Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Tatjana

Viel zu dicker Cocker!

Empfohlene Beiträge

Seit eben gerade liegt Pflegi Nummer 2 neben mir.

Mimo, Cocker Spaniel, rot, geb. 2003.

Der Gute ist viel zu dick! :kaffee:

Das Futter stand in der vorherigen Pflegestelle permanent zur Verfügung und weil er immer so einen Hunger hatte und es finanziell schwer zu wuppen war, hat man Royal Canin mit Alnutra vom Aldi gemischt! :kaffee:

Ich habe noch nie einen so dicken Hund life gesehen!

Der kleine Mann hat null Kondition, hechelt die ganze Zeit und bewegt sich nur schwerfällig.

Ich habe noch Light-Futter da und denke, ich werde so schnell wie möglich umstellen.

Mit der Bewegung will ich noch vorsichtig sein, dafür ist er mir einfach zu schwerfällig. Heute Nachmittag fahren wir mit ihm zum Tierarzt weil ich wissen muss, was seine Gesundheit sonst so sagt.

Hat hier zufällig jemand Erfahrungen mit einem übergewichtigen Hund und kann mir Tips geben? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Tatjana,

ich würde ihm nicht unbedingt ein Light Futter kaufen. Die sind meist überteuert und der Hund wird auch nicht satt davon.

Kauf ihm ein gutes Futter...schau mal bei "Bestes Futter", fütter ihm nicht die angegebene Menge, sondern weniger und ersetz das was fehlt mit Füllstoffen. Dann wird er auch satt und nimmt ab dabei ;)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ersetze einen Teil des Futters mit lecker Gemüse. Ich habe hier auch so ne Fressmaschine. Und mach das mit der Bewegung ganz ganz langsam. Achte auf wenig Fettgehalt im Futter und setze nicht zu viel Öl ein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der übergewichtige, seeehr verfressene Hund meiner Mitbweohnerin hat immer eine Portion Trockenfutter (Bestes Futter, sehr wenig) und Abends dann eine Portion Gemüsepansche (in ihrem Fall gekocht und mit dem pürierstab bearbeitet) bekommen.

Als Leckerchen Gurke.

Sie hat kaum rumgenervt und wirkte satt :)

Bei ihr hat sich allerdings rausgestellt, dass sie eine Hormonstörung hat. Cushing zB geht ja auch oft mit Fettsucht einher...

Ansonsten würde ich halt viele kleine Runden in mäßigem gleichmäßgem Tempo mit ihm machen und das langsam steigern.

LG!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wackelpudding aus dünner Gemüsebrühe (in Würfel geschnitten!) soll Fresssäcken auch helfen - und die Gelenke durch die Gelatine kräftigen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tatjana,

ernährungstechnisch hast du ja jetzt schon einige gute Tipps bekommen, aber was die Bewegung angeht, würde ich es an deiner Stelle auch ganz vorsichtig angehen lassen.

Der Hund ist es ja nicht gewohnt, viel zu laufen und so würde ich auch noch zusätzlich auf die Pfoten aufpassen, nicht dass er sich die wund läuft, obwohl die Gefahr am Anfang wohl nicht unbedingt bestehen wird. ;)

Wenn ihr die Möglichkeit habt, evtl. anfangs auf Waldboden laufen lassen, das ist gut für die Gelenke und Pfoten. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Leckerchen würde ich getrocknete Lunge geben.

Ansonsten würde ich es langsam angehen lassen. Ich finde, dass die meisten zu schnell abnehmen, Menschen wie Hunde. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lupovet SpeckWeg - wie immer mein Tipp ;)

Hast ja damals die Geschichte mit Mikey verfolgt, Tatjana :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habt vielen Dank für eure tolle Tips! :kuss:

Ich werde mal schauen was ich an Futter so finde. :)

Normal barfe ich ja aber bei vier Hunden müsste ich für die Kühltruhe anbauen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Îch habe 1987 eine 7-jährige Cocker Hündin vom Tierschutz übernommen, sie wog 26 kg. Sollte eigentlich nur zur Pflege sein, da sich Frauchen den Oberschenkelhals gebrochen hatte und der Hund schon 3 Tage alleine im Haus war.

Nach 4 Wochen sollte sie laut Verwandten eingeschläfert werden, so was kommt für uns ja gar nicht in Frage und wir haben die liebe Ondra für immer behalten.

Sie hatte in den 4 Wochen bereits 4 kg abgenommen, in 1/2 Jahre schaffte ich 10 kg mit ihr.

Hornhaut war an den Füßen auch kaum vorhanden und mein Mann hat eine Lederhose geopfert und hat ihr Schuhe genäht.

Ondra ist dann mit 16 kg Gewicht bei uns 14 Jahre alt geworden.

Ich habe 150 gr. Nassfutter und eine halbe Tasse Reis pro Tag ein halbes Jahr gefüttert.

Ondra hat so schlimm geschnauft, dass keiner mehr von uns schlafen konnte.

Am 2. Tag ist sie drauf bestanden, auch bei uns im Bett zu schlafen.

Sie hatte auch sehr viel Talg im Fell und hat überall diese hellen Schlieren hinterlassen.

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.