Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
MCK73

*Ähm* ... erfolgreiche Hasenjagd

Empfohlene Beiträge

Wir waren gerade unsere letzte Pipi Runde machen und in unserer Wiese nebenan, wo mein Süßer immer sein Geschäft erledigt war etwas, was meinen Yoris dazu brachte mal genauer hinzulaufen, zu bellen und das unbekannte schwarze etwas über den Hof zu jagen. Rufen war absolut für die Katz, allerdings hat er ein paar mal gebellt woraufhin ich dann in die Richtung gelaufen bin.

Das er einem Hasen nach ist, war mir klar, das er ihn tatsächlich erwischt hat mich dann doch überrascht. Als ich ich fand, lief er mit dem Hasen im Maul in meine Richtung, die Aufforderung Platz wurde tatsächlich befolgt und der Hase lag vor ihm und ich war heilfroh als ich sah, dass das kleine Kuschelmonster noch lebt. :yes:

Yoris war auch damit einverstanden dass ich das Tier zu mir nehme und lief dann superbrav Fuß neben mir her. Während ich überlegte wo ich den Hasen zwischen Hund und Katzen heute Nacht unterbringe und was Herrchen wohl dazu sagt wenn ich noch ein Tier mit heim bringe .... hörte das kleine Herzchen dann doch zu schlagen auf.

Nachdem ich jetzt 5 Minuten einen Puls gesucht hab’, und Yoris noch mal dran schnuppern lies, hab ich ihn jetzt entsorgt .... :(

So, der Kopf hat sich noch bewegt, also kann Yoris ihm nicht das Genick gebrochen haben, sonst wäre er ja wohl sowieso gleich tot gewesen, oder?

Blut und Bisse hab ich auch keine entdecken können. Bitte beruhigt mich und sagt mir, das der kleine Hoppel einen Schock oder Herzinfarkt oder so was hatte.

Und was gibt es sonst noch zu beachten?

Yoris ist untertags einmal einem Hasen oder Kaninchen nach, allerdings nach 15 Sekunden wieder zu mir umgekehrt ... soll ich mich jetzt schon mal darauf einstellen, dass das Geschichten von gestern sind und er ab jetzt der Mega Jäger wird? :motz:

Freu mich über eure Erfahrungen!

Schöne Grüße

Manu

:yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Er hat ihn mit Sicherheit schwer verletzt, sonst wäre er garantiert nicht vor Yoris liegen geblieben und hätte sich von dir anfassen lassen!

Nur weil kein Blut etc.zu sehen war, wollte er sicher nicht nur spielen!

Mit Sicherheit schwere, innere Verletzungen, oder auch ein Schock.

Ich würde sagen, anleinen(gerade im dunkeln) und am Gehorsam/Jagdtrieb arbeiten!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seltsam finde ich, dass der Hund den Hasen überhaupt erwischt hat. Vielleicht war´s einfach Pech, vielleicht hat aber auch schon vorher was nicht gestimmt. Hasen kauern zwar bei Bedrohung reglos am Boden, aber der Hase sollte schon gemerkt haben, ab wann es eng wird und dann die Flucht ergreifen.

Wie dem auch sei, niemand kann Dir hier zuverlässig die Todesursache des Hasen sagen. Naheliegend ist aber ein Kreislaufzusammenbruch aufgrund des Schocks.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Üble Geschichte!

Mein Großer hat mal blöderweise in Gemeinschaft mit 3 andren Hunden erfolgreich einen Hasen erwischt. Der konnte zwar lebend entkommen, aber danach war es aus mit ruhigen Gassigängen in hasenreichen Gegenden.

Der Hund war weg, auf und davon und musste an solchen Orten immer an die Leine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puuh war bestimmt ein Schreck für Dich, aber noch ein viel größerer für den Hasen... :(

Ehrlich gesagt, finde ich es nicht so doll, wenn Du Deinen Hund in der Brut- und Setzzeit frei laufen lässt, in der die meisten Tiere leichtere Beute sind.. Mir wird ganz anders, wenn wieder ein Kitz oder anderes Tier gefunden wird, dass wegen Hundebissen oder Gehetze anschließend eingeht..

So ein Jagderfolg macht das Abtrainieren oder Umlenken von Jagen leider nicht gerade einfacher..

Mein Rat für Dich ist also, besser die Sache sehr ernst nehmen und nicht darauf vertrauen, dass es keine Absicht war oder nur ein einmaliges Vorkommen.

Viele Grüße

(von einer, die weiß wie lang der "Jagdweg" sein kann.. :kuss: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Manou .... in Gegenden wo Wild rumläuft lass ich Yoris nicht frei laufen, schon gar nicht in der Brut und Setzzeit, aber vor meiner Haustür ist ein Industriegebiet, wo sich nicht mal Nachbarskatze sehen lässt und mir seit den 5 Jahren wo ich hier wohne auch noch nie ein Hase vor die Augen gekommen ist.

aber Danke dir und allen anderen schon mal für eure Infos!

Sonnige Grüße

Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Hase kann auch am Schock sterben...

Da muss dein Wuffel ihn gar nicht groß verletzt haben.

Gute Reise, kleiner Hoppelhase :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soll ich schon mal ein Hasenrezept raussuchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du ihn ausnimmst :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

och Manne ..... das war auch die erste Frage von Herrchen ... wo ist der Hase jetzt und was machen wir aus ihm ....... böse!

Danke Wuff!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.