Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Schaut mal ,gerade für Züchter interessant.

http://www.partner-hund.de/info-rat/recht-rat/tierkauf-tierheim-verleih/tierkauf-tierheim-verleih-einzelansicht/archive/2007/september//1794/e41a17a9c8/welpe_mit_genetischem_fehler.htm

Das gleiche gilt auch wenn der Welpe ED,HD oder ähnliches hat.In der Zeitung stehts mit denen.

Fällt da nicht die Gewährleistungspflicht ganz in Keller ????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe gerade das der Artikel garnicht kommt.

unter; Tierkauf ,Tierheim..... , stehts..... Welpe mit genetischem Fehler .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das ist richtig so. Denn die Genetik ist sehr kompliziert. Es kann ja sein, dass beide Elternteile seit Generationen gesund sind, aber Träger einer Erbkrankheit. Die kann nun Generationen später durch eine unglückliche Verpaarung durch kommen.

Das sieht man z.B. bei meiner Aska. Sie hat jetzt zwar keine Krankheit, aber einen Fellfehler, der sie aus der Zucht ausschließt. Bei ihr schlägt sich der Skyeterrier durch, der vor fast 100 Jahren mal eingekreuzt wurde.

Mal zum Vergleich: Aska

20080903-224146-363.jpg

Ihre Schwester Akira

20080903-223745-129.jpg

Ihr Bruder Bonaparte

bonaparte44tyo.jpg

Genauso verhält es sich auch mit Krankheiten. Und dafür kann der Züchter nichts, wenn er alles korrekt macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Cimbria,

so die Sache an sich ist ja klar, aber wofür könnte man noch eine Gewährleistung geben.Man steckt doch in einem Hund nicht drin.Man nimmt Tiere die genetisch Gesund sind.Wenn nun später ein Zahnfehler oder Einhoder oder sonstiges rauskommt. Ist dafür die Gewährleistungspflicht???

Ein Züchter züchtet doch mit Tieren die eben keine Fehler haben.

Die Fellfarbe,denke ich, sieht man beim Kauf eines Welpen.Da kann man als Käufer nicht gegen an gehen ,da es ja sichtbar ist, und ich weiß ja was ich kaufe. Und wer einen Hund mit ''Fehler'' verkauft wird sich in dieser hinsicht bestimmt absichern.

Das ist ja Wahnsinn das sich das jetzt noch zeigt mit dem Fell. Ist es nur die Farbe oder die ganze Strucktur des Fell's bei Aska????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Aska ist es die gesamte Struktur des Fells. Ein Silky hat seidiges (daher der Name) Haar ohne Unterwolle. Der Skye hat oben auf dem Rücken festes, seidiges und und am Bauch wolliges mit dicker Unterwolle. Die Haare an den Ohren und der Schnauze MÜSSEN beim Skye schwarz sein, egal wie er sonst gefärbt ist. Und wenn du Aska anschaust, siehst du das. :(

Ich denke mal mit dem Gesetz will man in erster Linie vermeiden, dass weiterhin wild drauf los gezüchtet wird. Ich kenn das von den Yorkies. Sehr viele hatten die offene Fontanelle und sind damit weiter vermehrt worden. Seit das Gesetz raus gekommen ist, schaut der Ein oder Andere Züchter doch mehr drauf, ob die Fontanelle geschlossen ist. Denn das kann für den Züchter teuer werden.

Wer will schon 15 Jahre für Kosten eines Hundes aufkommen, der ihm noch nicht mal selbst gehört? Und dann ist es ja wahrscheinlich nicht nur einer der krank ist. Oder anders herum gefragt, wer kauft sich freiwillig einen kranken Hund? Da ist viel Schindluder getrieben worden. Deshalb finde ich das Gesetz ganz gut. Auch wenn es so gesehen den Sinn verloren hat, hat es doch einen Sinn. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Welpenkäufer wäre vor Gericht durch gekommen, wenn er zu vor dem Züchter eine angemessene Frist zur Nacherfüllung gesetzt hätte, das hat er leider versäumt.

Es darf nur in dringenden Notfällen ein Tier behandelt werden, aber der Nabelbruch, war nicht dringend. Sehr oft verwächst er sich auch.

Du brauchst keine 15 Jahre für einen kranken Hund zu bezahlen. Die Schadensersatzansprüche gelten nur immer in Höhe des Kaufpreises.

Allerdings hat der Käufer auch die Möglichkeit so ein Tier gegen Ersatattung des Kaufpreises zurück zu geben.

Da man heute auch immer mit der Frechheit von Welpenkäufern rechnen muß, sind meine Kaufverträge von einem Rechtsanwalt.

Ich habe einmal erlebt, dass eine Welpenkäuferin gerichtlich vorgehen wollte, weil ihr Hund Welpenhaar entwickelt hat, was bei sachgemäßer Trimmung wieder sich erledigt hätte.

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne das so, dass man für die Kosten der Behandlungen aufkommen muss, auch wenn sie das ganze Leben andauern. Was ja bei einer offenen Fontanelle der Fall wäre.

Kann aber sein, dass es sich inzwischen wieder geändert hat. Wurde ja schon ein paar mal geändert. Momenten bin ich da nicht auf dem aktuellsten Stand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.