Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
lara

Gebissen...

Empfohlene Beiträge

Hallo,

vielleicht hat jemand einen Tipp für mich...

Unsere Briard-Hündin ist vor 3 Wochen auf einem Spaziergang von 4 Hunden gejagt und gebissen worden. Es war gottseidank nicht sooo schlimm, 2 Spritzen, und ganz schnell war alles geheilt.

Jetzt mag sie aber an der Stelle überhaupt nicht mehr spaziren gehen. Sie drückt sich ganz eng an mich, mag gar nicht laufen und spielen, wenn andere Hunde kommen versteckt sie sich hinter mir oder weicht wenn es möglich ist weit aus. Überall woanders ist sie genau wie immer, vielleicht ein bißchen vorsichtiger bei großen schwarzen Hunden, aber auf keinen Fall auffällig.

Sollte ich nun diesen Weg meiden oder kann ich ihr die Angst dort wieder nehmen??? Ich muß dazu sagen, das es in der Nähe von unserer Wohnung nicht so viele schöne Flächen gibt, auf denen Hunde frei laufen können. Der Weg führt noch dazu an die Warnow, wo sie ungestört baden kann, denn eigentlich nutzen diesen Weg fast nur Hundebesitzer, weil er eigentlich nirgendwo so richtig hinführt. Ähnliche Flächen gibt es hier höchstens noch ein oder zwei, und in der Woche habe ich kein Auto zum rausfahren. Wir wären dann deutlich eingeschränkter. Aber wenn der Hund sich dort nicht wohlfühlt ist es ja auch nicht so toll.

Hat jemand einen Rat????

Grüße von lara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja wirklich eine blöde Situation.

Hast du selbstsichere Hundefreunde von deiner Hündin, die ihr gezielt dort treffen könntet, damit sie wieder positive Erfahrungen an dem Ort machen könnte?

Ansonsten würd ich ganz gut drauf achten, dass ihr dort nix mehr passiert und ne Weile einfach ihre Angst akzeptieren, jedoch nicht bestätigen oder drauf eingehen. Sie kann natürlich bei dir Schutz suchen, aber du gehst unbeeindruckt, selbstsicher weiter, als wär nie was passiert. Vieleicht kannst du irgendwas interessantes dort machen, wie zb. lecker Futter finden oder selber Bällchen spielen, ohne ihre Angst zu beachten, wird sie aber neugierig, dann mitmachen lassen. Zwing sie nicht, direkt frontal an anderen vorbei zugehen, sondern schlag du schon einen Bogen vor, bevor sie versucht auszuweichen.

So konnte ich meiner Hündin die Angst wieder nehmen, nachdem sie wegen Mopedfehlzündungen und einem Angriff durch eine Hündin nur noch panikartig zurück ins Haus wollte und nicht mehr spazierengehen wollte, denn es war direkt in unserer Strasse passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.