Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Mimivi

Ab wann und wo Agility?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

mit meiner Hündin habe ich das erste Mal den "Hundesport" entdeckt und war viele Jahre im Rettungshundewesen agil, leider nicht gänzlich ohne körperliche Folgen für meine Hündin (Rücken) , weshalb ich jetzt viel besorgter in der Hinsciht bin.

Wir haben nun wieder einen Hund, einen (höchstwahrscheinlich) Border- Collie- Mischling der allerdings mittlerweile recht "groß" geworden ist (ca 9- 10 Monate, ca 60 cm, knapp 30 kilo er ist nicht dick! Rippen deutlich fühlbar)- so groß "sollte" er eigentlich gar nicht werden...da die Elterntiere bei Besichtigung deutlich kleiner waren (Mutter große 55 cm und recht schmal, Vater (mit Papieren) knapp unter 50 cm). Wir wohnen nicht im Erdgeschoss und tragen können wir ihn seit einiger Zeit nicht mehr, dass er die Stufen laufen muss.

Meine Tochter wünscht sich von Anfang an mit dem Hund Agility zu betreiben und es gibt hier mehrere Hundevereine, die das nicht nur anbieten sondern teilweise sogar extra Gruppen für Kinder/Jugendlcihe haben.

Nun meine Frage- ab wann kann man damit anfangen? Gerade hinsichtlich des Stockerwerks und seiner Größe möchte ich ihn auf HD röntgen lassen, womit wir altersbedingt noch ein wenig warten müssen, um einschätzen zu können, ob wir mittelfristig doch umziehen müssen, ihn überhaupt ans Fahrrad gewöhnen sollten oder z.B. bereits jetzt Stufen vor das Sofa stellen (Ich bin ein gebranntes Kind..)

Teilweise höre ich von Mitgliedern der Vereine, dass das alles sehr schonend mit jungen Hunden begonnen wird und damit dann auch nicht schaden würde. Wegen mangelnder Erfahrung: Worauf muss ich achten udn wie kann ich einen "guten" Hundeverein von den weniger guten trennen und wann "dürfen" wir damit beginnen?

Ich bin nicht hundeunerfahren, aber mit Agility kenne ich mich nun überhaupt nichct aus. Bisher beschränken wir uns auf Trickdogging und Wald & Wiesen Unterodnung um ihn auszulasten- meine Tochter wünscht sich aber explizit einen Verein, weil (Pubertät!) sie sich gerne die Ratschläge & Anweisungen auch woanders als Mama erholen möchte.

Worauf sollte ich bei einem ersten Besuch in so einem Verein achten? Damit meine ich nicht den Umgang mit den Hunden (was ich mir durchaus zutraue einschätzen zu können) sondern vorallem hinsichtlich des Agilitys oder Hundeverinsleben- gibt es da Punkte wie: Geräte(zustand), paralleles Training an den Geräten, "Verwahrung" der Hunde in der Pause etc. woran Unterschiede festgemacht werden können?

Ich bezweifel, dass unser Hund großartig" wettkampffähig" sein wird, da er nicht nur etwas "groß" geraten ist, sondern auch die Wendigkeit des Borders vermissen lässt *g* und sich immer noch bewegt, als wäre ein er tapsiges Riesenbaby ( oder mit den Worten meiner Tochter: nix elegant- wir haben ein Trampeltier) - aber Trainingsqualität und soll das natürlich schon haben..genauso wie ich es mir hundegesund vorstelle..

Danke euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zu den ganzen vielen Fragen, hab ich leider keine Antwort...aber da gibts bestimmt Leute die dir helfen...Ich wollte nur was zur Größe und Trampeltier sagen...

Unser Hund hat glaub ich 64er Schulterhöhe und 50 Kilo (eigentlich zu viel) und er ist das Obertrampeltier....aber im Agility hat er sich super gemacht, sicherlich hätte er gegen eine Boarder keine Chance, aber für mich stand der Spaß immer im Vordergrund und den hatte er auf alle Fälle. Und auch er ist mit seinem dicken A....durch die Stangen gekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch einen 10Mon alten Junghund (Aussie/52 cm/20kg) und möchte Agility mit ihm machen.

Ich warte mal auf die Antworten der Profis,denn ich wüßte auch gern,ab welchem Alter man beginnen sollte/kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir haben mit der 12 ten Woche angefangen. Keine Sprünge die Stangen lagen am Boden, dafür sind die Geräte langsam geübt worden. Kontaktzonen gearbeitet. Führungstechniken und solche Dinge.

Alles ganz behutsam. Der Steg lag erstmal auf dem Boden usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.