Jump to content
Hundeforum Der Hund
MCK73

*Ähm* ... erfolgreiche Hasenjagd

Empfohlene Beiträge

Wenn du ihn ausnimmst :D

pas de probleme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Tierarzt hat mir erzählt, dass ihm manchmal bei Hasis oder Meerschweinchen ganz anders wird, weil die durch zu viel Stress ihr Leben beenden können.

Scheinen wohl ein recht empfindliches Nervenkostüm zu haben.

Mach dir mal keinen Kopf über das, was passiert ist: Kann jetzt keiner mehr ändern. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Passiert auch manchmal bei Schweinen. Die sind extrem stressempfindlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ein "normaler" Hund einen gesunden Hasen erwischt, halte ich für sehr unwahrscheinlich ..... Bzgl. des Jagens würde ich mir keine großen Gedanken machen und ein Killer ist Dein Hund anscheindend nicht, denn er hat den Hasen nicht gerissen ......

Das mit dem Schock halte ich auch für sehr wahrscheinlich ....... Nelly hat mal im Gras einen verletzten Hasen (sah aus wie vom Mähdrescher angefahren) gefunden, sie hat ihn lediglich mit den Pfoten berührt und der Hase ist sofort gestorben..... und das kann nur der Schock gewesen sein .... In den Fall war das für den Hasen quasi eine Erlösung, wir haben ihn dann vergraben....

Man kann nicht alles voraussehen.... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mein Tierarzt hat mir erzählt, dass ihm manchmal bei Hasis oder Meerschweinchen ganz anders wird, weil die durch zu viel Stress ihr Leben beenden können.

:yes:

Das geht u.U. furchtbar schnell bei denen, dass sie vor Schreck einen Herzinfarkt bekommen oder an einem Schock sterben.

Auch ist es in der Tat merkwürdig, dass Dein Hund ihn überhaupt erwischt hat. Ich denke, dass man davon ausgehen kann, dass das Tier entweder allgemein geschwächt war oder schon alt. So gut wie kein Hund erwischt einen gesunden, voll im Saft stehenden Hasen, selbst die Windigen müssen sich u.U. sehr anstrengen.

Ist natürlich blöd gelaufen, aber Du solltest Dir nicht zu viele Vorwürfe machen.

Biomasse. Bzw. Zitat vom Förster: das ist halt die Natur ;)

*duck und weg*

Zumal Dein Hund ihn augenscheinlich nicht "gerissen" hat und ihn brav hergegeben hat.

Konntest Du sehen, ob er ihn geschüttelt hat?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zumal Dein Hund ihn augenscheinlich nicht "gerissen" hat und ihn brav hergegeben hat.
Nur als Nachfrage einer leider auch mit Jagderfolg geplagten Hundehalterin: Werden Hasen/Kaninchen/Katzen überhaupt gerissen? Ich kenne es (leider) nur so, daß sie kurz geschüttelt werden und dann an Schock/Wirbelsäulenverletzung/Genickbruch sterben. Gerissen werden doch nur größere Tiere, die nicht totgeschüttelt werden können.

Und aus meiner Erfahrung heraus hatte bei meinem Hund der Jagderfolg weniger Einfluß auf die Stärke des Jagdtriebs als vielmehr auf das Beuteschema. Der Hund hatte die Erfahrung gemacht, daß er Hasen fangen kann. Jede weitere Begegnung mit Hasen hat er zum Üben genutzt, dazu die diesbezüglichen Jagdtechniken zu verbessern und zu verfeinern. Es kam mir so vor, als ob das Erlebnis sich bei ihm im Gedächtnis eingebrannt hätte, um bei passender Gelegenheit immer wieder abgerufen zu werden.

Zwar kann ein Hund einen Hasen kaum auf offenem weitem Gelände fangen, sobald sich der Hase aber irgendwo in einer Situation befindet, wo er nicht so richtig weiter kann (dichtes Gebüsch, Zäune), ist das doch durchaus möglich.

lg Roswitha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, danke erstmal euch allen für euer Feedback .... haben gerade unsere Morgenrunde hinter uns gebracht und Yoris war heute kein bisschen anders als sonst (ist ja auch noch früh ;) )

Hatte schon Bedenken dass er sofort ins Gebüsch verschwindet oder wenigstens wie ein Jäger rumstolziert mit Nase und Kopf in die Höhe oder die Nase nimma vom Boden wegbekommt oder so .... nö, war alles ganz easy wie immer :D

Heilfroh bin ich über eure Infos bezüglich schwacher Hasennerven und das ich doch keinen Killer beherberge :kuss:

Ob er ihn geschüttelt hat kann ich nicht mit Sicherheit dementieren, da war er ausser Sichtweite .... auf jeden Fall (was mir doch sehr wichtig ist) ist er mit meinen Katern immer noch lieb und fein und verwechselt die beiden nicht mit Hasen :)

Liebe Grüße euch allen :winken:

Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zumal Dein Hund ihn augenscheinlich nicht "gerissen" hat und ihn brav hergegeben hat.
Nur als Nachfrage einer leider auch mit Jagderfolg geplagten Hundehalterin: Werden Hasen/Kaninchen/Katzen überhaupt gerissen? Ich kenne es (leider) nur so, daß sie kurz geschüttelt werden und dann an Schock/Wirbelsäulenverletzung/Genickbruch sterben. Gerissen werden doch nur größere Tiere, die nicht totgeschüttelt werden können.

Deshalb die Anführungszeichen :), aber hat da grade wirklich nicht gut hingepasst, da hast du Recht! Ja, Hasen und Kaninchen werden totgeschüttelt, Mäuse theoretisch auch, aber die sind ja meist schon nach einem gezielten Biss tot.

Ich meinte in dem Fall damit, dass sich der Hund scheinbar nicht über seine Beute hergemacht hat. Also keine direkte Jagd mit dem Ziel die Beute auch zu fressen.

Könnte mir aber auch vorstellen, dass das Rasse-abhängig ist :think: , es sind ja nicht alle Jagdsequenzen bei allen Rassen vorhanden, d.h. wohl nicht alle Hunden würden ihre Beute mehr als notwendig beschädigen.

Obwohl das den jagdlich geführten Hunden doch auch erst beigebracht werden muss, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kaninchen sind in der Tat sehr stressempfindlich ... weshalb bei meinem uralt Kaninchen (18 ist er geworden) mein Tierarzt auch immer nach Haus kam, um ihm den Stress zu ersparen ;)

Ich gehe also davon aus, dass das Tierchen einen Schock erlitten hat, wobei man schwere Verletzungen auch ohne Bissspuren nicht ausschliessen kann :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • erfolgreiche Hüft OP bei HD

      Bei meiner Hündin Chilli (Boxer-Doggen-Mix, heute knapp 4 Jahre) ist vor einem Jahr HD diagnostiziert worden. Angefangen hatte die Symptomatik schleichend bereits im Alter von 2 Jahren  mit Humpelei, die mal mehr und mal weniger auftrat. Nach längerer und intensiver Beanspruchung zusehends immer stärker.....irgendwann im letzten Jahr hat sie das betroffene Hinterbein gar nicht mehr belastet und ist nur noch auf 3 Beinen gehumpelt. In dem vergangenen Jahr haben wir dann alles mögliche versuc

      in Hundekrankheiten

    • Wie nach (erfolgloser) Hasenjagd weiter machen?

      Bisher ließ Nyra sich ja trotz Kaninchen-, Hasen- oder Rehsichtung abrufen und blieb gehorsam da. Heute kam ein Hase plötzlich hinter einem Zaun quasi direkt vor ihrer Schnauze hervor, als sie etwa 20 Meter vor mir war. So schnell konnte ich gar nicht rufen, wie beide in vollem Tempo - in Richtung Landstraße!!! - unterwegs waren... Zum Glück merkte Nyra nach nicht einmal hundert Metern, dass sie nicht den Hauch einer Chance hat, trabte aus und kam dann auch direkt zu mir zurück getrabt, gri

      in Lernverhalten

    • Malassezien - erfolgreiche Behandlung

      Hallöchen, ich wollte mich mal informieren womit ihr gute Erfahrungen zur Behandlung von Malassezien gemacht habt? Ich habe nun schon einiges über MalAcetic gelesen oder darüber Ohren und Pfoten (um die geht es auch) mit einem Essig-Wasser-Gemisch zu behandeln (1:5). Was ist mit Propolis? Zum Hintergrund: Der Hund einer Bekannten hat Malassezien. Ihr wurde vom Tierarzt ein Shampoo empfohlen, dass in ihrer momentanen Situation leider etwas zu teuer ist. Alternativ empfohl er ihr die Behandlung

      in Gesundheit

    • Video: Afghane bei der Raben- und Hasenjagd...

      Hallo, Ich habe nun auch das Videoladen für mich entdeckt: Und wollte Euch schon mal 2 Videos zeigen. Hoffe es gefällt! Hie die Rabenjagd - wenn man es so nennen kann.... und hier die Hasensuche

      in Hundefotos & Videos

    • Hasenjagd bei Sebi

      Moin Moin, heute war Hasenjagd bei Sebi und diese 4 Jäger (ähhh doch 5 ) waren dabei:

      in Hundefotos & Videos

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.