Jump to content
Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Calming Signals

von Turid Rugaas

[isbn]3936188017[/isbn]

Kurzbeschreibung

Wie ihre Vorfahren, die Wölfe, leben Hunde in Familienverbänden, die über ein fein abgestuftes Kommunikationssystem zur gegenseitigen Verständigung verfügen. Ihr Sozialverhalten ist zu einem wesentlichen Teil durch Strategien zur Konfliktvermeidung innerhalb des Rudels bestimmt. Forschungen beschreiben bestimmte Merkmale ihrer Körpersprache als „cut off signals“. Sie dienen dazu, Aggressionen zu stoppen oder gar nicht erst aufkommen zu lassen. Lange Zeit glaubte man, dass diese Signale im Verhaltensrepertoire von Hunden nicht zu finden seien. Turid Rugaas, eine der weltweit angesehensten Hundetrainerinnen, bewies das Gegenteil. Sie hat über zwanzig Jahre lang diese Phänomene bei Hunden beobachtet und mit dem Begriff der „Beschwichtigungssignale“ einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In diesem Buch erklärt sie, warum, wann und wie Beschwichtigungssignale von Hunden eingesetzt werden. Ebenso beschreibt sie, wie wir Menschen die Signale erkennen, deuten und sogar selbst einsetzen können. So wird es jedem möglich, zu einem besseren Verständnis seines eigenen, aber auch fremder Hunde zu gelangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Buch ist genial - das steht bei mir im Bücherregal (sogar signiert juhuuiii)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

überlege gerade, mir dieses Buch zu kaufen.

Habe aber an anderer Stelle gelesen, dass wohl einige der darin beschriebenen Beschwichtigungssignale zwischenzeitlich wiederlegt wurden oder anders gedeutet werden ( Übersprungshandlung o.ä.).

Würdet ihr sagen, dass dieses Buch sich noch lohnt? Oder gibt es andere Bücher in der Richtung?

Habe ein "Calming Signals Workbook" von einer anderen Autorin gefunden, weiß aber nicht, ob dabei vorrausgesetzt wird, dass man schon gut über die Signale Bescheid weiß?

Würde mich über ein paar Meinungen sehr freuen!

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Fee

Habe dieses Buch zwar nicht gelsen und auch kein anderes in dieser Richtung, bin aber der Meinung dass dieser ganze "Beschwichtigungskram" überbewertet wird.

Wie Du schon sagst muss nicht jedes Schnauze lecken auch eine Beschwichtigung sein. Ich verlasse mich da ganz auf mein Gefühl was meinen Hund angeht... zu viel "Theorie" würde mir glaub ich in dieser Beziehung auch nicht gut tun... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das Buch auch, aber man darf wirklich nicht alles allzu Ernst nehmen.

Wie Anne auch schon bemerkte ;)

Aber es öffnet einem auch die Augen, wenn man seinen Hund so gar nicht lesen kann.

Mit der nötigen Distanz betrachtet durchaus lesenswert :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber es öffnet einem auch die Augen, wenn man seinen Hund so gar nicht lesen kann.

Wenn das der Fall ist, empfehle ich immer wieder gern "Das andere Ende der Leine". So weit ich mich erinnern kann, wird da auch auf die Beschwichtigung eingegangen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das hat doch sowieso jeder Hundehalter :D

Stimmt, für mich auch um Klassen besser.

Ausserdem gefällt mir "der unverstandene Hund" :)

Um die "Sprache" des Hundes besser zu verstehen finde ich die

DVD "Fremdsprache hündisch" genial, lässt sich auf DVD besser

verstehen und nachvollziehen, einfach anschaulicher als ein Buch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Buch habe ich noch nicht gelesen-aber habe die DVD davon...sehr Lehrreich. Sollten sich viele Hundebesitzer ansehen, die Probleme mit ihren Hunden haben...

Sollte man gesehen haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das Buch auch und am Samstag habe ich versucht etwas daraus anzuwenden!

Sally ist immer etwas nervös wenn viele Hunde und Menschen zusammen treffen und am Samstag war wieder Hundeschule! Ich also hin mit ihr und hab mich mit den Rücken zu ihr hingehockt und hab gegähnt und geschleckt was das Zeug hällt. :D Unter ständiger Beobachtung der Trainer und anderen Hundehalter (natürlich auch mit abfälligen Kommentaren und gelächter, wobei ich das gelächter verstehe :D ). Und Sally ist immer ruhiger und ruhiger geworden und hat sogar Hunde an ihr schnüffeln lassen ohne gleich zu knurren. Auch beim Training war sie so relext wie noch nie!!!!

Also ich empfehle das Buch, jedem weiter. Einfach klasse!! :respekt::respekt:=)=)

glg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich habe das Buch auch, aber man darf wirklich nicht alles allzu Ernst nehmen.

Wahre Worte :D Ich habe das Buch damals gekauft als Natas noch ein Welpi war und habe darauf (auch mit dem Workbook) versucht alles richtig zu machen. Was sauber in die Hose ging :D Es war zuviel des "gutem" :)

Deswegen empfehle ich das Buch keinem "Ersthundehalter" in den ersten Wochen/Monaten, damit es nicht so endet wie bei mir und dem dicken :)

Schlussendlich ist es ein interessantes Buch, aber eben nicht die "Weisheit/Lösung" ansich, nur ein - evtl. besseres verstehen.

LG

Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.