Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Ruby2

Ruby, bellt in der neuen Wohnung! Wie kann ich ihr das abgewöhnen?

Empfohlene Beiträge

Mhh, also ich weiß nicht, ob das passt, aber wir hatten mal für unsere Schäferhündin so ein Sprayhalsband... Also wo Zitronenzeugs rauskam, wenn sie gebellt hat. Hat aber nicht gewirkt, sie war zu unempfindlich für so etwas.

Aber echt nur ein Gedankenanstoß, ich denke nicht, dass du sowas suchst... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

vielleicht verschiebts morgen jemand von den Mods..

Ich glaub eine echte "Radikalmaßnahme" gibts da nicht...diese Sprühdinger find ich persönlich recht blöde.

Erstens ist fraglich ob sie wirken und zweitens wird damit ja höchstens ein Symptom kuriert.

Und teuer sind die Dinger auch.

Auch wenn die Wohnung "baugleich" ist, ist es für Ruby eine neue Situation, neue Geräusche usw..

Ich glaube du brauchst leider vor allem Geduld ;)

Vielleicht kannst du mal mit den Nachbarn reden und um Verständnis bitten, sagen dass ihr an dem Problem arbeitet?

Machst du schon diese Sachen wie 20Mal am Tag Jacke anziehen, Schlüssel nehmen usw ohne Wegzugehen?

Somit verhindert man, dass der Hund schon bei diesen "Frauchen-geht-weg" Signalen Stress aufbaut.

Ich würde weiterhin schrittweise üben, das Zimmer zu verlassen, immer Minutenweise länger und dann die Wohnung...

Beim Kommen und Gehen den Hund nicht ansprechen und beachten.

Schon einige Zeit bevor du Weggehen willst, Ruby zur Ruhe kommen lassen und nichts Aufregendes mehr machen, sodass der Übergang von Anwesenheit zu Abwesenheit fließender ist.

Bleibt Ruby in der ganzen Wohnung allein?

Ich würde nur ein Zimmer, das ruhigste, vom Hausflur am weitesten entfernteste, zur Verfügung stellen.

Eventuell radio anlassen?

Eventuell kann euch auch ein Kenneltraining helfen? (Damit hab ich gar keine Erfahrung..)

LG!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Marion,

habe dir mal einen anderen Titel gegeben, und verschoben! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich habe für meinen Hund so ein Sprayhalsband und meine Schwester für ihren ebenfalls.

Ich weiß da sind sehr viele dagegen.

Unsere Hunde tragen es aber auch nur noch als Atrappe.

Bei meinem war es so ähnlich wie bei deinem.

Er konnte auch super alleine bleiben und dann gieng es auf einmal nicht mehr.

Ich weiß nicht, irgendwas muss wohl bei uns schief gelaufen sein, bei ihm ist das nämlich der reine Trotz, "Frauchen geht und nimmt mich nicht mit".

Also ich jedenfalls bin mit dem Teil super zufrieden.

LG Bekka mit Mexx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo mal wieder.

Sorry, dass ich mich lange nicht gemeldet habe.

Danke Alex, für`s "Verschieben". :kuss:

Das Problem besteht immer noch.

Ruby war jetzt eine Woche bei einem guten

Bekannten in Pflege, da wir sie in den Urlaub

nicht mit nehmen konnten.

Eigentlich dachte ich, dass so eine Trennung

auch gegen das Bellen helfen könnte,

aber nix.

Bei einem Sprühhalsband tue ich mich sehr schwer.

Möchte ich eigentlich nicht einsetzen.

Anziehen, Schlüssel nehmen und Ausgehfertig machen...

alles ausprobiert.

Müll bringe ich schon weg, wenn`s nur `ne Filtertüte ist,

nur um Ruby 3min allein zu lassen.

Bin völlig ratlos und trau mich kaum noch aus dem Haus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hat sie dann die ganze wohnung zur verfügung? mir wurde letztens geraten, so wenig platz wie möglich. also nur 1 zimmer. bellt sie wenn du sie nur 3 minuten alleine läßt?

raus gehen, rein gehen, raus gehen rein gehen raus gehen rein gehen... bis es ihr zu blöde wird mit dem bellen? keine ahnung ob das hilft. habs noch nicht ausprobiert.

viel glück und geduldige nachbarn :( lg Silke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute hatte ich ja mal das ultimative

Erfolgserlebnis. =)

Nachdem ich Freitag meine Op hatte und heute zur

Krankenkasse musste, blieb mir nix weiter, Ruby

allein lassen zu müssen.

Denkt euch.... ich los, kein Bellen!

ich warte noch ne Weile im Hausflur,

...kein Bellen... =)

Okay, als ich nach anderthalbstunden

nach Hause kam, hat sie schon gebellt.

Aber meine Süsse, scheint auf dem Weg

der "Besserung" zu sein.

Ohne irgendein Zutun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puuuh, das wäre ja zu schön um wahr zu sein. Ich drücke die Daumen. :winken:

Ansonsten würde ich sie wirklich in der Bewegung einschränken und sie nicht gerade in den

Flur lassen. Und Radio als Geräuschkulisse an, kann auch helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hatte schon immer nur einen Raum

zur Verfügung, wenn sie allein sein musste.

Menno Susa, drück mir alles was du

drücken kannst.

Ich habe den Verdacht. dass sie vorher irgendwie

"dachte", sie muss auf Frauchen aufpassen..

nach der Op hat sie gemerkt, ich brauche sie nicht

als Aufpasser, sie war eh mit meiner Tochter allein.

Und sie hat sofort einen "riesen" Bogen um mein Knie gemacht. ;)

Ich hoffe, dass das Ansatz war, sie merkt,

ich muss nicht ihren Beistand haben. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, zwei Daumen und acht sehr dicke Pödis werden gedrückt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund kotet plötzlich wieder in Wohnung

      Seit neustem macht unser 3 jähriger Rüde Benni wieder in die Wohnung. Immer an dieselben Stelle. Ich fang mal von vorn an zu erklären. Vor ein paar Monaten hat er im Schlafzimmer sein Häufchen gemacht. Die letzte Runde am Vortag war so gegen 23 Uhr (da hat er auch ein Häufchen gemacht) und am nächsten Tag war ich so gegen 9 wach und das „Geschenk“ lag schon kalt da. Danach war wieder lange Zeit nichts.  Dann habe ich angefangen ihm 2 verschiedene Sorten Futter zu geben, bzw 2 Gesc

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund macht in die Wohnung

      Seit unser Hundewelpe (13 Wochen) mal wegen eines Unfalls 2 Stunden alleine war und er AA in die Wohnung gemacht hat will er nicht mehr auf der Wiese machen nur noch drinnen. Er hockt sich hin zum AA machen, wir gehen mit ihm raus und er macht erst später in der Wohnung. Was können wir tuen?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Balu, meckert immer und bellt

      Wir haben zwei Biewer Yorkshire Terrier und beide sind Grundverschieden. Unser Buddy ist fast 2 Jahre alt und unser jüngerer ist jetzt 1 Jahr und 1 Monat alt.   Beide kommen immer sehr gut zurecht und es sind beide sehr liebevoll, verspielt und verschmußt. Buddy ist sehr aufgeschlossen was andere Leute oder Hunde angeht und genießt auch gerne wenn er Aufmerksamkeit bekommt. Er kommt im Grunde auch mit jedem gut zurecht.   Unser jüngere Balu ist zu Hause sehr li

      in Aggressionsverhalten

    • Hund bellt beim gassi

      Hallo Leute!   wir haben seit Mittwoch ein neues Familienmitglied, die Clementine (man schätzt sie auf 8 Jahre) Sie ist seit ungefähr einem Jahr in Deutschland und man hat sie aus Rumänien gerettet. Haben sie auch von einer Tierschutzorganisation. Eigentlich war sie auch schon bei einer familie, aber dort hat sie keine Ruhe gefunden da die Familie oft Besuch bekommen hat und sie immer gebellt hat wenn fremde Leute kamen.  Sie ist wirklich eine ganz liebe und noch etwas ängstlich,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bitte, HELFT UNS!!! Er bellt und macht alles kaputt.

      Guten Tag,   (Vorsicht, halber Roman. Aber jeder Hund ist anders, die details sind anders und haben schon sehr viel gemacht)    Ich bin wort wörtlich mit den Nerven bald am Ende, uns fällt nix mehr ein. Haben schon gefühlt tausend Foren und Youtube Videos durch.    Unser Hund Cody ist 6 Monate alt und ein labrador-/ Münsterländermix.  Wir haben ihn mit 11 Wochen geholt. Sind seid dem jede Woche bei der welpenschule. Er ist auch lernfähig. Er kann Sitz

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.