Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Cuina

Anzeige wegen Betrugs ins Ausland möglich?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe mal eine allgemeine Frage ;)

ich bin von einem Auftraggeber nicht ausgezahlt worden, diese Dame lebt in der Türkei.

Da ich nun durch diverse Leute gehört habe, das sie erzählt ICH würde nicht auszahlen und stattdessen BEHAUPTEN ich hätte das Geld nicht bekommen :motz: bin ich zu dem Entschluss gekommen sie anzuzeigen wegen Betruges(ist das richtig?)

Nun weiß ich nur nicht ob das Sinn macht, weil sie lebt in der Türkei und ist mit einem Türken verheiratet, ob sie nun selber noch dt. Staatsbürgerschaft hat weiß ich nicht, greift da das Deutsche Recht oder muss das an die Türkischen Behörde weitergegeben werden?

:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, wie das funktioniert und wer dafür zuständig ist...

aber es gibt doch eine ganze Menge Geschäfte, die über die Grenze hinaus getätigt werden... von daher muss es da ja irgendeine Instanz geben...

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hast du einen Vertrag mit der Frau?

Dann würde ich einfach mal zum Anwalt gehen und da nachfragen welche Möglichkeiten du hast und wie deine Chancen sind...

Ich drück dir die Daumen!

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Problem ist nur, ich habe keine Rechtsschutzversicherung :(

Eine gewerbliche Rechtschutz ist unbezahlbar für den kleinen Mann. Somit kann ich mir es gar nicht leisten einen Anwalt zu beauftragen, höchstens für ein Beratungsgespräch.

Ja ich habe einen Vertrag mit ihr, gegen den sie jetzt schon verstoßen hat weil sie eine Auszahlung spätestens 6 Wochen nach dem Abrechnungsmonat angibt, es geht hier um das Geld von April und Mai und diese 6 Wochen sind nun auch schon rum.

Ich würde sonst nicht so ein Aufhebens machen, aber es geht hier um ca. 700-800 Euro :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das ist kein kleiner Betrag. Aber so Leid es mir für Dich tut, ich denke nicht das du groß Chancen hast an dein Geld zum kommen.

Du kannst auf jeden fall bei der Polizei eine Anzeige machen, und dann entscheidet der Staatsanwalt wie es weiter geht?

Im günstigsten Falle, wenn sie das nächste mal nach Deutschland einreist wird sie festgehalten?

Aber ohne Rechtschutz wird das schwierig. Die Adresse und Co hast du von der Frau?

Die entsprechen auch der Wahrheit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Adresse und Telefonnummern habe ich ja, ob die der Wahrheit entsprechen :think:

Die Telefonnummern stimmen zumindest mal, da hab ich sie erreicht, aber nun geht sie nicht mehr ans Telefon, beantwortet keine Emails, nichts.

Sicher wäre es mir wichtig mein Geld zu bekommen, aber ich sag mal als erstes geht es mir darum das sie einen "Denkzettel" erhält das sie sowas nicht machen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann würde ich sagen Einschreiben mit Frist setzen und dann einen Mahnbescheid ausstellen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf jeden Fall aufpassen, dass man nicht gutes Geld schlechtem hinterher wirft. Im Zweifelsfall die Forderung sauasen lassen, auch wenn es weh tut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für ne Anzeige zu erstatten, brauchst du keine Rechtsschutzversicherung. Den Tatbestand würde ich auf jeden Fall von Polizei mal überprüfen lassen. Anlaufadresse für Anzeigen (auch für die ins Ausland) ist immer die Polizei, in deren Land du dich aufhälst.

Ich sehe aber auch eher schwarz, da die Türkei nicht zur EU gehört. Hast du vielleicht türkischsprachige Bekannte, die dort mal anrufen können bzw. etwas hinschreiben können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gehe zu einem Inkassobuero welches mit dem Ausland zusammenarbeitet. Diese koennen die Forderung im Land in welchem sie wohnt einfordern. Dazu brauchst Du keine Rechtsschutzversicherung. Vorerst schreibe Ihr via Einschreibebrief eine Mahnung in welcher Sie aufgefordert wird, den offenen Betrag innerhalb 10 Tagen zu ueberweisen. Ansonsten der gesamte Betrag inklusive Schadenersatzforderung etc. direkt auf dem Rechtsweg eingefordert wird.

Handelt es sich um einen rechtskraeftigen Vertrag welchen Du mit der Kundin hast. Wurde bereits abgemahnt, nicht via Email denn diese gelten vor Gericht nicht. Wenn nein sofort abmahnen wie bereits oben erwaehnt.

In der Zwischenzeit im Internet oder bei einem Inkassobuero herausfinden wer sich bei Euch in DE um Forderungen im Ausland kuemmert. Es gibt auf alle Faelle mehrere Bueros die sowas machen.

Von einer Anzeige bei der Polizei wuerde ich absehen, dies bringt nur Aerger und die offene Rechnung ist immer noch offen. Und Rache bringt im Leben eh nichts, es schadet nur deinen positiven Gedanken. Aber das ganze einfordern ist der richtige Weg.

Tormenta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.