Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
cirrus

Verhalten beim Stuhlgang

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hi,

zur Zeit gehe ich mit einem älteren Jagdhund-Mix aus unserem Tierheim Gassi. Ein ganz liebes Tier, total verfressen wenn es um Leckerlis geht. Der Schwanz geht ständig hin und her. Soweit also alles in Ordnung.

Und sie hat einen tollen Namen: Noemi!

Eines allerdings macht mich etwas stutzig: wenn sie ihren Haufen machen will bleibt sie dabei nicht sitzen, sondern bewegt sich dabei nach vorne. sie macht auch sehr kleine Haufen, dafür eben öfter. Mal abgesehen davon, daß es einw enig merkwürdig aussieht, stört es mich jetzt nicht wirklich, da wir auf Waldwegen und Wiesen unterwegs sind. Ich frage mich nur warum sie das macht.

Sie ist auch sonst eher unruhig, rennt ach an der Leine ständig von einer Seite auf die andere.

Hat jemand eine Idee wo die Ursache liegen könnte?

Liebe Grüße aus dem Kalletal

Axel

post-144-1406411173,09_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das von dir beschriebene Verhalten kenne ich von der DSH-Hündin von meinem Chef, die war allerdings in ihrem Allgemeinverhalten eher eine *Schlaftablette*.

Steffi, so hiess die Hündin, hatte allerdings arge Probleme mit den Hüften.

Ich weiss ja nicht, ob da ein Zusammenhang besteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal mögen sie es nicht, wenn man sie beim Machen anstarrt. Vieleicht versuchst du dich einfach mal wegzudrehen und ruhig stehen zu bleiben.

Snoopy machts manchmal, wenn er Weichkacke hat oder Haare hinten drin, an denen dann Kotbällchen hängen. denen möchte er davon laufen...hihi...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

mein Rüde Leon bewgt sich auch während er sein Geschäft verrichtet.

Allerdings dreht er sich einmal um die eigene Achse und tritt ständig von einem Bein auf das andere.

Woran genau das liegt weiß ich nicht, allerdings habe ich genau wie Renate auch schon vermutet das es an seinen Hüften liegt und ihn eine ruhige Haltung vielleicht schmerzen würde.

Denn Leon hat HD :(

liebe Grüsse

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Axel:da sind noch andere Ursachen moeglich!

Entzuendete Analdruesen,Knoten im Enddarm,

Die kleinen Mehrfachhaeufchen deuten auf falsche Ernaehrung hin,

ergo:Perlenkettenkacken ist immer ein Alarmsignal!

Ich denke am ehesten an falsche Ernaehrung,die einen Hund immer unruhig und nervig macht. Wimette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht gibt es auch eine einfache Erklärung. Sie hat einfach keine Zeit, oder zu wenig Zeit, um sich mit sowas wie Häufchen machen länger zu beschäftigen, aber es drückt ja nun mal. Die Welt da draussen ist einfach irre interessant...!

LG von Suse

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Axel:da sind noch andere Ursachen moeglich!

Entzuendete Analdruesen,Knoten im Enddarm,

Die kleinen Mehrfachhaeufchen deuten auf falsche Ernaehrung hin,

ergo:Perlenkettenkacken ist immer ein Alarmsignal!

Ich denke am ehesten an falsche Ernaehrung,die einen Hund immer unruhig und nervig macht. Wimette

Hi,

zum Thema Ernährung kann ich nicht viel sagen. aber ich denke, daß die Hunde im TH sehr oft sehr unterschiedliche Nahrung erhalten, da das TH oft Futterspenden bekommt.

Dementsprechend müssen sich die Hunde ständig auf was neues einstellen. Und dann gibt´s ja auch noch uns Gassi-Gänger, welche dtändig andere Leckerlis anschleppen ;) .

Da Noemi schon nciht mehr die Jüngste ist, könnt eihc mir irgendeine krankhafte Veränderung im Darmbereich durchaus vorstellen. Allerdings ist sie wie gesagt ansonsten normal, schient zumindest offensichtlich keine Schmerzen zu haben.

Werde das dann mal heute im TH nachfragen, ob das schon mal beim Tierarzt angesprochen worden ist.

Danke für eure Antworten.

Gruß

Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Axel:da sind noch andere Ursachen moeglich! Entzuendete Analdruesen,

Wimette

das habe ich bei meiner Kela am Dienstag festgestellt.

Erst hat Sie nur kleine Häufchen gemacht und dann wollte Sie gar nicht mehr laufen, zuhause habe ich ihr ganz vorsichtig die Analdrüse (wie von Tierarzt gezeigt) ausgedrückt. Danach ging es ihr wieder besser und tobte durch den Garten.

Leider hat Kela ein wenig Probleme mit der Analdrüse und daher gehe ich auch regelmäßig zum Tierarzt und lasse sie ausspülen. Dann sie wieder bis zu einem halben Jahr Ruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Karin,die Analdruese entzuendet sich normalerweise nicht.

Vieleicht solltest Du mal ueber eine Futterumstellung nachdenken, bei zu hartem(meist bei Trochenfutter und zu wenig trinken)Kot, wird die Analdruese immer wieder ueberreitzt(was fuer den Hund sehr schmerzhaft werden kann).Das ausleeren nimmt nur kurzzeitig das Symtom, aber nicht die Ursache.

Du hast einen sehr jungen Hund mit Anlage zu Analdruesenentzuendung.......,da kann der Tierarzt gut verdienen,denn er wird Dir die wahre Ursache nicht erklaeren, so musst Du staendig wieder hin!

Wimette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie ist auch sonst eher unruhig, rennt ach an der Leine ständig von einer Seite auf die andere.

Also darüber würde ich mir keine Gedanken machen. Als ich Charly bekommen habe, ist sie auch die ganze Zeit hin und her gelaufen. Man konnte mit ihr gar nicht an der Leine laufen.

Nach einigen Monaten hat sich das aber gebessert bzw. war weg.

Ich vermute, da sie eh sehr hippelig war, dass das dadurch kam. Sie hatte bei ihren alten Besitzern kein geregelten Tagesablauf.

Ansonsten kann ich dir aber auch nicht weiter helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.