Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Steffchen79

Sandkiste auf dem Balkon?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich überlege gerade, wie wir es am besten machen wenn unser Welpe nachts raus muss.

Direkt vor unserem Haus sind keine Grasflächen (nur eine ganz kleine eklige Baumumzäunung), wir müssten ca. 100 gehen um zu einer akzeptblen Fläche zu kommen. Direkt vor der Hautür ist eine kleine Fläche, auf der aber kein Gras, sondern irgendein Schlingkraut wächst, das den Boden bedeckt...k.a. ob der Kleine da hinmachen würde.

Garten haben wir nicht, dafür aber einen großen Balkon. Nun hat mir eine Bekannte geraten, eine kleine Sandkiste auf den Balkon zu stellen, auf die wir nachts flott mit ihm gehen könnten. Wir wollen aber natürlich nicht, dass er später einfach so auf den Balkon macht. Meint ihr, er würde sich das angewöhnen? Wir würden nur nachts mit ihm dorthin und tagsüber natürlich "richtig" raus. Wenn er sauber ist soll die Kiste natürlich wieder weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Welpen müssen müssen, dann meist sofort und nicht erst in 5 oder 10 min. Von daher, wenn du nichts in deiner direkten Nähe hast, wo er mal schnell Pi kann würde ich wohl auch zur Kiste auf dem Balkon greifen. Sand würde ich nicht wählen. Nicht das ihn später Kinderspielplätze magisch anziehen ;)

Blumenerde eher, oder Zeitungsschnipsel sowas in der Art.

Gruß iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo steffchen,

würde ich nicht machen!

Dein Hund gewöhnt sich sonst animmer auf den Balkon zu machen, auch ohne Kiste.

Das ist nun einmal so, wenn man einen welpen hat das die Nacht zum Tag wird! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Steffchen :)

Ich würde abraten... die erste Zeit beim Welpen heisst es einfach schnell sein :D

Wie Alexandra schon sagt er würde sich vermutlich angewöhnen immer auf den Balkon zu machen ...

Und ich denke der "Umweg" über ein Hundeklo erschwert den Weg zur Stubenreinheit nur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, danke für eure Meinungen!

Ich hab absolut kein Problem damit, nachts rauszugehen, aber ich dachte es ist am besten für den Kleinen, wenn es schnell geht. Aber die Gefahr, dass er dauerhaft auf den Balkon pieselt will ich natürlich nicht eingehen :)

Meint ihr denn, dass ich dann mit ihm auf diese Gestrüppfläche direkt vor der Hausür gehen kann? Oder sollte es Rasen sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

würde es auch abraten, am anfang hat er mic immer nachts geweckt und ich hatte ca.2-5 min Zeit, also Hund auf den arm und mit einer Hand schnellst möglich anziehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo. Also bei unserem ersten Welpen hatten wir auch eine Katzenkiste mit Hobelspähne im Badezimmer drin. Nach ein paar mal zeigen und reinsetzen hatte der Kleine das sehr schnell kappiert und hat uns Nachts nicht mehr aufgeweckt, ist einfach selber in die Kiste um sein Geschäft zu machen. Das ging so wunderbar. Aber das war nur eine kurze Zeit. Danach machte der Kleine sein Geschäft ganz normal draussen im Garten. Ich persönlich habe mit der Katzenkiste die besten Erfahrungen gemacht und mein Hund hat sich schnell daran gewöhnt, wo die Katzenkiste nicht mehr da war, dass er raus muss, kein Problem, und so mache ich jetzt mit unserem neuen Welpen auch so. Es wird so viele Meinungen dazu geben, jeder hält es eben anders. Du musst es selber wissen. Viel Glück und alles Gute mit Deinem Welpen. Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.