Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hansini

Westfalenterrier

Empfohlene Beiträge

Heidi, es stimmt, die meisten Terrier werden nicht jagdlich geführt. Wie denn auch. Bei der Menge an Terrier wäre es etwas viel verlangt, wenn jeder vorher die Jägerausbildung macht. ;)

Das muss aber nicht heißen, dass ALLE Terrier degeneriert sind, nur weil sie nicht mehr jagdlich geführt werden. Ein Yorkie kann sehr gut Ratten und Mäuse jagen. Der Australian und der Silky wurden zum Schlangen jagen gezüchtet, was sie auch noch sehr gut können. Ich denke du bist da nicht richtig informiert. :kaffee:

Ich möchte dir jetzt nicht zu Nahe treten, aber ich glaube du informierst dich ausschließlich über Fox-, Parson Russel-, Jack Russel-, Jagd- und eben diesen Westfalenterrier. Wenn du dich mal mit den anderen Terriern befassen würdest, wüstest du, dass vieles von dem was du so über die schreibst, totaler Blödsinn ist. Sei mir jetzt bitte nicht böse, aber das musste ich jetzt einfach mal los werden, weil es mich schon öfter geärgert hat. ;)

Die Motivation beim Westfalenterrier ist klar eine Andere als beim Labradoodle. Aber vom Prinzip her das Gleiche. Beim Einen sind es eben die "antiallerischen" beim Anderen halt die jagdlichen Gründe. Wo ist da der Unterschied?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Cimbria

Wer Blödsinn schreibt ist aus meiner Sicht eine Sache der Definition des Blickwinkels. Warst Du nicht diejenige, die mir erzählen wollte, dass der Foxterrier nicht im VDH gezüchtet wird oder liege ich da falsch. Bitte um Aufklärung.

Wieviele Yorkies kennst Du, die das noch können? Wieviele Westies kennst Du, die noch "richtige" Terrier sind? Ich nicht mehr viele und das sind nicht nur meine Erfahrungen. Schuld daran ist aus meiner Sicht die Zucht. Es wird nicht mehr wert gelegt auf den Ursprungscharakter. Leider wird der Nachfrage nach einfach zu führenden Gesellschaftshunden nachgegeben.

Zum Westfalenterrier und auch zum Deutschen Jagdterrier. Für mich liegt ein erheblicher Unterschied ob ich eine Rasse aus optischen oder gebrauchstechnischen Gründen "erfinde".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hätte Heidi geschrieben, dass sie vom Goldendoodle oder Labradoodle begeistert ist, hätten alle wieder los geschossen. Für MICH ist der Westfalen- und auch der Jagdterrier im Prinzip nichts anderes. Andere sehen das vielleicht wieder anders.

:D

Wo ziehtst du deinen Strich? Ab wieviel Jahren duerfen sie eine Rasse sein? Oder wenn sie irgendwo anerkannt sind?

Der Jagdterrier ist doch schon im FCI anerkannt. Duerfen sie nun eine Rasse sein?

(Diese Doodle-dinger sind ja auch nutzlos) :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Kathi

Zumal ich keine Terrierrasse kenne, die ein typischerer Terrier ist als der Deutsche Jagdterrier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich macht es schon ein Unterschied' ob eine Rasse als Rasse anerkannt ist, oder nicht. Hätte Heidi geschrieben, dass sie vom Goldendoodle oder Labradoodle begeistert ist, hätten alle wieder los geschossen. Für MICH ist der Westfalen- und auch der Jagdterrier im Prinzip nichts anderes. Andere sehen das vielleicht wieder anders. Aber das bleibt jedem selbst überlassen. :kaffee:
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36120&goto=659088"

Genau das habe ich auch gedacht, hab es nur nicht gewagt zu schreiben.

Heidi ist doch die erste die losschreit, wenn irgendwo ein Wurf auftaucht, der nicht absolut reinrassig und in einem Verband ist. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Fox wird nicht im KfT gezüchtet. Im VDH natürlich. ;)

Ich kenne sehr viele Yorkies und Westies die das können. Was aus den Rassen mal gemacht WURDE ist nicht ok. ABER inzwischen gibt es sehr viele, gerade Yorkies, die GESUND sind. Ich kenne jedenfalls genügende und auch sehr viele Züchter die da sehr großen Wert drauf legen.

Das hab ich dir aber auch schon alles mal erklärt. :kaffee:

Desweiteren werde ich mich jetzt aus dieser Diskussion zurück ziehen. Ich hab dir vorhin schon mal erklärt, dass ich das alles nicht nochmal durchkauen muss. Du hast deine Meinung, ich meine. Und das ist halt mal nicht die Gleiche. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Duerfen Jagdterrier nun eine Rasse sein oder nicht? Ich kenn mich mit den ganzen Verbaenden nicht aus. Ist FCI nicht gut genug?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Duerfen Jagdterrier nun eine Rasse sein oder nicht? Ich kenn mich mit den ganzen Verbaenden nicht aus. Ist FCI nicht gut genug?

Von mir aus sind sie eine Rasse, das ist mir völlig wurscht.
@Kathi

Zumal ich keine Terrierrasse kenne, die ein typischerer Terrier ist als der Deutsche Jagdterrier.

Ich krieg die Krise, aber jetzt bin ich endgültig still.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau das habe ich auch gedacht, hab es nur nicht gewagt zu schreiben.

Heidi ist doch die erste die losschreit, wenn irgendwo ein Wurf auftaucht, der nicht absolut reinrassig und in einem Verband ist. :Oo
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36120&goto=659134

Ich finde es immer schön, wenn Leute, die selbst nicht die Traute haben etwas zu schreiben, sich bei anderen hintendranklemmen.

Zum Thema. Der DJT ist anerkannt und wie ich es gehört habe, wird der Westfalenterrier auch mittelfristig anerkannt werden. Das macht für mich einen erheblichen Unterschied zu einem wahllos Züchter, der keine Ahnung von tuten und blasen hat oder wie siehst Du das davinia???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich will dich nicht aergern Iris. :) Ich hab nur nachgefragt weil du sagtest das eine Rasse fuer dich nur als Rasse zaehlt, wenn sie anerkannt ist und du dann den Jagdterrier als Mischling benannt hast.

Und weil ich selber vor 16 Jahren einen hatte, konnte ich mein gedankliches Bild von den kleinen Wilden nicht mit den neuen Designerrassen in Einklang bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...