Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Mir ist die Hand ausgerutscht... und jetzt?

Empfohlene Beiträge

Boah was bin ich heut am Ende...

Heute ist wieder ein Tag an dem ich mich selber schlagen könnte...

Ich erzähl mal grad eine Begebenheit von heut Vormittag:

Wir wollen los zum Spaziergang. Pina ist wie gewohnt aufgeregt, fiept, hampelt rum, hat Hummeln im Hintern.

Timmi läuft wie geistesgestört um sie herum (seine Art zu zeigen dass er sich freut dass es raus geht :Oo ).

Ich am Sachen zusammensammeln, nochmal aufs Klo, ...

Von einem Moment auf den anderen hab ich n übelsten Hals gekriegt. Es war auf einmal einfach zu viel. Alle nur am rumhampeln, ich hab schon wieder gemerkt dass mein Herz furchtbar schnell schlug und ich vor Wut n roten Kopp gekriegt hab (So etwas hatte ich lang nicht mehr, früher fast täglich... siehe auch "psychische Erkrankungen"-Thread :Oo )

Und was mach ich Volltrottel? Klatsch Tante Pina volle Sau eins aufn Arsch... :motz:

Wir sahen uns Beide eine halbe Sekunde lang total erschrocken an, Pina pinkelte darauf eine Pfütze in die Küche und verschwand auf ihr Kissen. Ich saß heulend im Flur... das hatte ich nicht gewollt. Timmi ist wie gewohnt unters Bett gekrabbelt (das tut er immer wenn ich weine)...

Nachdem wir uns alle wieder halbwegs beruhigt hatten, gingen wir auf zum Spaziergang. Die Stimmung war grottenschlecht. Pina ist die ganze Zeit geduckt neben mir gelaufen, Timmi hat heut entschieden drauf zu sche***en dass da noch wer an der Leine hängt.

Um diesen wunderbaren Vormittag abzurunden bin ich dann noch auf einer Nacktschnecke ausgerutscht und hab mich äußerste Kante lang gelegt und kurz darauf mit meiner Hand in Pinas Kackhaufen gefasst (Timmi hat auf einmal ruckartig an der Leine gezogen, dabei ist die Tüte weggefluppt). (Ob das Gottes Rache war? :??? )

Manchmal hab ich wirklich das Gefühl ich bin für meine Hunde (wenn überhaupt für irgendeinen Hund) nicht gemacht.

Den heutigen Tag könnte man meinetwegen ausm Kalender streichen.

Ich weiß, es ist ziemlich "menschlich", aber kann ich das meinen Hunden gegenüber irgendwie wieder gut machen?

Traurige Grüße

*die Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

mach Dich nicht so verrückt. Hast halt einen schlechten Tag erwischt.

Und die Strafe hast Du ja auch direkt bekommen. :D

Ich denke die Hunde werden es Dir verzeihen. Die haben Dich doch lieb.

Gruß

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anne,

dumm gelaufen, aber es ist sicherlich am besten, wenn du dich jetzt ganz normal verhältst, sonst wissen die Hunde ja gar nicht mehr, was los ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja... da hast Du wohl Recht.

Habe auch grade eben beschlossen die heutigen "Hunderunden" mit jedem einzeln zu gehen.

Zu dritt ists mir heut echt zu stressig... dafür bin ich heute nicht mehr gemacht... :no:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Anne,

wenn Du jetzt drauf wartest, dass Dich jemand rügt, dann lass Dir gesagt sein:

Ich hab mich grade sowas von abgerollt, dass mir noch immer die Tränen kullern :klatsch::klatsch::klatsch:

Ich glaube noch lustiger kann man so eine Geschichte gar nicht schreiben!

:megagrins :megagrins :megagrins :megagrins :megagrins :megagrins

Ich denke, Du hast Dich selber genug bestraft, dass müssen wir nicht auch noch tun.

Und ganz ehrlich? Die Einzige, die mir bei der Geschicht so richtig leid tut, ist die Schnecke.

Die konnt nun so überhaupt nichts dafür :motz:

Keine Augen im Kopf, in die Schei.. fliegen und sich dann auch noch beschwehren :wall::wall:

So, lass Dir gesagt sein, dass es für all das keine Entschuldigung gibt aber zum Glück haben

uns die Hundis ja was vorraus - sie sind nicht nachtragend und uns Menschen gegenüber

durchaus tollerant. Denn sie wissen, das wir nicht annähernd so perfekt sind, wie sie! ;)

Und nun gräm Dich nicht weiter, ist sicher vielen von uns schon mal passiert, sondern

sie zu, dass Du´s zukünftig besser machst. KAPIERT??? :loud

:knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man da hast du heut aber echt nen richtig bescheidenen Tag gehabt :D Ich würde sagen, hak ihn ganz schnell ab und verhalte dich deinen Nasen gegenüber ganz normal umso eher kehrt für sie die Normalität zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Mensch Anne,

lass Dich mal drücken, ...........................so und nun ist wieder gut, oder :)

Ich schließ mich den Anderen an, Schwamm drüber und nicht mehr drüber nachdenken. Passiert ist passiert und ändern kannst Du es nun nicht mehr.

Du kannst nur daraus lernen und zwar, das Du an dem Problem des "wie bekomm ich meine Hunde anständig aus der Tür" ;) arbeitest.

Wenn Du dafür Tipps brauchst, wird Dir hier sicher gerne geholfen :D

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind alle Menschen und machen eben Fehler und ab und zu kochen die Emotionen natürlich über. Würde mich auch einfach so verhalten wie immer.

Ist natürlich blöd, aber dein schlechtes Gewissen ist Strafe genug :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach dir nicht so viele Gedanken.

Hunde sind anders als Menschen, sie sind nicht nachtragend, sie lieben dich so wie du bist.

Das deine Hündin so ängstlich neben dir gelaufen ist, hat nicht viel mit deinem Handausrutscher zu tun, sondern her damit, dass du nicht du selbst warst. Du warst nicht die Person wo sie sonst kennt ich glaube, dass sie deshalb so geduckt gelaufen ist.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Liebe Anne,

wenn Du jetzt drauf wartest, dass Dich jemand rügt, dann lass Dir gesagt sein:

Ich hab mich grade sowas von abgerollt, dass mir noch immer die Tränen kullern :klatsch::klatsch::klatsch:

Ich glaube noch lustiger kann man so eine Geschichte gar nicht schreiben!

:knuddel
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=35918&goto=655087

Ich hab mich ja nicht getraut das zu schreiben , aber da ich nicht die einzige bin ...

Sorry aber ich musste auch lachen !

Mal einen schlechten , oder gar besch....enen Tag zu haben , davon kann sich keiner freisprechen und irgendeiner kriegt es meistens ab .

In deinem Fall der Hund , schei..e gelaufen , aber ich glaub auch er , oder besser gesagt sie wird es dir verzeihen !

Drück dich mal , unbekannterweise ! Lass den Kopf nicht hängen , morgen ist ein neuer Tag ! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rudelstellungen - Erfahrungen aus erster Hand

      Einige hier kennen mich noch als Paige. Verloren gegangen bin ich diesem Forum, als ich mich Rudelstellungen anschloss und 2 Jahre lang feste Begleiterin von BE wurde. RS faszinierte mich - wie so viele - und RS verschluckte mich und verdaute mich - wie so viele. Nach zwei Jahren kam der Bruch und ich erwachte aus einem Alptraum, von dem ich nicht einmal wusste, dass es einer war. Wie lebt es sich auch so halb anverdaut? Drei Jahre lief das Thema unter ferner liefen und ich l

      in Hunderudel

    • 2nd Hand Hund mit Menschenproblem

      Ich brauche Anregungen, neue Ideen, Tipps, Erfahrungsberichte, ..   Ausgangssituation ist ein Hund (ca 4-5 Jahre alt) aus zweiter Hand, möglicherweise depriviert, mit starker Unsicherheit fremden Menschen gegenüber. Hund geht nach vorne, nicht mit Beschädigungsabsicht aber er schnappte auch schon (nie so stark, dass es ernsthafte Verletzungen gab, aber er hat durchaus Menschen Schrammen zugefügt).   Verbesserung und leichteres Handling dank Markertraining, doch irgendwan

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Lia frisst nur aus der Hand

      Hallo zusammen, Vielleicht hat der eine oder andere unsere Geschichte seit Dezember mitverfolgt. Die Kurzversion ist, dass Lia Anfang Dezember einen schweren Unfall hatte und sich das Genick gebrochen hat. Da sie logischerweise Schmerzen hatte, wenn sie den Kopf zum Fressen gesenkt hat, wurde sie aus der Hand gefüttert. Ich habe nun beobachten können, dass sie für sie attraktive Leckereien wieder vom Boden aufnehmen kann. Ich stellt ihr also den Napf hin und sie fürchtet sich daraus zu fres

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hilfe Hund beißt Hand

      Hallo, ich habe einen Jack-Russel mops mischling der 3 Jahre ist und meine Mutter einen Schäferhund der mittlerweile über 1 Jahr ist. Mein Hund ist die Zeit, die ich in der Arbeit verbringe bei meiner Mutter. Anfangs ging das alles gut. Aber nun wurde mein Vater 2 mal von meinen Hund gebissen das wir nähen fahren mussten. Er hat ein Problem wenn die Hand den schäferhund sein Halsband zieht. (Man will den schäferhund zurück ziehen am Halsband). Er schießt ohne Ankündigung los und fängt zu beiße

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund weicht vor der Hand zurück

      Hallo zusammen, ich habe ein Problem. Und zwar immer wenn ich Susi hochnehmen möchte weicht Sie zurück. Susi ist ein Chihuahua und bald 6 Monate alt. Hier mal ein Beispiel was ich meine: Wir befinden uns im 1. OG und wollen runter es ist aber eine rutschige Steintreppe. Ich möchte Sie runter tragen aber sie weicht immer wieder aus. Dieses Problem habe ich immer. Ich kann Ihr keine Leine anlegen. Sie keine Treppen runter tragen, sie kommt einfach nicht zu mir hin. Wir haben es schon so oft

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.