Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Pro und Contra Vegetarismus

Empfohlene Beiträge

Guck mal hier!

http://www.vegane-hunde.de/index.html
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=35893&goto=654461

Merkwürdige Seite.

Wenn ich die "Intentionen" durchlese, wird mir ganz anders :Oo

Allein schon der Begriff "nichtmenschliche Tiere" verursacht einen leichten Brechreiz :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

alles schön und vielleicht auch gut!

Wobei ich dazu tendiere das der Mensch Mischkost braucht!

Ich bin kein grosser Fleischesser, bevorzuge Fisch(wenn dann heimisch)

Ich toleriere wenn jemand Vegetraier, Veganer oder was auch immer ist!

Was ich nicht toleriere sihnd Kindergärten und Schulen, die in unsere Kinder "die zukünftige Nichtfleischgeneration" ranzüchten möchten.

Und die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, weil ein Kind mal eine Breze ist!

Solche "Namentanzenden" Erzieher hatten wir bei meiner Tochter im KIGA, und ich finde die sind alles andere als objektiv.

Alles mit Maas und Ziel! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mich generell am Vegetarismus stört ist folgendes:

Wenn jemand kein Fleisch mag oder aus bestimmten ethischen oder sogar religiösen Gründen darauf verzichtet, ist das für mich völlig in Ordnung. Auch da in unserer Zeit Fleischkonsum völlig ad absurdum läuft (zwei Mal die Woche ist für den Körper mehr als ausreichend) finde ich eine Gegenbewegung gar nicht so schlecht.

Was mich wirklich bei vielen Vegetariern stört ist das "moralischer Übermensch sein", das der Vegetarismus oft mit sich bringt. Auch wenn es zu einer fixen Idee wird und die gesamte Familie inklusive Kinder und Hund mitmachen MUSS, hat das für mich nichts mehr mit verantwortungsvollem Handeln zu tun.

LG

Stefanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und vor allem würde man damit einen, sehr wichtigen Wirtschaftszweig unserer Gesellschaft schädigen.

Den Landwirten geht es schon schlecht genug! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Gedanke, der mir grad durch den Kopf schoss: vielleicht kommen die ganzen Krankheiten ja gar nicht von zu viel Fleisch - sondern durch zuviel genetisch verändertes und chemisch behandeltes (medizinische Behandlungen beim Rind z.B.) Fleisch.

Was haltet ihr davon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein gewisser missionarischer Eifer ist bei vielen Vegetariern nicht zu verleugnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

M. E. gibt es ein "Nahrungsmittel", welches wirklich enorme gesundheitliche Probleme verursacht. Der Zucker!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Stefanie

das kann ich 100% unterschreiben.

@Manne

ohne Zucker gehts aber auch nicht! Die Menge machts, genauso wie beim Fleisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst mir glauben, es geht ohne Zucker. Aber grundsätzlich ist auf jeden Fall ein Zuviel an Zucker schädlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja Manne in vielen Gemüsesorten ist Zucker drin, auch den brauch der Körper, um überleben zu können. Auf den zugefügten Zucker kann man aber in der Tat meist gut verzichten - auch wenn ich es nicht immer will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der Maulkorb - Pro und Contra

      Angeregt durch die Diskussion in einem anderen Thread habe ich mich gerade gefragt, was eigentlich für oder gegen den Gebrauch eines Maulkorbs sprechen könnte. Ich hätte jetzt die (naive?) Vorstellung, dass ich bei einem Hund, der beispielsweise kritisch mit Menschen (gerade innerhalb der Familie) agiert, ein gutes Maulkorbtraining absolviere, ihm dann das Ding im Alltag aufsetze und abends wieder abnehme. Routinemäßig. An einer Stelle im Thread las ich so etwas wie "kein Vertrauen", wenn der Hu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundeausbildung nach CANIS - Pro und Contra

      Ich hab keine Zeit mir das durchzulesen.   https://www.canis-kynos.de/Aktuelles.html?newsID=226   Manche hier sagen, Canis sei altmodischer Quark. Wieso? Und was halten andere von denen?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Pro und Contra von Abbruchsignalen (die "nein"-Diskussion ...)

      Nachdem es im ursprünglichen Thread "Reaktion auf Maßregelung"  ja eigentlich um das Thema Einschüchterung ging, möchte ich gerne das Thema "Abbruchsignal" wie z.B. ein "nein" zu verstehen ist, gerne in ein Extra-Thema abtrennen.   ( Ursprungs-Thread: https://www.polar-chat.de/hunde/topic/108019-reaktion-auf-maßregelung/  die "nein-Diskussion kam etwa zwischen Seite 15 und 18 auf ...)   Insbesondere soll es hier nicht um "negative" Abbruchsignale gehen, die den Hund eins

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Anifit Hundefutter, Pro und Contra?

      Moin moin wir hatten heute Besuch von einer Anifit Tante ( Vertreterin) unsere beiden Katzen und Sira ( Hund) sind voll überzeugt von dem futter und wohlen zur Zeit nichts anderes mehr . hat jemand in diesem Forum Erfahrung mit dem Futter oder dem Hersteller hätten gerne ein paar Pro und Contra Punkte bevor wir uns entscheiden. Danke für Eure Hilfe Olaf

      in Hundefutter

    • Chemotherapie beim malignen Lymphom und Pro und contra beim Einsatz von Prednisolon

      Hier ein Artikel zum Thema Chemotherapie bei Hunden mit malignem B Zell Lymphom. Interessant ist, dass bereits 2014 bekannt war, dass der Einsatz von Prednisolon in hoher Dosis in der Initialtherapie nicht nur schwere Nebenwirkungen verursacht, sondern offenbar auch die Remissionszeit verkürzt. Wieso wurde mein Hund mit Prednisolon behandelt im Jahr 2015, ebenso wie immer noch viele andere Hunde beim Einsatz von Chemotherapeutika?   https://www.thieme-connect.de/products/ejou

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.