Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
serpentswife

Letzte Baustelle wird nun angegangen (Angstaggression)

Empfohlene Beiträge

Endlich hab ich, so hoffe ich, eine Trainerin, die meinen Vorstellungen entspricht und mit der ich ein Training sicher angehen kann.

Warum gerade sie?

1. Sie mag keine Würger

2. Sie mag keinen Zwang (Druck) beim Training

3. Sie hat mir, bevor ich einen Kennenlerntermin bekommen habe, Telefonisch schon so viele Fragen gestellt über meinen Hund, wie andere Trainer nicht mal beim Schnupperkurs

4. Sie sagt nicht gleich als erstes: "Er MUSS kastriert werden" (wobei er aus gesundheitlicher Sicht bald unters Messer kommt)

5. Sie nach dem Kennenlerntermin Einzel oder Gruppenstunden macht

Ab Dienstag kann ich euch dann von meinem Termin erzählen.

Schönes WE

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich freue mich auf einen Bericht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

So, nun hab ich endlich wieder Zeit ;)

Hab leider meinen Termin platzen lassen müssen, da mein kleiner nach seiner Impfung sehr schlapp war. Es hat ihm wohl die Impfung sehr zugesetzt.

Zudem wurde noch das Lokal meiner Mutter überfallen und da musst ich dann auch noch Beistand leisten.

Jedoch ist heute beim Spazierengehen mit beiden Hundis was ganz ungewöhnliches passiert.

Jack-Russelwuff (männlich) kommt von hinten auf uns zugeschossen. Meine beiden an der Leine.

Ich ihn im letzten Moment erblickt. Schon hat sich unser Welpenmädchen auf den gestürzt und mit ihm gespielt. :klatsch:

Und meine sonst so männliche Zicke an der Leine macht nichts kuckt nur doof aus der Wäsche und lässt die kleine das regeln *ggg* :respekt:

Ich muss auch gestehen, das ich viel lockerer bei der Begegnung war als sonst. Hab ihm da wohl auch noch ruhigere Signale über die Leine geschickt.

Werd da auch dran bleiben. :)

Der Besitzer hat seinen dann gleich zurückgepfiffen und sich noch entschuldigt.

Ohne ihm einen weiteren Blick zuzuwerfen konnten wir unseren Weg weitergehen. ;)

Anmerken möchte ich noch, das Snoopy nächste Woche kastriert wird. Nicht wegen seinem Verhalten, sondern auf Rat der Tierärztin. Er leidet an Epilepsie und sie meint, da bei uns viele Hündinnen nicht kastriert sind, sei es besser für ihn, damit er nicht so hochdreht mit den Hormonen und das einen Anfall auslösen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Snoopy ist kastriert und alles ist gut gegangen. :)

Sein Verhalten gegenüber anderen Rüden hat sich zwar noch nicht wirklich gebessert, aber immerhin ein bisschen. Zumindest mit kastrierten Hunden kommt er nun ohne Murren aus. :D

Aber das allerbeste ist: Ich konnte seine Medikamente, welche er für seine Epilepsie nehmen musste, komplett absetzen. Seit seiner Kastration hat er erst einen Anfall. Laut Aussage unserer Tierarzt ist das in einem angemessenen Rahmen, der auch ohne Medis auskommt. :klatsch::klatsch::klatsch:

Ich freu mich riesig für meinen kleinen Racker, da die Medis ja doch die Leber belasten.

Auch das Training können wir nun ordentlich Durchziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.