Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Svenjahund

Italien Urlaub - mit Maulkorb?

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

einige Freunde von mir haben für die letzte Augustwoche ein Ferienhaus in Italien, genauer Apulien, gebucht und nun sollen meine Freund und ich auch mit. Wir könnten natürlich auch unseren Ramses mitnehmen.

Ich würde sehr gerne mitfahren, war allerdings über 10 Jahre schon nicht mehr in Italien und habe daher keine Vorstellung wie hundefreundlich es ist dort ist. Mein Plan war eigentlich mal wieder nach Frankreich zu fahren, aber nun soll es wohl Italien sein.

Ich hatte bisher nicht soooooo viel gutes über Urlaub mit Hund in Italien gehört und nun als ich nach Einreisebestimmungen recherschiert habe, bin ich noch darauf gestoßen, dass in Italien nun an fast allen öffentlichen Orten Leinenzwang herrscht und eigentlich wohl auch Maulkorbpflicht......wie streng das ist keine Ahnung, aber Maulkorb ist wohl mitzuführen und nach Aufforderung auf umzulegen (was auch immer das heißen mag) :kaffee: .

Das Gesetzt gibt es wohl seit April diesen Jahres.

Hat jemand damit vielleicht schon Erfahrungen gemacht bzw. war dieses Jahr schon in Italien? Habt ihr sonst noch einen Tipp?

Und wenn es wirklich Maulkorb sein muss, also so im Notfall, was würdet ihr da für ein Teil empfehlen? Nylon oder Leder? Ich habe ein bisschen Angst, dass das auf Dauer Ramses bei der Hitze zu heiss wird so Thema hecheln und trinken :( . Gibt es zu "Maulkorb" vielleicht schon ein Thema? Oder nutze jemand hier öfter mal Mauli?

Liebe Grüße,

Svenja und Ramses

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sind in dem Ferienhaus Hunde erlaubt? Das würde ich zuerst abklären

Ich war letzten Sommer mit Blacky unten, Mauli dabei aber nicht gebraucht.

Diesen Mai war ich mit beiden in Italien, Maulis wie immer dabei und wie immer nicht gebraucht :)

Es gab keinerlei Probleme, wir waren aber auf einem Campingplatz

Meine haben einen Nylonmaulkorb, mit dem sie es sogar noch schaffen, das Katzenfutter zu plündern :( (Chili hatte ihn im Haus eine Weile aus Sicherheitsgründen auf)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey, danke für Deine Antwort.

Ja, also im Ferienhaus sind Hunde erlaubt und es wohl sogar freistehend mit großem eingezäuntem Grundstück. Hört sich daher ganz toll an, man könnte dort wohl auch einfach mal einen Tag so verbringen und nur im Garten liegen oder in der Umgebung schön spazieren gehen.

Naja, vielleicht haben wir ja auch Glück und Maulkorb wird nicht gebraucht. Ramses ist halt im Moment noch nicht dran gewöhnt und denke so ein leichtes Nylonding würd er auch abstreifen oder sonstwie versuchen loszuwerden.

LG,

Svenja und Ramses

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde ihn sicherheitshalber mal daran gewöhnen, theoretisch kann man ihn ja immer mal brauchen.

Klingt toll - um die Zeit sind wir übrigens auf einem Campingplatz in Italien ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Apulien! Schööön! Gute Küche und diese putzigen Trulli! :winken:

Nuja, Apulien ist Mezzogiorno, da ist es nicht allzu weit her mit der Hundefreundlichkeit, daran ändert oder verschlimmert so ein Maulkorberlass auch nicht viel.

Ihr habt ja einen schönen Garten und für Ausflüge muss das lästige Maulkorbding halt mit. Und: im August ist es da wirklich SEHR heiß, allerdings halten Hunde die meist sehr trockene Hitze besser aus als bei uns die feuchte Hitze. Im August ist es dort fast schon steppig, keine üppige Vegetation, die Dampfwolken rausbläst. Nimm den luftigsten Maulkorb, den du finden kannst! (Nicht diese Nylonschlaufen - die sind für den Tierarzt zur Behandlung

und damit kriegt er viel zu wenig Luft)

Das Schlimmste an der Hitze ist der heiße Boden - da muss man immer drauf achten, mittags/frphnachmittags möglichst im Schatten zu gehen wenn die Sonne runterknallt (kurzer Bodentest mit den eigenen Füßen schadet nie)

Zur Beruhigung deines Nervenkostüms würde ich mir auch schon von daheim aus die Adresse und Tel.Nr. des nächten Tierarztes in der Umgebung eures Quartiers heraussuchen. Die Nummern, die man hat (und nicht bei Bedarf in Panik irgendwie rausfinden muss) braucht man dann meist nicht. ;)

Viel Spaß! :winken:

PS: Ostuni nicht auslassen! Enge schattige Gassen - gut für Hundepfoten!

http://www.villen-apulien.de/ostuni_umgebung.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich fahre auch nach Italien - Südtirol; Maulkorb immer dabei haben, habe ihn allerdings die letzten Jahre nie gebraucht; den Kleinen gewöhne ich jetzt schon frühzeitig daran, damit es ggf. dann kein Problem gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich gehört Südtirol irgendwie nie wirklich zu Italien :) Aber da ists so schön, da sind wir auch oft übers Wochenende

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu!

Wir fahren dieses Jahr das 3. mal mit Hund Südtirol, und bisher hatten wir nie einen Maulkorb dabei. Nicht aus böser Absicht, sondern einfach vergessen. Verlangt hat's aber auch nie jemand. Nur einmal konnten wir eine Bergbahn nicht benutzen, weil dort Maulkorbpflicht war.

Sollte ich es bis nächste Woche nicht wieder vergessen haben, werd ich wohl dieses Mal vorher noch schnell einen besorgen, aber wirklich auch nur, um ihn dabei zu haben. Bevor ich ihn Fanja ohne Gewöhnung anlege, verziehe ich mich lieber von dem Ort, wo es verlangt wird.

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, vielen Dank für die Tipps, ihr Lieben.

Gut, dann ist es vielleicht doch besser Ramses an einen luftigen Maulkorb mal zu gewöhnen. Ich habe auch ziemliche Bedenken wegen der Hitze, auch weil Ramses ja eigentlich schon ein Senior ist und ich hatte auch gehört, dass diese Nylondinger eher für kurzes Tragen sind. Er soll auf jeden Fall genug Luft haben.

@Romana: Das der Boden sich so krass aufheizen könnte, daran habe ich gar nicht gedacht :??? , da muss man ja auch am Strand total aufpassen....heißer Sand geht ja bei uns auch nicht, das geht ja auch nicht für die Hundepfoten. Die Nachmittage werden wir dann wohl wirklich im Schatten verbringen. Und auf Ostuni freue ich mich sehr und wir wohnen sogar in einem umgebautem Trullo (2 verbundene Trulli mit Anbau) =) ! Danke auch für den Link, den kannte ich noch gar nicht, obwohl ich schon viel im Netzt gestöbert habe.

Camping haben wir früher, als ich noch ein Kind war, in Italien sehr viel gemacht, auch an der Adria, aber sind nie weiter als bis zum Gargano gekommmen und jetzt wird es noch etwas südlicher, wir sind ca. 10 km Ostuni entfert im Landesinneren.

@Entchen: Wo fahrt ihr denn zum Campen hin? Welche Plätze und Orte? Wenn mir Italien zusagt, wäre das vielleicht auch mal wieder eine Alternative für die Zukunft....

Mit offziellen Hundestränden wird da ja auch nicht viel los sein, oder? Hoffe auf ein paar einsame kleine wilde Buchten, wo Ramses auch mal schwimmen darf ;) . Die Küste ist ja lang und meine Hund ist ja irgendwie ein Seehund im Kostüm eines Schäfermischlings :D .

Ich werde Euch berichten und wenn es schön war mal die Adresse von unserem Häuschen reinstellen.

LG,

Svenja und Ramses

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Svenja,

wie Du ja bereits gelesen hast, herrscht eine allgemeine Leinenpflicht in der Öffentlichkeit, die Leine darf nicht länger als 1,5m sein, eine Maulkorb sollte man offiziell dabei haben und auch Kottüten ;) ... positive Seite der neuen Hundeverordnung: es gibt keine sogenannte Listenhunde mehr.

Ob sich nun jemand daran hält, steht auf der anderen Seite. Bei uns gibt es noch immer recht viele Straßenhunde oder auch einfach Hunde, die mal gerade Freigang haben.

Selber halte ich es immer so, dass wenn ich innerhalb Italiens unterwegs bin, eine Maulkorb in der Tasche habe. Aber ich bin noch nie danach gefragt worden.

Es gibt mit Sicherheit hundefreundlichere Länder als Italien, aber ganz so schlimm, wie es manchmal dargestellt wird, ist es in der Regel nun auch wieder nicht.

Auch heute ist es nicht unbedingt selbstverständlich mit dem Hund in ein Restaurant zu gehen. Ich frage immer höflich nach ... im Sommer isst man in der Regel eh auf der Terrasse.

Heiß wird es in Apulien, wenn auch die Murge vielleicht einen Tick kühler sind als der Salento. Und vor allem ist die Hitze nicht immer trocken/heiß, sondern wir haben manchmal sehr feuchte Winde, die Mensch und Tier das Leben im Sommer schwer machen.

Ich habe noch nie geprüft, wie heiß der Boden ist ... :so ... bin aber auch noch nie auf die Idee gekommen mit meinen Vierbeinern mittags an den Strand oder über den heißen Asphalt zu laufen, sonder verlege im Hochsommer alle Außenaktivitäten auf die frühen Morgen- oder Abendstunden.

Ostuni, die weiße Stadt ist sehenswert. Aber nicht vergessen einen Abstecher nach Lecce zu machen, wenn es die Zeit zu lässt.

In der Provinz Brindisi nicht das Naturschutzgebiet Torre Guaceto übersehen!

Ich habe mal auf der Seite der "Comune di Ostuni" nachgeschaut, ob ein Hundestrand in der Nähe ist. Leider habe ich nur einen Hinweis auf ein Hundeverbot gefunden.

Bei uns nehmen durchaus viele ihre Hunde mit ans Meer, wenn es ruhige abgelegene Stellen sind, wo es recht ruhig zugeht (und wer will auch schon eingekeilt zwischen vielen Sonnenschirmen liegen ;) ).

Viele Grüße aus Apulien,

Claudia mit Mora, Tommy und Bruna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.