Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
styla-chicas

Wenn andere Hunde in der Nähe sind, hört er überhaupt nicht mehr?!

Empfohlene Beiträge

Hallo :winken:

ich habe einen 6 Monat alten yorkie/ shih-tzu Rüden, mit dem so alles perfekt klappt.

Außer wenn er andere Hunde sieht dann ist es vorbei und er hört gar nicht mehr.

Er zieht dann wie verrückt zu den andern Hund hin (habe ihn immer noch an der Leine) und will mit dem ander spielen.

Egal ob es auf der anderen Staßenseite oder auf der Wiese ist. man kann ihn dann rufen, man kann ziehen...er hat nur noch den andern Hund vor Augen und will dahin spielen :wall:

Ansonsten wenn keine andern Hunde in sichtweite sind hört er sehr gut, kommt sofort wenn man ihn ruft, macht sofort sitz. Also da bin ich schon sehr zufrieden und stolz auf ihn :D

Ich kann ja verstehen das er noch sehr verspielt ist aber langsam nervt es, es will ja auch nicht jeder Hund mit ihn spielen und es sind auch nicht alle lieb!

Wie kann ich ihn es ihn nur abgewöhnen? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist bitte daran :wall: dass dein junger Hund zu anderen Hunden hin will????!!!Stell dir vor du würdest im Dschungel allein unter Schimpansen leben - was würdest denn DU (als Erwachsene) tun, wenn du endlich zwisxchen all den Affen einen anderen Menschen erblicken würdest? Brav sitzen und deinen Leibaffen bewundern?? :wall:

Mach dich für deinen Hund so interessant und bedeutsam, dass er dich eines Tages toller findet als seine eigenen Artgenossen. Durch Genervtsein wirst du diesen Zustand übrigens NICHT erreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

Das kenn ich und ich finde durchaus, dass ein Hund mit nem halben Jahr sich nicht fast erwürgen muss, wenn andere Hunde in Sicht kommen. Unser Labbi ist jetzt sieben Monate und bedingt durch einen Bruch durfte er lange nicht mit anderen Hunden spielen. Er dreht komplett durch, wenn er andere Hunde sieht, will mit jedem spielen und da er ein kräftiger ist, wird es jedesmal ein Kampf an der Leine. Da helfen auch keine Leckerchen oder Spiele... Unser Trainer hat uns geraten, sobald wir einen anderen Hund treffen, unseren in´s Sitz bringen und auf die Leine stehen. Erklärung: wenn du die Leine nur in der Hand hast, wird ein Wettkampf aus dem Ziehen und dabei gewinnt dein Hund einfach immer ein paar Zentimeter. Wenn du auf der Leine stehst dann nicht. Und was soll ich sagen, bei uns funktioniert es. Ein paar mal bin ich auf die Leine gestanden und er entspannt sich so schnell und liegt dann neben mir, hätte ich nie gedacht. Jetzt sind wir soweit, dass er nur noch einmal in die Richtung des anderen Hundes zieht und dann ist gut. Ich brauch nicht mehr auf die Leine stehen und ersitzt oder liegt locker neben mir. Vielleicht klappt´s bei dir so ja auch, schaden kann´s bestimmt nicht, denk ich. Viel Erfolg mit deinem Wirbelwind!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Toll. Umgelegt auf mein obiges Schimpansenbeispiel hieße das, dass mich die Schimpansen mit roher Gewalt festhalten, wenn ich einen anderen Menschen erspähe und zu dem hin möchte.

Würde ja meinen Schimpansenbeliebtheitsfaktor gewaltig erhöhen.... :Oo

Wie wär's mit reichlich herbeigeführtem Hundekontakt einerseits und RECHTZEITIGER Ablenkung und Belohnung fürs geistige Anwesendbleiben andererseits? :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Belassen wir es doch bei Hunden, um die geht es ja ;)

Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber bis jetzt war ich immer der Meinung, dass ich diejenige bin, die bestimmt, mit wem mein Hund Kontakt haben darf und mit wem nicht :???

Und ich möchte nicht, das mein Hund, nur weil er mit so ziemlich jedem Hund gleich spielen darf, das dann auch ständig fordert. Unser Hund hat Kontakte mit Hunden, er liebt das ja auch, aber Hundekontakte sind bei uns selten und ausgesucht, denn ich bin Bezugsperson Nummer eins und das möchte ich auch bleiben. So wie wir es gelernt haben funktioniert es auch prima. So kann ich mich mit den Hundehaltern vorher unterhalten, ob die Hunde spielen dürfen oder nicht und hab nicht ständig ein röchelndes Tier an der Leine, dass sich fast erwürgt. Ich glaub darum ging es ja dem Threaderöffner auch...

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich meiner Vorrednerin an.

Wir haben nämlich das gleiche Problem wie die Fragestellerin.

Unser Rüde dreht bei Blickkontakt mit anderen Hunden total durch und will auf biegen und brechen dort hin. Und er hat regelmäßig Kontakt zu anderen hunden (zumal ja auch seine Schwester bei uns lebt). Also an Einsamkeit kann das nicht liegen!!

Da muss er nicht gleich bei jedem Hund durchdrehen. und witzig ist das nicht mehr,w enn ein großer Hund wie ein blöder über Straße zieht, weil da eben eina nderer Hund ist. Ich lass mich doch nicht von nem Auto überfahren, nur weil der Herr meint, seinen Willen durchzusetzen. Vor allem, was ist, wenn der andere Hund angeleint ist? Aus gutem Grund evt, da er sich mit Artgenossen nicht verträgt?? Da muss dann meiner ja auch nicht hin, oder....

Werd den Tipp mal mit auf die Leine stehen probieren.

Ich hab ihn immer ins Sitz gehen lassen, aber meine Mühe ihn zu halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achso mir war nicht klar, dass es hier nur um 2 Hunde geht - dann wäre die PN-Funktion für Unterhaltungen angebrachter.

Auch würde sich ein genaueres Lesen empfehlen, um anderen postern nicht ungerechtfertigte Vorwürfe zu machen. Nirgendwo habe ich gechrieben, dass man jederzeit seinen Junghund zu jederhund lassen soll. Ich habe nur klargestellt, dass es ein völlig normales Bedürfnis ist,dass er es WILL.

Wenn man da bereits vergrämt und verärgert und entnervt ist, ist das keine gute Voraussetzung, um die Hürden der nahenden Pubertät elegant zu überwinden oder generell angenehm mit dem Lebewesen Hund (das nun mal nicht immer so tadellos funktioniert wie unser Staubsauger) zusammenzuleben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: so seh ich´s ja auch, nicht jeder Hund steht so auf andere Hunde wie unserer :D

Ich kann wirklich von uns berichten, dass Mats sich viel besser benimmt seither, er kann jetzt neben anderen Hunden an der Leine sitzen und ich muss nicht mehr auf der Leine stehen. Und wenn uns danach ist, dann dürfen sie auch gerne abgeleint auch noch spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schlagt mich, tretet mich, aber ich würde einfach ein klares STOPP setzen.

ICH will in dem Augenblick nicht, dass mein Hund mit dem anderen spielt, weil ICH nämlich woanders hin gehe! Basta!

Und genau DAS würde ich dem Hundi sehr bald seeeehr deutlich machen!!! :yes:

Die Größenordnung Hund (Shi-Tzu/Yorkie) kann man sehr praktisch einfach "mitnehmen", also einfach weiter gehen (bitte mit Geschirr und nicht am Halsband zerren).

Es gibt soooo viele interessante Sachen auf der Welt - und nicht bei allem muss man stehen bleiben oder gar hin.

Und WENN, dann bestimme ICH als Hundehalter das ;)

Ins SITZ bringen und auf die Leine stellen ist in meinen Augen (in dieser Situation) übrigens für mich ziemlicher Quatsch.

Damit verweile ich in dieser Situation und messe ihr damit mehr Bedeutung bei, als sein muss.

Was ist das Ziel?

Einfach an anderen Hunden vorbei gehen! Oder? ;)

Kann man das, wenn man stehen bleibt und dem Hund noch Zeit gibt, sich weiter hochzufahren?

Nö.

Also gehe ich normal zügig dran vorbei und blocke, wenn nötig, den Sichtkontakt zum anderen Hund mit meinem Körper ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:???

@romana Vorwürfe habe ich nicht gemacht, sicher nicht, nur meine Erfahrung mitgeteilt. Und ich denke, darum geht´s doch hier. Wenn ich richtig gelesen habe, hast du doch gemeint, ich würde meinen Hund mit roher Gewalt von seinen Artgenossen abhalten (auch wenn´s bei dir um Schimpansen und Menschen ging) und dass ich mich dadurch nicht sehr beliebt bei meinem Hund mache...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.