Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cosma8

Autofahrt 772 km von Süd nach Nord mit Hund. Tipps und Erfahrungen gesucht!

Empfohlene Beiträge

Ich weiß ja nicht, wie ihr fahren wollt, aber die meisten Raststätten sind an der Autobahn (also nicht die Autohöfe, wo man von der A runterfahren muss) so ausgelegt, dass der Vierbeiner mit in das "Restaurant" kann. Habe Lemmy schon öfter nach dem Pinkeln mit reingenommen, denn auch Frauchen muss mal austreten und ein kleiner Kaffee... Das war immer total problemlos.

Aber bei der langen Fahrt, müsst ihr sowieso mehrmals ne Pause machen. Wünsche schonmal viel Spaß :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Morfi/Kristen:

Was ist denn eure "Alte Heimat" ;) ?

Jetzt das Ruhrgebiet oder Frankreich?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36172&goto=660902

Hallo Svenja,

stimmt, war etwas undurchsichtig die Aussage. Die "alte Heimat" bezog sich auf Bochum und das Ruhrgebiet, weil ich ja den Tipp mit dem Formel 1 Hotel gegeben hatte. Dort haben wir bis 2007 gewohnt (ich meine natürlich nicht im Hotel, sondern in Bochum :D ).

Ja, in Herne/Bochum gibt es wirklich ein Formel 1 Hotel, ist zwar direkt an der A 40 gelegen, aber für eine Nacht recht preiswert und die Autobahn schnell wieder zu erreichen.

LG, Kirsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke an Alle. Das hilft wirklich ungemein. :kuss: :kuss:

Ich gehe jetzt gerade mal alle Links durch.

Wir würden sicher gerne irgendwo schön laufen gehen, haben nur Angst, dass wir danach nicht mehr auf die Autobahn kommen :D:(

Wir würden auch "lieber" durchfahren, weil dadurch ja auch ein Tag flöten geht, bzw. einige Stunden. :kaffee:

Aber da dies unsere Erste Strecke über 100Km ist :D machen wir lieber (zumindest auf der Hinfahrt) langsamer. Rückfahrt schauen wir dann einfach mal.

http://maps.google.de/maps?f=d&source=s_d&saddr=Freiburg+im+Breisgau&daddr=Baltrum&hl=de&geocode=&mra=ls&sll=51.151786,10.415039&sspn=12.306537,39.375&ie=UTF8&z=6

Villeicht ist jemand auch mal die Strecke gefahren?

Wie sind die Stauverhältnisse? :???

Frankfurt und Köln ist sicher immer was los!?

Ja, meine Fragen hören nicht mehr auf. :D

Ach, und ein Navi braucht man heute ja auch nicht mehr...

Die ganze Strecke kann man auch mit GoogleEarth "entlangfahren". :) Das ist echt super. =)

Ps: Ist von euch jemand beim ADAC angemeldet? Wir überlegen z.Z. uns dort für einen Betrag von 44 Euro anzumelden, um angesichert zu sein, fals was sein soll. Aber wie gesagt -überlegen-

Ganz lieben Dank, nochmal. ;):winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau mal hier ist auch ein Routenplaner, den haben wir noch benutzt ohne Navi.

Allerdings muss ich sagen, dass jede Baustelle (gerade auf dem Land) dich ohne Navi völlig aus der Bahn werfen kann. Wir können da richtige Horrorgeschichten von der Rundfahrt wegen der Vorstellungsgespräche erzählen.

Was den Stau angeht, hängt natürlich viel davon ab, zu welcher Uhrzeit ihr wo seit.

Ich würde, da es eure erste Strecke über 100km sind, eh verstärkt Pausen machen. Der Fahrer sollte entweder solche Strecken gewöhnt sein oder sich häufiger unterwegs erholen. Da reichen jeweils Pausen von etwa 15-20 Minuten aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Schau mal hier ist auch ein Routenplaner, den haben wir noch benutzt ohne Navi.

Allerdings muss ich sagen, dass jede Baustelle (gerade auf dem Land) dich ohne Navi völlig aus der Bahn werfen kann. Wir können da richtige Horrorgeschichten von der Rundfahrt wegen der Vorstellungsgespräche erzählen.

Was den Stau angeht, hängt natürlich viel davon ab, zu welcher Uhrzeit ihr wo seit.

Ich würde, da es eure erste Strecke über 100km sind, eh verstärkt Pausen machen. Der Fahrer sollte entweder solche Strecken gewöhnt sein oder sich häufiger unterwegs erholen. Da reichen jeweils Pausen von etwa 15-20 Minuten aus.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36172&goto=660987

Danke Tanja. :winken:

Was ist denn so die beste Zeit? (kann man das überhaupt so sagen)?

Nachts wollen wir aber eher nicht fahren...

Huu, das wollte ich nicht hören :D:zunge:

Unsere Sorge: Wir verfransen uns und finden uns in Holland wieder oder noch besser in Spanien :D :D :D

So in etwa haben wir uns das auch vorgestellt. Vieeele Pausen... :yes:

Wir sind auch eher langsame unterwegs ...so 100 Stundenkilometer.

Ist das in Ordnung oder sollte man eher bisschen auf die Tube drücken?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wie sind die Stauverhältnisse? :???

Frankfurt und Köln ist sicher immer was los!?

Ps: Ist von euch jemand beim ADAC angemeldet? Wir überlegen z.Z. uns dort für einen Betrag von 44 Euro anzumelden, um angesichert zu sein, fals was sein soll. Aber wie gesagt -überlegen-

Ganz lieben Dank, nochmal. ;):winken:


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=36172&goto=660983

Das Ruhrgebiet ist eigentlich ein ständiger Stau. Ohne jetzt Schleichwerbung machen zu wollen, aber habt ihr mal an den ACE gedacht? http://www.ace-online.de/cps/rde/xchg/ace_internet_new/hs.xsl/index.htm

Der ist billiger als der ADAC und der Auslandsschutzbrief ist gleich mit drin. Wir haben sehr gute Erfahrungen damit im Ausland gemacht, bei unseren zahlreichen Pannen.

LG, Kirsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

gg, also Ratschläge zur Geschwindigkeit gebe ich nicht, außer nicht schneller als auf den Schildern steht, achja sollte auch über 60km/h auf der Autobahn liegen. Vor allem sollte der Fahrer die Geschwindigkeit auch beherrschen.

Schlechte Zeiten sind eigentlich in der Woche immer Feierabend und Arbeitsbeginn. Fürs Wochenende kann ich dir das leider nicht genau sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Kirstin: Super, das hört sich auch nicht schlecht an.

ADAC ist wirklich -relativ- teuer. Vorallem fahren wir ja sonst nicht viel.

Ohje, Stau ist natürlich doof, und wir fahren ja mittendurchs Ruhrgebiet. *aah* Naja kann man nichts machen...

Losfahren tun wir am Freitag und dann übernachten (wo schau ich noch) und am Samstag dann das letzte Stück. So sieht unsere jetzige Planung aus. ;)

Hätten Gedacht gegen 9Uhr losfahren, aber das steht echt noch aus.

...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

oh je oh je oh je.....da habt Ihr Euch ja was vorgenommen.....nicht das es nicht machbar ist, aber wenn man wie ihr kaum über 100km hinausgekommen ist, ist das schon ne ganz "nette" Strecke!

Okay...habe mir auch noch Gedanken gemacht und was gegooglet für Euch

http://www.linksundrechts.com/

Schau mal hier und klick Dich durch, vielleicht findet Ihr so direkt was an der Autobahn!

Ich kenn Deine Strecke, da ich viele Jahre von Wuppertal ( fahrt ihr leider nur im weitesten dran vorbei - liegt auf der Höhe von Düsseldorf) nach Lure / Frankreich über Freiburg/ Mulhouse gefahren bin !

Auch kenn ich einen Teil Deiner Strecke an die Nordsee....über die A 31 bis Leer usw.....

Auf der ersten Etappe sind schon ne MENGE Baustellen, fängt schon in Karlsruhe an ( bin ich im Mai erst her gekommen), Heidelberg und kurz vor Frankfurt ist es auch nett am "bauen" und Stauverdächtig und die A3 von FFM nach Köln und weiter ins Ruhrgebiet ist besonders Freitags DICHTER als DICHT!!!

Ich würde Euch raten...wirklich raten.....den Freitag Nachmittagsverkehr zu meiden, besonders von FFM aufwärts gen Norden.....

Andersherum habe ich für 200km schon vier Stunden gebraucht.....

Also...wenn Ihr auch abends spät oder morgens früh fahren könnt, dann tätet Ihr Euch allen - Vier - sowei Zweibeinern einen grossen Gefallen! Egal wieviel Pausen ihr macht.

Ich kann mir vorstellen, das ihr aufgrund Mangels Erfahrung in langen Strecken eh öfter ne Pause einlegt, aber das werdet Ihr einfach selber merken und dann auch tun!

Pausieren mit Hundi könnt ihr an allen einfachen Parkplätzen ( manche haben auch ein WC) sehr gut, besonders Hundi kann dort gut im Grünen sich die Pfoten vertreten.

Die "anderen " grossen Rasthöfe sind nicht weniger schlecht.....haben in der Regel gute saubere aber kostenpflichtige Toiletten ( achtung, den Bon nicht wegwerfen, sammeln und im Restaurant oder Tanke gegen Kaffee oder was auch immer einlösen, sind 0.50 Euro wert!!!!) , Hunde sind auch in der Regel nirgends ein Problem.

Pausen für Euch würde ich machen wie ihr es für nötig haltet, wenn Zweibeiner müde wird und sich die Füsse vertreten muss oder Hundi eben unruhig wird.

Ich persönlich halte immer ziemlich lange durch, es sei denn ich fahre im Halbdunkel und schütte mich unterwegs mit Kaffee zu...dann suche ich schon öfter ein WC auf.

Mein Scamp schläft fast die ganze Tour und kommt 1-2 Mal mit raus....zum Füsse vertreten und pieseln....

Wenn es heiss ist, empfehle ich Euch auf jeden Fall die Fahrt zu späteren oder früheren Tageszeit und immer drauf achten das der Hund während der Fahrt nicht in der prallen Sonne liegt!

Trotz Klima - hatte ich auf meiner letzten langen Tour - habe ich Scamp kürzlich von hinten auf die Rückbank verfrachten müssen !

Immer Wasser mit führen für Euch alle!!!! Essen ist nicht so wichtig und ich füttere möglichst vorher nur ne Kleinigkeit und was leichtes, wenn überhaupt.

Kurz vor der Abfahrt wird ne kleine Runde gedreht damit der Hund sich auspieseln und ausk****en kann.

Wünsch Euch gute Fahrt und gutes Ankommen und einen erholsamen Urlaub!

Grüssle

Silke und Scampman

PS: habe noch was wichtiges vergessen. Wenn Ihr den "Ruhrpott" also nach Oberhausen/Bottrop auf der A31 gen Norden fahrt.....kommen leider kaum noch Raststätten um nicht zu sagen vielleicht 1 oder 2.....auch Tankstellen sind gen Norden sehr mager....denkt also rechtzeitig ans auftanken usw.....

Auf jeden Fall würde ich mir das noch mal genau auf einer Autobahnkarte an sehen !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hui, vielen dank Silke.

Das ist ja echt mal ein klasse Bericht.

Du bist uns praktisch den Weg vorgefahren. :D

Es ist so: Wir sind (meine mutter & ich) mit Bruder und Papa schonmal nach Cuxhaven mit dem Auto gefahren. Nur der Unterschied: mein Vater saß am Steuer.

Und der fährt halt Auto, als wäre es ihm in die Wiege gelegt worden. :kaffee:

Wir sind auch schon Strecken nach Italien 10x mit Wohni gefahren.

Jetzt leben meine Eltern getrennt und meine Mutter möchte das alleine schaffen. :)

Sie ist keine Schlechte Autofahrerin usw wirklich nicht. Hatte auch noch nei einen Unfall, aber es wäre halt das erste mal...

Wir haben Überhaupt keine Erfahrung bei so weiten Strecken.

Und noch mit Hund (obwohl die eh am liebsten die ganze zeit pennen würde :D)

So in etwa haben wir uns das schon gedacht. (Mit den Stauverhältnissen)

Ich werde dich jetzt noch ein bisschen intensiver lochen :D, wenn ich darf:

1. Hab ich noch eine Frage im Bezug auf die Ausfahrten: Ist das leicht zu finden, steht alles an, oder musst du pimaldaumen schätzen wo´s lang geht -Richtung Norden-?

2. Ich bin die Strecke schon mehrmals via GoogleEarth abgefahren (fals du es nicht kennst: Da kann man die Strecke mehr oder weniger -wie im Navi- grob ausgedrückt nachfahren) und hotels werden auch angezweigt. Wir haben mehrere Routen-Planer ausgedruckt, einmal googlemap zielbeschreibung, einmal adac. Da wir immer von einer Fahrzeit von 7 1/2 stunden geredet. Wieviel muss man laut deiner Erfahrung einplanen?

3. Da du jetzt geschrieben hast -Nachmittags meiden- würde ich mal vorschlagen freiburg gegen 6-7uhr zu verlassen?! Oder noch früher?

4. Ist eine Geschwindigkeit 100km und aufwärts angebracht?

5. Wird uns eine Takfüllung nicht reichen? 6l pro 100km?

6. Würdest du uns empfehlen ADAC Mitglied oder ?acd? zu werden?

Danke fürs lesen! :kuss:

LG Lisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.