Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
jutti1357

Zum ersten Mal Hundetraining durchgeführt

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

letzten Sonnabend habe ich zum ersten Mal bei uns ein Training geleitet.

Der, der es sonst macht, konnte nicht und hatte mich gefragt, ob ich das mache - ich nicht schüchtern - "Ja, mach ich"

Hatte mir die Woche über dann überlegt - Was mach ich?

Bei dem Termin waren 8 (außer mir) und ich hatte halt so übliges gemacht und mir aus einem Buch Übungen rausgeguckt und dann noch eingebaut "über Baumstamm laufen" - "durch Reifen springen" - Haben wir nicht da, habe ich meinen Mann abgeluxt (alte Rolli-Reifen).

Es stellt sich natürlich immer die Frage - hat's den Teilnehmern Spaß gemacht - war es zu stressig oder zu lahm...

Nach dem Training hatten sie sich bedankt - es hätte Spaß gemacht.

Was mich überrascht hat und für mich ein gutes Feedback war, was, dass eine Frau mich gestern noch angerufen hat, um sich nochmal herzlich zu bedanken und dass es total toll war...

Was glaubt ihr, wie das bei mir ankam - bei dem Nerv, den ich im Moment habe, tat es richtig gut.

Wollte ich euch mal schreiben - es war so - oh - für mich.

Mir hatte es auch Spaß gemacht - und Tessa sowieso.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=):respekt:=):respekt:

Mensch, hast du doch Klasse gemacht!!!! :klatsch:

Und wenn einen die Leute dann noch hinterher anrufen um sich zu bedanken, das geht runter wie Öl, oder? :D

Was genau für ein Training war das?

So wie du es beschreibst, war es Agility bz. Mobility.

Möchtest du das in Zukunft öfter mal selbst *in die Hand nehmen*? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, Renate, dass ging runter wie Öl - vor allem, weil sie halt noch extra angerufen hatte - die muss wirklich begeistert gewesen sein.

Was für Training?

Nunja, das ist ja ein Hundetreff ohne festes Programm.

Es kommt wer will und gemacht wird, was man sich überlegt hat.

Ist ja von unserem Tierschutzverein.

Meistens werden Unterordnungs- und Verträglichkeitsübungen gemacht auf dem Platz oder in der Umgegend (also vom Platz weg, die Feldwege und Straßen lang)

In letzter Zeit haben wir auch mehr Geschicklichkeitsübungen mit eingebaut - Slalom - um Pylonen rum usw.

Wir haben leider nur eine Wiese zur Verfügung ohne Unterstellmöglichkeiten für Geräte und müssen immer alles "ranschleppen" - ist im Naturschutzgebiete die Wiese und wir dürfen noch nicht mal einen Bauwagen dort abstellen.

Inzwischen sind wir so weit, dass wir eine "Baukiste" etwas versteckt in den Büschen abstellen dürfen - es muss irgendwie getarnt nicht gut sichtbar sein.

Der Anruf gestern hat mir Mut gemacht es öfter zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na da gratuliere ich doch mal. Ich weiß, dass so ein Lob soooo gut tut.

Vor allem wenn man so`ne Stunde das erste Mal geleitet hat :respekt:

Die Ameisen im Bauch..... gell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:respekt:

Das ist doch super!

Freut mich für dich, dass die Stunde so gut angekommen ist.

=)=)=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Toll =) das freut mich das es so gut geklappt hat.Viel Spaß noch und weiter so :klatsch:

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die lieben Worte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.