Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hat hier jemand Erfahrungen mit blinden Hunden?

Was ist besonders zu beachten, wie reagieren sie auf Kinder/Unvorhersehbares etc.

Ich habe noch ein paar konkrete Fragen, aber bevor ich das alles hier reintippsel, würde ich nur gern wissen, ob sich überhupt jemand damit auskennt.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß ein bisschen was. Ich hatte zwar noch keinen, aber Freunde hatten einen und habe schon einiges gelesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heya!

Bevor Finn, der kleine Cattle mit grauem Star bei mir eingezogen ist habe ich mich so gut es geht über blinde Hunde informiert...

Es gibt ein paar richtig gute Homepages... einfach mal nach blinden Hunden googeln... oder im Behinderte Hunde Forum reinlesen....

Als ich Finn das erste Mal in der Notvermittlung des Cattledog-Clubs sah, konnte ich mir nicht vorstellen wie ein Hund, noch dazu ausgerechnet ein Cattle, mit einer solchen Behinderung wohl umgehen kann...

Ich habe mir ehrlich gesagt einen kleinen, hyperaktiven Angsbeißer vorgestellt und nie gedacht, dass der Hund mal ein neues zu Hause finden würde...

Dann habe ich ihn mehr oder weniger zufällig kennengelernt und war begeistert!

Ein unheimlich lieber Hund, sehr selten unsicher... plötzliche Bewegungen oder Geräusche werden interessiert wahrgenommen, nur selten zeigt er wirkliche Angst...

Klar, noch sieht er ja auch, wenn auch nur 10%, so die Vorbesitzer...

Aber ich denke mal, es kommt einfach sehr auf den Charakter des Hundes an...

Als Mensch muss man sich einfach daran gewöhnen bestimmte Dinge im Blick zu haben... Finn kann zum Beispiel Höhen nicht einschätzen... also muss man darauf achten, dass es nirgendwo in seiner Nähe Abgründe gibt, die er übersehen könnte... der junge Mann kennt da nämlich kein Erbarmen, wie ich schon mehrmals habe feststellen können...

Überlegst du dir einen blinden HUnd aufzunehmen, oder warum fragst du?

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, aber ich mache demnächst eine Vorkontrolle für einen blinden Hund und denke, dass es zwar ein toller Platz für einen Hund, aber nicht für einen blinden Hund sein könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach so, danke erstmal für die Antworten. Ich bin jetzt zu müde, aber gehe noch näher drauf ein. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kleinere Kinder sollten in einem Haushalt mit blindem Hund nicht sein, denke ich.

Die lassen ja öfter mal was rumliegen und bei blinden Hunden ist es ja enorm wichtig, dass nichts in der Umgebung verändert wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bekannte von mir haben einen kleinen blinden Hund. Sie sind letztens umgezogen und er bewegt sich verdammt sicher, auch bei fremden Menschen gibt es keine Probleme. Manchmal rennt er gegen irgendwas gegen, aber das ist selten. Ach Aktion und kleine Kinder mag er sehr. Die Augen sind ja auch nicht das wichtigste. Hunde verlassen sich auf ihre Nase und auf die Ohren. Bei einem Pflegehund muss man natürlich genau gucken, ob die Menschen passen. Der kann Aktion vielleicht auch nicht so gut ab... Kennst du den Hund und kannst ihn einschätzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.