Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hova

Degenerative Myelopathie

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

Ich habe in früheren Themen bereits von Jumas Hinterhandproblemen berichtet. Nun habe ich Jumas Röntgenbilder und den CT-Bericht an eine andere Tierklinik geschickt, um eine zweite Meinung einzuholen und auch dieser Tierarzt hat den Verdacht geäussert, dass mein Hund ev. an degenerativer Myelopathie (http://de.wikipedia.org/wiki/Degenerative_Myelopathien_der_Hunde) leidet :(:( .

Nun wollte ich fragen, ob jemand mit dieser Krankheit Erfahrungen hat und mir etwas zum Verlauf und zu den Prognosen sagen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da kann ich dir leider nix zu sagen, hört sich aber vom Namen her nicht so gut an.

Ich wünsche deinem Hunde alles Gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, Andrea. Was ich bis jetzt darüber gelesen habe, ist wirklich nicht positiv und eine Heilung gibt es nicht :( . Aber es ist schwierig zu diagnostizieren und daher nicht sicher, ob er es wirklich hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab den Wiki-Beitrag dazu gelesen und das ist ja wirklich alles sehr negativ :(

Ich drück ganz feste die Daumen, dass sich diese Diagnose nicht bewahrheitet. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, das ist lieb, Tina. Man könnte es ev. durch ein MRT feststellen, aber das möchte ich im Moment nicht machen, weil es wieder eine Narkose bedeuten würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieviele Narkosen hat Juma denn in der letzten Zeit gehabt?

Reicht für ein MRT nicht evtl. eine Ruhigstellung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich nur eine (im Februar), aber er war danach lange Zeit sehr schlapp und er ist ja auch schon fast 9... Wegen der Ruhigstellung müsste ich mich mal erkundigen, aber ich glaube schon, dass eine Vollnarkose nötig wäre (war jedenfalls beim CT so).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, erkundige Dich mal.

Bei einem 9-jährigem Hund würd ich auch auf die erneute Narkose verzichten, gerade weil er die letzt so schlecht verpackt hat...

Alles Gute Euch beiden :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch beim MRT muss der hund in vollnarkose. da ist ruhigstellung sogar noch wichtiger als CT weil auch noch weichteilstrukturen beurteilt werden müssen die eine noch viel feinere abstufung haben als knochenanteile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier ist mal ein Link dazu...

Derzeit läuft in Gießen und ich glaube Schweden ein Forschungsprojekt dazu...hierzu wurde von einem Betroffenen die Hovi-Steifftieraktion ins Leben gerufen, mit deren Gelder die Forschung unterstützt wird.

Vielleicht findest Du hier Hilfe...

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.