Jump to content
Hundeforum Der Hund
Januley

"Neue" Bezugsperson

Empfohlene Beiträge

Hey Ihr

Also am 1. August hab ich ja meinen Freund kennen gelernt, 3 Monate vorher etwa meinen Hund. Mein Freund mochte meinen Hund gleich und im laufe des letzten Jahres haben wir auch ausgemacht, das mein Hund unser Hund sein soll.

mein Freund spielt immer ganz toll mit Mio, die zwei jagen sich, rangeln, knurren sich an, knuddeln sich usw. eigentlich find ich, das Mio nur so super spielt inzwischen, weil er Thomas hat, also meinen Freund. Thomas hat sich da auch super drauf eingelassen und immer genau geguckt wie Mio mit anderen Hunden spielt und das versucht zu kopieren. Hatte ich ja schonmal geschrieben.

Mio folgte aber immer besser bei mir, was Thomas wurmte. Ich hab immer gesagt, das ich halt Mio länger habe, das er immer bei mir ist, das er immer in meinem Zimmer schläft usw. und das ich eh vermute Mio hat grundsätzlich ein MIßtrauen Männern gegenüber oder ist zumindest vorsichtiger.

Jetzt sind wir vor nem Monat etwa zusammengezogen und Mio hört immer noch besser auf mich. Das find ich nicht so verwunderlich, ich denke es braucht einfach Zeit. Aber Thomas ist etwas gefrustet und enttäuscht.

Habt ihr Tips und aufmunternde Worte für ihn? Was könnte er noch besser machen, sollte er vielleicht mal mehr mit ihm üben und weniger Kumpel sein?

Wären dankbar für Antworten

liebe Grüße

Janu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Arbeit erzeugt Bindung ;)

Also sollen die beiden sich mal Sachen einfallen lassen, die sie gemeinsam erarbeiten können :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke das Mio deinen Freund wirklich eher als Spiel- und Kummelmenschen sieht. Ich würde auf alle Fälle mal versuchen ob sich die Bindung auf beides ausbauen lassen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist doch bei uns das Gleiche. Meine Frau ist Cheffe und ich bin der Kumpel. Daher werden Kommandos die meine Frau gibt, in der Regel schneller und genauer befolgt, als die Kommandos die ich gebe. Aber gespielt und gerangelt und geschmust wird lieber mit mir.

Ich habe also den leichteren Part. :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns ist es genauso. Herrchen ist Kumpel und Spielkamerad. Mehr auch nicht.

Natürlich muss das bei euch nicht genauso laufen! Ich finde den Vorschlag gut, dass Dein Freund sich etwas intensiver im Training mit dem Hund engagiert. Häufig ist das ja auch einfach so eingefahren, einer regelt die Erziehung und korrigiert, der ander ist nur zum Spielen da.

Ist halt die Frage, wie sehr Dein/Euer Hund ein "Ein-Mann-Hund" ist. Meiner Meinung nach gibt es auch einfach Hunde, die sich mehr oder minder gezielt eine feste Größe, also einen Mensch aussuchen, an dem sie sich hauptsächlich orientieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Spaziergang ohne Bezugsperson

      Hallo ich wende mich mal wieder mit einem kleinen Problemchen an euch Und zwar ist die letzten 6 Jahre immer meine Mutter mit Sammy gelaufen. Ich war zwar oft mit, aber meist nur "Begleitperson" Jetzt ist es so, dass meine Mutter Nachmittags keine Zeit mehr hat, und deshalb gehe ich dann mit Sammy. Das Problem ist, dass er einfach nicht richtig mitlaufen will. Sobald wir aus der Tür sind, bleibt er immer stehen, schaut zurück usw. Auch Spielzeuge und Leckerchen helfen nicht wirklich...

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bezugsperson mit 14?

      Hallo, ich hab mal eine Frage kann man mit 14 Jahren (Mädchen) eine Bezugsperson für eine Kromfohrländerwelpen (Weibchen) sein? (Ich habe schon oft auf Hunde aufgepasst) Danke schon mal

      in Hundewelpen

    • Bezugsperson

      Hallo erstmal , ich habe mich heute gerade angemeldet und hab ein paar fragen . Also ich bin 15 Jahre alt und seid 1 1/2 Wochen haben wir einen Welpen . Meine frage ist wie und wann ich seine Bezugsperson werden kann & wie ich mich für ihn interessant machen kann . Ich habe ihn schrecklich lieb und könnte mir jetzt schon kein leben mit ihm vorstellen aber ich bin total eifersüchtig wenn er bei meiner Mutter oder Bruder oder sonst wem ist , ist das schlimm und wie stelle ich das ab ? Jetzt

      in Hundewelpen

    • Bezugsperson

      Hallo, wie ihr vielleicht wisst hole ich mir einen Labrador aber kann ich eigentlich mit meinen 13 1/2 Jahren die Bezugsperson für einen Labrador sein (ich hab den Hund nur bis er 1 Jahr alt ist)??? Bitte um Hilfe MingMing

      in Hundewelpen

    • Wie sehr leidet ein Hund, wenn er seine Bezugsperson verliert?

      Hallo Ihr lieben, immer wieder erwische ich mich,wie ich darüber nachdenke, wie schlimm es wohl für einen Hund sein mag,die Bezugsperson zu verlieren.... Eigentlich egal ob er abgegeben wird,im Tierheim landet oder die Person verstirbt. Kennt ihr da Geschichten drüber oder habt sowas schon selbst erlebt? Vergeht dieses Leid wenn man sich gut um den Hund kümmert?

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.