Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
melö

Rauferei - Hunde begegnen sich an einer Weggabelung

Empfohlene Beiträge

Ich hab mal wieder ne typische "Hunde noch nicht genug kenner" Frage :D

Wenn ein Hund ohne Leine läuft und dann ein anderer (wahrscheinlich auch ohne Leine) um die Ecke kommt und diese beiden Hunde können sich nicht ausstehen, also auch kein zurückrufen mehr hilft, sie gehen aufeinander los usw.

Was soll man dann tun?

Einfach kämpfen lassen oder irgendwie versuchen die auseinander zu bekommen? :???

Wir gehen mit Tasso im Wald nämlich im Moment ohne Leine (so hört er viel besser als mit), bis jetzt hat er sich mit allen gut vertragen, aber wenn dann doch mal dieser ganz bestimmte Collie kommt.... was tun? :???

vllt. habt ihr ja Erfahrungen solcher Art gemacht ?! Wir bis jetzt noch nicht und so soll es auch bleiben...

mfg!

Melö

PS.: Außerdem wollte ich mich mal ab SA für die nächsten 2 Wochen abmelden :prost:

Also nicht wundern, wenn ich nich wieder irgendwelche Fragen stelle...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So pauschal kann man das nicht beantworten, da gehören noch jede Menge Fragen zu!

Es kommt immer auf die jeweilige Situation an, wer ist der andere Hund, wie gross ist die Feindschaft, usw.

Da du dich für die nächsten 2 Wochen abgemeldet hast, gehe ich mal davon aus, dass es in den wohlverdienten Urlaub geht, oder???? :D

Bringst du uns schöne Fotos mit? :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viele Leute sagen , Rüden würden da schon regeln ...k.a. Tyler ist mein erster "Er" :so

Mein Trainer sagt , nicht reingreifen , in der Norm werden die Besitzer dabei schlimmer verletzt , als die Hunde .

Ich sage ....hm...das zählt eigentlich nicht , denn wenn Cleo mit anderen kämpft , wird es jedesmal teuer , also geh ich dazwischen ..die ACD`s sind zu schnell ,viel kräftiger als sie aussehen und haben verflixt starke Kiefer.

Ich lasse sie nur da freilaufen , wo ich sicher keinen anderen Hund treffe , da sie bei bestimmten Hunden dann auch 100 % taub ist :(

Meine Hundetrainerfreundin sagt , die Rüden kämpfen nicht wie die Hündinnen bis zum Tod , sondern legen sehr schnell die Rangordnung fest , und damit ist es ein für allemal geregelt .

Martina mit Cleo und Tyler

die eben hinterrücks geduscht wurden

(nicht von mir :so )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben in unserer Nachbarschaft auch eine Hündin mit der sich Charly regelrecht bekriegt.

Die andere Hündin ist von Anfang an auf Charly losgegangen und hat sie auch schon zwei mal verletzt.

Wenn diese Hündin schon von weiten Charly riecht, kann die Besitzerin nichts mehr machen. Der Hund rennt los und kennt kein halten mehr. Am Ziel angekommen greift sie sofort Charly an.

Aus Verzweiflung haben wir Charly auch schon hoch genommen, das war aber keine gute Idee!!!

Ich kann dir da auch kein Rat geben.

Vorallem glaube ich, dass ich mich bis jetzt auch immer falsch verhalten habe.

Wir gehen uns einfach aus dem Weg. Inzwischen wissen wir auch wer wann und wo läuft. Daher ist das kein Problem.

Aber wie man immer sagt, verstehen sich zwei Hündinnen nicht ist das schlimmer als bei zwei Rüden. Das merke ich jeden Tag.

Wobei ich Charly inzwischen super am "Feind" vorbeibekomme. *freu*

Vielleicht kann dir jemand anderes besser weiter helfen.

PS: Ich wünsche dir einen schönen Urlaub und vergesse die Bilder nicht. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
die eben hinterrücks geduscht wurden

(nicht von mir :so )

Tomatensaft hilft gegen solche Gerüche.. oder Tomatenmark oder im Notfall auch Ketchup...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry Melö, dass ich das jetzt so knallhart sagen muss, aber:

Ich würde diesen Hund NICHT frei rumlaufen lassen. Es ist nicht euer Hund (sorry, dass ich das nochmal betonen muss) und der Besitzer ist auch nicht dabei. Ich finde das unverantwortlich.

Du sagst, er hört viel besser. :Oo

Könnt ihr ihn bei euch behalten (auch ohne Leine), wenn ein anderer Hund kommt??? Immer??? Oder rennt er einfach nur immer zu den anderen Hunden hin?

*kopfschüttel* :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimme Ricky 100% zu.

Einen Hund, der nicht wirklich zu kontrollieren ist, den lass ich nicht an unübersichtlichen Orten freilaufen.

Allein die Aussage, ohne Leine hört er viel besser als mit, bedeutet, dass er eben nicht wirklich folgt.

Meine hören ohne und mit wirklich prima, aber an unübersichtlichen Stellen, müssen sie dicht an mich ran und werden, je nach Örtlichkeit angeleint. Leine fallenlassen kann ich im Notfall immer noch.

Bist du dir überhaupt deiner Verantwortung bewußt, mit dem Hund, der dir da anvertraut wird??? Sorry, aber für mich hört sich das nicht so an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kurze Zwischenfrage an Antje ...damit einreiben ?? Oder abwaschen ?? Oder für mich , zur Beruhigung trinken :D

Und zu melö

WAS ?? Der Hund ist nicht Dir ?? Ich würd die Krise kriegen ?!? Über allen schwebt das Damokles Schwert "Wesenstest" ...je nach Tester läuft es unterschiedlich ab , kommt es zu Anzeigen wegen Beissunfällen , kommt das auf einen zu ...wer braucht das schon , ganz ehrlich ??

Cleo ist mir einmal abgehauen , als ich sie neu hatte. Sie war ohne Leine , und wir haben einen Hund vorbei gelassen , sie im "Sitz". Der war längst ausser Sichtweite , als sie aufstehen durfte und mit mir weiter - in die andere Richtung - laufen durfte. Sie ist übrigens wie der Blitz hinter dem Hund her -taub und blind für meine Rufe----und hat ihn - feste - umgeworfen und in den Hals gebissen. Da Cattles eine dichte Halskrause haben , hätte das einem Rassegenossen kaum was ausgemacht . Der Hund jedoch hat extrem stark geblutet , die Wunden waren knapp neben der Halsschlagader . Er hat es überlebt aber es war 1. peinlich 2.schrecklich 3. entsetzlich . teuer und 4. ich kann das gar nicht beschreiben :(

Diese Situation wünsche ich keinem , ganz ehrlich .Seitdem bleibt sie an der Leine , und Freilauf nur , wenn auf mehrere km keine Hunde sind ...sowas würde ich nie nie nie wieder riskieren.

"Unwissenheit schützt vor Strafe nicht"

Ich wußte nicht , dass sie überhaupt so ist , aber hätte die Frau mich angezeigt , wäre das sicher schlecht für uns ausgegangen :(

Martina mit Cleo und Tyler

jeder Tag ist eine neue Chance

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn uns n Hund begegnet wo ich weiss das meine net leiden können dann geh ich ! selbst wenn sie schon am durchstarten sind ! wenn ich rufen würde , würde ich diese situation verschlimmern !

und sie kommen dann ! da sie ohne frauli zu feige sind !

Gruss Bine

P.S. Wenn ich jemanden bräuchte der mit meinen wuffs spazieren geht , würde ich es verbieten das se ohne Leine laufen !!! Wäre mir zu Gefährlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
P.S. Wenn ich jemanden bräuchte der mit meinen wuffs spazieren geht , würde ich es verbieten das se ohne Leine laufen !!! Wäre mir zu Gefährlich.

Sehe ich genau so!!!

Wissen die Hundehalter, dass ihr den Hund von der Leine lasst???

Wenn ja, ist es unverantwortlich, was ihr da alle zusammen macht!!! ?!?

Meine Tochter, mittlerweile 19 Jahre alt, hat striktes Verbot, Boomer, der ja uns gehört, von der Leine zu lassen, wenn sie mal alleine geht!

Ich will euch ja nicht den Spass am Gassigehen verderben, aber ich schnappe hier grad nach Luft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.