Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Arina

Leckerli-Rezept für WEICHE Leckerli?

Empfohlene Beiträge

Hallöle (:

Hat jemand ein Rezept für weiche Leckerlis? Suche Happen, die beim Klicker-Training schnell runtergeschluckt werden können und dementsprechend klein sind, aber auch mindestens 2/3 Tage haltbar.

Hat da jemand was auf Lager?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, prima, so etwas suche ich auch für meine zahnlose Minka.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier habe ich eine Rezept für weiche Leckerlie und auch schon ausprobiert :party:

nein nicht ich ;)

Belohnungshäppchen!

Das Besondere daran ist der Geschmack, die Zusammensetzung, die Größe und die Konsistenz. D.h. die Häppchen sind sehr lecker, sie sind in der Regel relativ klein und sie sind "weich".

Kleiner Hinweis: Aufgrund der Leber kommt es zu ungewöhnlichen Geruchsentwicklungen.

(Was Hundi nicht daran hindert, sabbernd am Ofen bzw. in der Küche zu stehen)

.

Zutaten

500 g Leber (z.B. gefrorene Hähnchenleber oder Leber nach Wahl!)

2 Knoblauchzehen

1 Ei

5 EL (Esslöffel) Milch

2 TL (Teelöffel) Kräutermischung (z.B. tiefgefrorene 6-Kräutermischung)

1 MS (Messerspitze) Salz

3 EL Mehl

2 Zwiebäcke

1 EL Sesamöl

Geben Sie folgende Zutaten in eine Rührschüssel:

500 g Leber

2 Knoblauchzehen

1 Ei

5 EL Milch

1 MS Salz

Pürieren Sie diese Zutaten mit ihrem "Zauberstab". Anschließend geben Sie die

restlichen Zutaten

2 TL Kräutermischung,

3 EL Mehl,

2 Zwiebäcke - zerrieben,

1 EL Sesamöl,

hinzu und vermengen diese mit einem Schneebesen.

Die gesamte Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben (gießen). Das

Backblech in den auf 150 Grad - Umluft - vorgeheizten Backofen geben.

Die Belohnungshäppchen nun ca. 12 Min. backen, den Backofen ausschalten und die Häppchen

ca. 10 Min. im ausgeschalteten Ofen abkühlen lassen.

.

Die Haltbarkeit ist sehr begrenzt ist. Es empfiehlt sich, die

Häppchen in einer wiederverschließbaren Dose aufzubewahren. So können sie sicherlich

einige Tage verwendet werden.

Ein weiterer Tipp ist die Portionierung in Tüten und das

anschließende Einfrieren. So können Sie die Häppchen bedarfsweise auftauen.

viel Spaß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

super danke, das werde ich doch am wochenende direkt mal ausprobieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöle,

bei uns sind die Pfannkuchen der Renner (bes. der Leberpfannkuchen), gehen superschnell:

Pfannkuchen für 4-Beiner

- 200g Mehl (Vollkorn, Dinkel, etc.. nach Belieben)

- 250g Milch (ich nehme hier lieber Wasser oder aber Kochbrühe vom Huhn o.ä.)

- 100g "Geschmack" (Leber, Thunfisch, Rinderhack etc., wenn´s schnell gehen soll habe ich auch schon "einfache" Leberwurst genommen)

- 2 Eier

- bei Bedarf noch 1 - 2 TL Gemüsebrühe für den Geschmack

Alles mixen und Pfannkuchen ohne Fettzugabe(!) in beschichteter Pfanne(!) backen. Nach dem Abkühlen mit dem Pizzaroller o. Messer in kleine Stückchen schneiden. Im Kühlschrank einige Tage hatbar, aber auch super gut einfrierbar.

Weich und lecker -> gut zum Clickern

Wegen der Fettfreiheit "liegt" es wunderbar in der Hund und gibt keine matschigen Finger

LG

Rosi mit Ebba, Tobi und Caruso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich wollte euch mitteilen das Knoblauch giftstoffe enthält!!! 5-10g pro kg Körpergewicht Hämolyse (Zerfall der roten Blutkörperchen) in jeder form roh, getrocknet und gekocht......Ich weiß ja nicht ob ihr euch genauestens über die Dinge Informiert die ihr dort reinmacht.......Wenn Ihr einen kleinen Hund habt, mmh.....

Vielleicht sollte man den Knoblach aus den Rezepten rauslassen, ebenso Zwiebeln, Tauben etc....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das bedeutet im Klartext bei 5g pro Kilogramm Körpergewicht ganzer Knoblauch sind für Hunde toxisch.

Eine Knoblauchzehe wiegt etwa 2 bis 3 gr. Ich müsste dem armen Tier also 7 Tage lang täglich 125 gr. puren Knoblauch verabreichen = etwa 50 Zehen, um die toxische Wirkung zu erreichen

Also, auf die Dosierung kommt es an.

viele Grüße

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

habe das Rezept von Emily ausprobiert.

Geht schnell,einfach, ist nicht teuer und scheint gut zu schmecken. :klatsch::klatsch:

Vielen Dank auch von Kira,dem Leckerschmecker!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, also ich backe für meine

100 g Magerquark

1 Eigelb

3 Eßl. Milch

3 Eßl Sonnenblumenöl

200 g Feine Haferflocken

aus der Masse kleine Würstemachen und bei 150°C ca 20 Min backen dann in kleine Scheiben schneiden.

Der meinen schmecken sie habe auch schon selbst probiert schmeckt!!!

gutes gelingen und viel Spaß beim backen

Lg janni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey - das letzte klingt ja echt lecker :D Da kann ich nachvollziehen, dass du selber mal probiert hast ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.