Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Moony

Wie beibringen, beim Spielen vorsichtiger zu sein?

Empfohlene Beiträge

Ich versuche viel mit meinem Hund zu spielen und bin auch froh, dass sie mittlerweile doch ganz gerne mit mir spielt. Anfangs ist sie nämlich immer mit dem Spielzeug abgedüst und hat sich irgendwo hingelegt um darauf herumzukauen. Mittlerweile nehme ich das Spielzeug auch als Belohnung.

Aber wie bringe ich ihr bei, dass meine Hände, im Gegensatz zum Spielzeug, nicht zum draufbeißen geeignet sind?

Dabei tut sie es bestimmt noch nicht mal absichtlich aber wird beim Spielen so wild und unvorsichtig, dass sie doch immer wieder meine Hände erwischt.

Bisher habe ich das Spiel immer sofort beendet und Spielzeug weggesteckt, mich manchmal noch weggedreht und "au" gerufen. Einmal hat sie meinen Finger so erwischt, dass es echt weh tat und auch etwas blutete, zugegebenermaßen habe ich sie da etwas unsanft am Hals gepackt woraufhin sie sich auf den Boden geschmissen hat. Danach war sie sehr vorsichtig und zurückhaltend, aber auch nur bis zum nächsten Tag. Und irgendwie gefällt mir das so auch nicht.

Heute hat sie dann die ganze Hand erwischt und das hat wieder ziemlich wehgetan.

Habe im Moment eher das Gefühl, dass ich falsch mit ihr spiele. Aber wenns uns doch Spaß macht? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht kannst du dir ein anderes Spielzeug zulegen, bei mir ist es auch so, dass mein Hund mich am Anfang manchmal erwischt hat!

Zum einten ist er etwas älter geworden und ziehlt irgendwie besser und ansonsten hab ich ihm auch beigebracht, dass er das spielzeug nur nehmen darf, wenn ich ihm das Kommando dazu gebe. So bin ich gefasst wenn ers dann nehmen will! :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund ist schon 5 Jahre alt, nur mit dem Zielen hat sies echt nicht so, ist auch sonst eher tollpatschig und grobmotorisch veranlagt. :D

Hm, ein anderes Spielzeug könnte ich mal nehmen...ich hab diese Gummistange mit Seil durch, Mot nennt sich das, glaube ich. Ist halt so praktisch weil es auch in die Hosentasche passt.

Wenn ich ein Kommando dafür einführe, versaue ich mir dann nicht das Spielzeug als Belohnung?

Z.B. ich rufe, Hund kommt, wir spielen. Wenn ich dann rufe, Hund kommt und muss erstmal warten bis das Kommando zum Spielen kommt, ist das doch etwas doof, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst ja mit dem Ankommen des Hundes das Kommando geben bei mir ist es *dägg* dann weiss er jetzt darf ich... :-) oder wenn er ebe gleich angerannt kommt und du lieber kein Kommando gibst kannst du es auch in seine Richtung werfen... Aber das ist halt sehr situationsabhängig...

Also ich arbeite auch viel mit dem spiel als Belohnung (hab dazu eine Beisswurst) und meistens sieht die Situation so aus, dass der Hund z.B. angerannt kommt und ich ihm gleichzeitig mit "dägg" die Beisswurst gebe...

Auch das Kommando Aus hab ich so mit ihm eintrainiert, wenn er die Beisswurst schnell gibt bekommt er sie sofort mit "Dägg" wieder zögert er lange oder gibt er sie kaum noch wird die Beisswurst verräumt und erst später wieder nach vorne genommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Dägg" ist ja lustig :klatsch: Wie bist du denn darauf gekommen?

Ja, das Ausgeben müssen wir auch noch üben... :kaffee: Habe solche Sachen wohl zu sehr vernachlässigt, da ich erstmal wollte, dass mein Hund es überhaupt gut findet mit mir zu spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.