Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Mariele

Erfahrung mit einer Hyposensibilisierung?

Empfohlene Beiträge

Hallo Fories!

Mein Hundi hat einige Allergien, weshalb wir vor 3 Wochen mit einer Hyposensibilisierung begonnen haben. Wollte mal fragen ob einer von Euch schon Erfahrungen mit so einer Behandlung gemacht hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Marie!

Ich habe noch keine Erfahrungen mit der Sensibilisierung gemacht, aber da meine Luzie auch Allergieprobleme hat, spiele ich auch mit dem Gedanken einer Therapie. Kannst du mir ungefähr sage, was in deinem Fall für Kostn auf dich zu kommen?

Lieben Gruß

Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo.

Ich habe damit Erfahrungen gemacht. Berry hatte auch jede Menge Allergien und daraufhin haben wir eine Hyposensibilisierungstherapie gemacht.

Er hat das sehr gut verkraftet und ich, nach anfänglichen Überwinden, ihn zu spritzen, auch. ;)

Erfolge hat es auch gegeben, denn danach konnte er wieder über blühende Wiesen gehen, ohne Erstickungsanfälle zu bekommen.

post-263-1406411172,8_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ihr 3!

Irgendwie klappt das mit meinem Antworten nicht - ich versuch's jetzt mal über die "schnelle Antwort"...

Sabine, das sind sehr informative Seiten! Klasse Danke!!! :knutsch

Nicole, ich weiß nicht in wie fern es preisliche Unterschiede gibt. Das Serum wird durch ein Labor speziell auf den Hund angefertigt. Bei meinem Hund sind das 2 Futtermilben und 2 Hausstaubmilben. Das Serum, was für ca. 30 Anwendungen reicht, kostet bei uns 75 €. Hinzu kommt das wöchentliche TA-Honrorar und das verbrauchte Material (Spritze) mit insgesamt etwa 5 €.

Was hat denn Dein Hundi für Allergien?

Podencochen - Du hast selber gespritzt???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie man sieht, kann er wieder lachen......niedliches Foto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jaaaa, total süüüüüß! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Marie!

Danke für die Info über den Preis.

Die Info welche Allergien Luzie hat habe ich damals vom Tierheim bekommen, ich habe selber noch keinen Test durchführen lassen. Vor einer Hyposensibilisierung wäre das natürlich nochmal fällig.

Also laut Tierheim: Futtermilben, Hausstaubmilben, einige Gräser und Pollen

Futter- und Hausstaubmilben habe ich ganz gut im Griff, aber Gräsern und Pollen lässt sich nicht so leicht aus dem Wege gehen :)

Was triffst du ansonsten für Massnahmen gegen die Milbenviecher?

Mich juckt es schon überall, wenn ich nur drüber nachdenke.

Schönen Gruß

Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Futter- und Hausstaubmilben habe ich ganz gut im Griff, aber Gräsern und Pollen lässt sich nicht so leicht aus dem Wege gehen :)

Was triffst du ansonsten für Massnahmen gegen die Milbenviecher?

Mich juckt es schon überall, wenn ich nur drüber nachdenke.

Huhu Nicole!

Hihi, jaaaa kribbelt und krabbelt überall... *ggg*

Ohweh, Gräser und Pollen ist auch besch*****! Da würde sich wohl wirklich so eine Hyposensibilisierung anbieten. Macht sich das dann auch mit Juckreiz bei Deinem Schatz bemerkbar oder da eher über die Atemwege?

Echt, wie hast Du denn die Futter- und Hausstaubmilbe in den Griff bekommen??? *ganzdollneugierigbin* Ich habe nämlich noch mein Tun damit: wenn ich einen neuen Futtersack hole portioniere ich es tageweise und friere es ein (SKLAVENARBEIT!!!). Allerdings gibts da schon ein neues Problem: bislang hatte ich bloß nen 7kg-Sack zum Probieren. Da Debbie das Futter gut verträgt werd ich jetzt umstellen auf einen großen Futtersack, denn der ist 20 Euro günstiger. :o Aaaaber 14 kg passen nun nicht mehr in mein Eisfach, sodass ich mir was neues ausdenken muss. (Bin für jegliche Anregung dankbar :D ) Und was den Hausstaub betrifft: ich wische täglich Staub und kaufe mir nun noch einen neuen Staubsauger - ich habe noch einen alten ohne Hepa-Filter. Das ist so das einzige im Moment.

Debbie hat noch einige Futtermittelallergien und reagiert laut Test auch auf Flöhe, aber da kann man ja bei gehen, indem man die besagten Futtermittel weg lässt bzw. bei den Flöhen bekommt Debbie regelmäßig das Frontline.

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich hahbe selber gespritzt. Es geht ja nichts ins Blut, sondern nur ins Muskelgewebe. Der TAhat mir gezeigt, wies geht. EInfach ins Nackengewebe, dass ja eh sehr "Locker" ist. Der Hund hat noch nicht mal was gemerkt. Und spritzen und kanülen kann man in der apotheke kaufen.

Berry war gegen milben, hausstaub, pollen (gräser, blumen...) & soja allergisch.

ich drück dir die daumen, dass es dein liebling auch gut übersteht.

post-263-1406411172,98_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.