Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ruby2

Ruby, bellt in der neuen Wohnung! Wie kann ich ihr das abgewöhnen?

Empfohlene Beiträge

Hallo zurück. :winken:

OP und Umzug sind gut überstanden und mit dem Inet

hat`s auch schnell wieder geklappt. =)

Nun habe ich das Problem, dass Ruby nur noch

am Bellen ist, wenn sie mal 2-3 Stunden allein

bleiben muss.

Hat sie vorher nicht gemacht.

Ihr als Welpe beizubringen, allein zu bleiben,

war null Problem, sie bellte nie, und ich hab die Zeit einfach

langsam erhöht.

Jetzt bellt sie, sowie ich die Wohnung verlasse.

Stress oder Angst, schliesse ich eigentlich aus,

denn Futter-und Wassernapf sind immer

gut besucht. ;)

Habt ihr Tipp`s wie ich das Bellen abgewöhnen kann???

Ist nicht sehr angenehm für die Nachbarn.

Danke schon mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Marion, schön, dass Du wieder da bist :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nu`lass`doch dem Hund mal Zeit... :kaffee:

*Warum müssen Menschen alles auf einmal wollen??* :(

*Warum können Menschen nicht warten?* :(

....hab` ich vor kurzer Zeit mal von einer feinen Hundetrainerin gehört...kein Original-Text und nur eine Interpretation...so wie ich es eben verstanden habe... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lilli...

Im geduldigem Warten, könnte ich Weltmeister sein.

Aber worauf soll ich bei Ruby`s Gebell warten ? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fühlt sich wohl nicht nicht so ganz heimisch in der neuen Wohnung, dazu die neuen Geräusche...

Vllt hilft es, wenn du ihr etwas von dir auf ihren Platz legst, ein Wäschestück, oder ihr ein TShirt anziehst. Lach nicht gibt Hunde denen gibt das Sicherheit ihren Körper dann bewußter wahr zu nehmen.

Vllt braucht sie einfach auch nur noch mehr Zeit um in dieser Wohnung anzukommen.

Bei mir war das früher nach einem Umzug nicht anders. Alles war neu und die Hunde mußten das erst einmal verarbeiten/ankommen, dann hat sich das von selber gelegt.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Iris...

Das mit dem T-Shirt von mir hab ich schon probiert.

Mit dem Eingewöhnen, magst du einerseits Recht haben.

Andererseits, ist die jetztige Wohnung vom Schnitt her, die gleiche

wie vorher.

Nur eben 3 Etagen (47 Stufen ;) ) tiefer

und ein anderes Haus.

Inzwischen sind wir schon fast 4 Wochen hier.

Wie lange hat denn bei euch das Eingewöhnen gedauert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ganz genau kann ich dir das nicht sagen, dafür ist es zu lange her. Ich meine aber eher so um 2-3 Monate.

Bis die genau wußten, wer ins Haus gehört, welcher Briefträger/Lieferant immer kommt und je nach Etage auch , das jemand/etwas am Fenster vorbei geht das dauert schon ein Weilchen.

Und dann gibt es auch noch so nette Nachbarn die im vorbeigehen noch mit dem Hund sprechen "Och was hast du denn.." oder "Halt die Schnute" am besten noch mit der anderen Nachbarin direkt vor deiner Türe ein Schwätzchen halten über den lauten Hund :Oo Das der vllt deswegen kläfft auf die Idee kommen sie nicht ...

Wenn das bei euch vorher geklappt hat, dann wird das wohl auch wieder. *Daumendrück*

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

eine Lösung für dein Problem habe ich leider nicht....dazu müsste ich Dich und Deinen Hund erst mal "kennen". Ich kann nur sagen wie das bei meinen Hunden ist. Egal wo ich meine Hunde zurück lasse (ob alleine oder zu zweit) sie "wissen" immer das ich sie wieder abhole und sind deswegen entspannt. Ob bei meiner Mutter, im Hotel, im Büro, bei einer Freundin, im Auto - gebellt wird nicht (es sei denn es klingelt an der Tür!)

So gesehen wurde ich denken, dass Dein Hund unsicher ist :??? - klar durch die neue Umgebung! Vielleicht solltest Du das Zurücklassen und wieder Abholen Deines Hundes an verschiedenen Orten üben?

Mit meinen Hunden bin ich viel gereist(Seminare, Besuche, Urlaub).....überall mussten sie auch hin und wieder alleine zurück bleiben.

Vielleicht hilft das ein wenig weiter?

LG,

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo mal wieder. :winken:

Das Problem mit dem Bellen konnte ich leider

immer noch nicht lösen.

Nun hatte ich am Sonntag schon eine Beschwerde im Briefkasten. :(

Bin mit meinem Latein auch so ziemlich am Ende.

Versucht habe ich es nun fast alles.

Auch das Alleinlassen im anderen Zimmer,

wenn ich noch in der Wohnung bin.

Das klappt und Ruby gibt keinen Ton von sich.

Sowie jedoch die Wohnungstür ins Schloss fällt,

bellt sie.

Was kann ich denn noch machen ???? :???

Gibts denn irgendeine "Radikalmassnahme" ?

Ich kann Ruby einfach nicht überall mit

hin nehmen.

Wäre dankbar für jeden hilfreichen Tipp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Niemand mehr eine Idee ? :???

Oder falsche Kategorie... :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 6 monate alter Hund macht bei meiner oma immer in die wohnung

      Hallo mein 6 monate alter hund macht zu hause meistens in den garten oder beim gassi gehen es kommt aber nich ab und zu vor das sie in die wohnung macht das passiert meistens nachts und morgens wen wir nicht schnell genug reagieren wen sie meldet. Aber wen wir zu Besuch bei meiner oma sind weigert sie sich draußen zu machen und sobald wir reingehen macht sie direkt in die wohnung n wen sie in die wohnung macht dan nehmen wir sie und bringen sie raus damit sie dort weiter macht aber egal wie

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund pinkelt wieder in der Wohnung

      Hallo  es geht um meine 7 Jahre alte dackeldame  Molly seit ungefähr 6 Monaten pinkelt sie wieder in der Wohnung, aber nicht weil sie raus muss sondern sobald man sie anfassen tut oder wenn sie mal missgebaut hat (und das weiß sie dann ) und ich sie weg schicke pinkelt sie auch. Auch wenn ich mal weg war, ich nach Hause komme und sie begrüße pinkelt sie auch. Mittlerweile beachte ich sie gar nicht erst und sobald sie zur Ruhe kommt ist alles in Ordnung dann geht es. Das ist genauso wie soba

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin bellt mich an

      Meine Tierschutz/Hütehündin hat die ersten Monate überhaupt nicht gebellt. Gar nicht. Ganz langsam ging es los mit kurzem Bellen und Knurren beim Spielen mit anderen Hunden. Seit ein paar Wochen bellt sie mich an, wenn ich sie abgeleint habe und sie ein paar mal auf- und abgerannt ist. Erst bellt sie beim Rennen - vor Freude, nehm ich an. Dann stellt sie sich vor mich hin, schaut mich an und bellt unablässig, so als wollte sie mir etwas sagen. Richtig laut und lange. Hat jemand ei

      in Körpersprache & Kommunikation

    • 16 Wochen - Springt hoch-beißt+bellt.

      Hallo.   Meine Aussie Dame ist nun 16 Wochen alt, am Dienstag hat sie die dritte Impfung erhalten... und seitdem haben wir (wieder  ) das Problem...   Wenn wir auf unsere Gassirunden unterwegs sind, beißt sie entweder am Anfang der Runde oder gegen Ende in die Leine hinein..bellt und/oder springt dabei hoch. Wir versuchen es mit " nein " bzw. " stopp " zu unterbinden..welches meist funktioniert.... nur heute hat sie sich so dermaßen hinein gesteigert.Sie hat in die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund kotet plötzlich wieder in Wohnung

      Seit neustem macht unser 3 jähriger Rüde Benni wieder in die Wohnung. Immer an dieselben Stelle. Ich fang mal von vorn an zu erklären. Vor ein paar Monaten hat er im Schlafzimmer sein Häufchen gemacht. Die letzte Runde am Vortag war so gegen 23 Uhr (da hat er auch ein Häufchen gemacht) und am nächsten Tag war ich so gegen 9 wach und das „Geschenk“ lag schon kalt da. Danach war wieder lange Zeit nichts.  Dann habe ich angefangen ihm 2 verschiedene Sorten Futter zu geben, bzw 2 Gesc

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.