Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Brigitte

Schleppleinentraining funktioniert nicht

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

es geht um meine Face. Als wir sie bekommen haben (sie war 1 1/4 Jahre) war sie ziemlich ängstlich. Sie hat sich anfangs sehr an Charly orientiert und ist ihm immer nachgelaufen. An der Leine ging sie keine 5 Schritte von mir weg. Sie war und ist sehr leinenführig.

Sie hat sich in den letzten zwei Jahren sehr gemacht. Sie hat fast keine Ängste mehr, ist viel selbstbewuster usw. Bin stolz auf sie... =)

Doch jetzt kommt mein eigentliches Problem. Wir gehen unsere erste Runde am Tag immer über einen Feldweg, entlang an Wiesen und Feldern. Hier dürfen sie auch ohne Leine laufen. Wildwechsel gibt es dort wenig. Nur manchmal fliegen Vögel (Rebhühner, Fasane) auf. Charly ist dann gut abrufbar, aber Face.... Also dachte ich mir:"An die Schleppleine und üben". Doch wenn Face merkt, daß sie die Schleppleine dran hat, geht sie ganz brav an der Leine. Sie läuft nicht in die Wiesen und selbst wenn Charly Vögel aufschreckt, bleibt sie brav bei mir.

Also wie soll ich das "Abrufen wenn sie hinter Vögel nachläuft" an der Schleppe üben, wenn sie an der Leine nicht von mir weggeht?

Habt Ihr einen Tipp für mich?

Liebe Grüße

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

edit:

hast du schon probiert nur so eine 30cm leine an ihr Halsband zu hängen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum eine 30 cm Leine? :???

Sie geht ja super an der Leine. Ich möchte mit ihr ja an der Schleppleine das Abrufen-wenn-sie- abgelenkt-ist üben. Wie sollte mir da eine so kurze Leine helfen?

Verstehe ich jetzt nicht ganz. Wäre nett, wenn Du mir das erklären könntest.

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist der Trick bei der SL.

Aber das geht nur bei Hunden, welche diese auch zum Laufen benutzen.

Die wissen, wenn sie an der SL sind, dann müssen sie kommen, wenn nicht werden sie geholt.

Mit der 30cm Leine imitiert man die SL, Hund denkt immer noch er wäre an der SL und benimmt sich entsprechend.

Aber für deinen Fall ist das ja nicht wirklich sinnvoll.

Hast du es mal mit einer sehr dünnen und leichten SL versucht?

Ansonsten hätte ich als Tip, üb an der SL Apportieren, weil dann muss sie an der SL rennen und gewöhnt sich vielleicht daran, dass sie damit auch weiter weg kann.

Lässt du die SL eigentlich auch schleppen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mit dem Apportieren wird es schwierig. Face hat überhaupt kein Interesse daran irgendwelche Dinge zu holen. Ich hab da schon alles mögliche versucht. Sie läuft dem geworfenem Teil zwar nach (meist nicht mal ganz bis zum Ende) und läuft dann wieder zu mir zurück. Meinem zweiten Hund Charly hab ich das Apportieren beibringen können und er hat auch viel Spaß daran. Aber bei Face zählt nur das laufen. Sie ist auch nicht besonders gut mit Leckerchen zu ködern. Ihr "reicht" ein Lob.

Zu Deiner zweiten Frage. Ja, ich lasse sie die Leine schleppen. Ich lasse sie locker damit sie die Möglichkeit hat sich möglichst frei zu bewegen. Doch sie geht trotzdem nur ein paar Schritte von mir weg. Ohne Leine schnüffelt sie herum, läuft über die Wiesen, spielt usw. Mit Leine eben nicht.

Vielleicht muß ich noch dazusagen, daß sie von Ihrem Vorbesitzer mit einer Würgeleine (ohne Stop) zur Leinenführigkeit erzogen wurde. Ich benütze ein Geschirr.

Bin gespannt auf Eure Tipps.

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mmh dann ist das schwer.

Weil dem Hund wurde ja mit Gewalt abtrainiert an der Leine zu rennen und sich viel zu bewegen. Dein Hund hat bestimmt nen Heidenrespekt vor der Leine.

Vielleicht kannst du mal zu zweit spazieren gehen. Jemand anderes hat die SL und du versuchst mit ihr zu rennen bzw zu rufen wenn du weiter weg bist, so das sie sieht, dass sie sich an der SL bewegen kann und nichts negatives passiert.

Allerdigns weiß ich nicht ob die SL wirklich das richtig Mittel in deinem Fall ist.

Wenn sie dann an der SL tobt und dann mal wirklich hinter nem Vogel her is und voll in den Stop rennt, meinst du nicht, dass das ein bischen traumatisch sein könnte nach den Vorerfahrungen?

Wie wärs wenn du es statt dessen mit Aufmerksamkeitstraining versuchst?

Mit Klicker vielleicht üben. vielleicht in der Hundeschule oder auf nem Ablenkungsarmen Gelände wo du dann Ablenkung zuschaltest (mit noch ner person oder auf ein anderes gelände wo mehr Action is) und den Schwierigkeitsgrad immer erhöhst bis das kommen stärker konditioniert ist.

Oder könnte es helfen wenn du die Vögel zu erst siehst und schon gleich den Hund ran rufst bevor er es bewusst schnallt und du ihn dann sehr lobst (hat der denn wirklich kein lieblingsleckerli?)

So dass er irgendwann mehr an dir interessiert ist als an blöden Vögeln die eh wegflattern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, daß es schwierig ist weiß ich.

Bei Charly sind solche Trainingseinheiten einfacher. Er hat keine Vorgeschichte und macht für ein gutes Leckerchen fast alles.

Mit dem rennen wird es auch schwierig. Sie hat irgendwie ein Problem damit, wenn ich loslaufe. Sie stopt mich (oder auch meinen Mann) dann immer aus. Warum das, weiß ich auch nicht.

Auf "normale" Leckerchen reagiert sie kaum. Auf besondere Schmankerl wie Käse etwas mehr. Aber irgendwie auch nicht wirklich.

Wenn ich die Vögel vorher sehe und sie abrufe, ist es auch kein Problem. Doch wenn die Tierchen plötzlich auffliegen.... schwups hinterher. Ich muß sie schon erwischen bevor sie "Gas gibt".

Vielleicht fällt mir doch noch was ein....

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwas was klappert oder so hinterher werfen? So dass sie aus dem Jagdfieber gerissen wird und wieder ansprechbar ist?

Frustriert das nicht eh irgendwann von alleine, wenn man vögel jagt die eh in die Luft fliegen wo man eh nicht hinterher kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit der "Schepperdose" hab ich mir auch schon überlegt. Hab es bis jetzt nur noch nicht versucht, da ich ein bisschen Angst davor habe bei Face wieder irgendwelche "alte Wunden" aufzureißen. Wie schon gesagt, war sie ziemlich ängstlich als wir sie bekommen haben. Sie ist auch heute noch recht schreckhaft und ist auch viel empfindlicher gegenüber vielen Geräuschen. Sie reagiert sehr häufig wie ein Hund, der geschlagen wurde.

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast Du schon mal versucht einen Bindfaden statt der SL zu nehmen? Mit Bindfaden meine ich den zum Pakete verschnürren. Sie sind extrem leicht und reißfest. Einzigster Nachteil ist das man entweder Handschuhe anziehen muss ( Brandgefahr ) oder am Ende eine Nylonschlaufe zum Festhalten anknüpfen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.