hilfestellung geben kann.

Es hört sich etwas an, als würde dein Hund gar kein Respekt vor dir haben und deine Anweisungen ganz ignorieren.

Natürlich muss der Hudn auch erstmal lernen und begreifen, was man von ihm will, bevor er das Kommando ausführen kann.

Mhm 6 Monate, der Hund wird langsam erwachsen, ist ja auch ein schwieriges Alter ;)

Wir haben einige Threads hier wo ähnliche Situationen beschrieben sind. Probier mal zu suchen nach Pubertät, mein Hudn hört nicht etc.

Bin mir sicher, dass es mir der richtigen Einstellung bestimmt machbar ist :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
In der Hundeschule sind wir vom ersten Tag an so ungefähr seit wir sie haben, die meinen ich soll mir nicht so viele Gedanken machen das würde sich von selbst regeln.

:Oo Keine Gedanken machen. Ich würde wirklich ernsthaft daran arbeiten, dass Verhalten eurer Kleinen zu ändern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehe es genau wie Campina. Die meisten Probleme kann man nicht aussitzen. Versuch doch mal eine zweite Meinung einer anderen Hundeschule oder eines Hundevereins einzuholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde dir eventuelle einen andere Hundeschule empfehlen, die auch Einzelstunden mit dir machen um das Verhalten vom Hund draußen zu beurteilen und dir zu helfen. Ohne Ablenkung sollte ein Hund in dem Alter schon kommen.

Eine Kampfmaschine wird er dadurch nicht, das wird er nur wenn du ihn zu hart anpackst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Kampfmaschine wird er dadurch nicht, das wird er nur wenn du ihn zu hart anpackst.

Kampfmaschine ist sicher der falsche Ausdruck. Ich denke schon, dass ein Hund, der vom Halter nicht kontrollierbar ist durchaus sehr problematisch werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kampfmaschine ist Blödsinn, aber ich finde das gerade wir Schäferhundehalter einen guten Ruf waren müssen und die Hunde kontrollierbar sein müssen.

Viele Menschen haben Angst vor Schäferhunden und ich nehme Rücksicht darauf.

Von meinen Hunden erwarte ich absoluten Gehorsam und Menschen Vertrauen geben zu können.

Ist der Gehorsam einfach noch nicht da, ist er eben gesichert.

Wie gesagt, gerade als Schäferhundehalter steht man meiner Meinung nach mehr im Fokus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kampfmaschine ist Blödsinn, aber ich finde das gerade wir Schäferhundehalter einen guten Ruf waren müssen und die Hunde kontrollierbar sein müssen.

Viele Menschen haben Angst vor Schäferhunden und ich nehme Rücksicht darauf.

Von meinen Hunden erwarte ich absoluten Gehorsam und Menschen Vertrauen geben zu können.

Ist der Gehorsam einfach noch nicht da, ist er eben gesichert.

Wie gesagt, gerade als Schäferhundehalter steht man meiner Meinung nach mehr im Fokus.

Stimmt. Die gleichen Erfahrungen haben wir als Rottweilerhalter auch gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.