Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
mayaodin

Himalaya- oder Jodsalz oder gar kein Salz beim barfen?

Empfohlene Beiträge

wie die überschrift schon sagt, stell ich mir die Frage, ob Hunde Salz brauchen, wieviel und welches. Hab in einigen Wochenplänen Salz entdeckt und fragte mich welches wohl da gemeint ist.

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich geb (wenn ich dran denke :D ) einmal pro Woche eine Prise Jodsalz ins Futter :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da mein Hund es mittlerweile völlig ablehnt rohes Fleisch zu fressen ( ab und an mal nimmt er aber doch ein Häppchen ) bekommt er größten Teils vom Mittagessen mit ( bin kein Freund von vielen Gewürzen ). Ich salze grundsätzlich mit Jodsalz.

Mein Onkel hat seine Hunde auch immer gebarft ( Hundefutter? Was ist das? ). Die bekamen immer vom Mittagessen gekochte Kartoffeln bzw. Reis und Gemüse mit rohen Fleischstücken zum Fressen. Zur Deckung des Salzbedarfes hat er ( bitte nicht lachen ) immer einen Salzleckstein im Stall aufgehängt ( Seine Hunde waren grundsätzlich Kettenhunde. Jeder Hund hatte seine eigene "Box" im Stall und in jeder Box hin ein Brocken eines Salzlecksteins. Die Hunde konnten sich ihren Bedarf selbst decken. )

Auch wenn ihr jetzt wegen der Kettenhunde in die Luft geht: Die Hunde waren täglich 3 - 4 Stunden mit meinem Onkel unterwegs und hörten manches Mal besser als jeder andere Wohnungshund. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok, wegen dem jod? ich selber nehme himalaya salz auch ab und an zum kochen...bin mir aber nicht so sicher ob meine zwei dies unbedingt brauchen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jod dient zur Anregung bzw. als Futter für die Schilddrüse. Und die Schilddrüse regelt den Stoffwechselhaushalt.

Hier ein Link was Tante Wiki zu Himalayasalz sagt: http://de.wikipedia.org/wiki/Himalayasalz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich benutz die kostengünstigere Variante.

Immer mahr Internisten warnen vor Jodsalz, da diese unkontrollierte Jodaufnahme eine Zerstörung des Schildrüsengewebes fördert.

Bei Hunden ist das auch schon festgestellt worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@moorteufel

Danke, ich wollte ja nichts sagen, damit ich nicht wieder anecke....zuviel Jod ist gefährlich, was viele nicht wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde kein Jodsalz geben.

Wenn es um die Jodaufnahme geht, eignet sich auch Meeresfisch hervorragend.

Und ich Meeressalz dürfte auch genügend Jod vorhanden sein.

Ich selbst, esse auch kein Jodsalz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und ich grusel mich deshalb und darum, 1.2. vor Meersalz.

Das möchte ich nicht auf dem Teller haben - ürgs. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.