Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin neu hier und ich hoffe ich mache hier alles richtig.

Ich habe eine ganz dringende Frage und hoffe jemand kann mir helfen.

Hier die Frage:

Kann man einen Hund auf einen anderen Namen anmelden? Kann ich meinen Hund zum Beispiel auf den Namen von meinem Vater anmelden.

Ganz, ganz, ganz viel danke wenn mir jemand das beantworten kann.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst mal Herzlich Willkommen hier im Forum! =)

Wäre schön, wenn du noch ein wenig mehr über dich und deinen Hund berichten würdest! =)

Ich denke, es ist kein Problem, den Hund auf deinen Vater anzumelden, er sollte natürlich darüber informiert werden.

Aber was sind deine Beweggründe dazu?

Hat das einen besonderen Grund, den Hund nicht auf deinen Namen anzumelden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Willkommensgrüße.

Mein Freund und ich wollen einen Hund aus dem Tierheim zu uns holen. Würde alles ganz toll passen. Haben Garten, Zeit und Leute die da wären wenn wir jemanden für den Hund bräuchten.

Also der Hund ist ein Schnautzermischling. Ist ca. 50 cm hoch und schwarz, weiß gefleckt. Total süss wie ne Kuh könnte man sich das vorstellen. Er ist ungefähr ein Jahr alt. Und sehr ruhig. Spazieren geht er nur einmal am Tag gern, ansonsten muss ich ihn erst überreden. Naja vielleicht wird das noch. ;-)

Ich bin 23 Jahre alt und wohne mit meinem Freund zusammen bei seinen Eltern im Haus. Und genau da liegt das Problem.

Seine Eltern haben einen Hund, wirklich ein ganz lieber nur leider hat er "angeblich" jemanden gebissen und in Hessen fackelt man da ja nicht lang. Jedenfals haben die jetzt die Auflagen das Grundstück mit nem Zaun einzufrieden. Dafür haben die natürlich kein Geld. Und bis jezt war keiner mehr von der Stadt da und hat was gesagt.

Jetzt ist das Problem, das wenn wir den Hund anmelden, das seine Eltern Angst haben, das jemand von der Stadt kommt. Dann müssten sie den Hund ins Tierheim geben. Also haben sie uns gebeten den Hund nicht unter unserer Adresse anzumelden. Ich hab aber jetzt Angst, das das rechtliche Konsequetzen hat wenn wir den Hund über wen anders anmelden.

Ich hoffe das kann man verstehen was ich da geschrieben hab. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, habs verstanden! ;)

Mhm, ist natürlich die Frage, wenn mal was mit eurem Hund passieren sóllte, was in irgend einer Form gemeldet wird, egal bei Ordnungsamt oder Versicherung, steht natürlich die Frage im Raum, wieso ist der Hund bei deinen Eltern gemeldet, lebt aber bei euch????

Man kann nicht immer mit der Ausrede kommen, er war grad zu Besuch!

Kommt nämlich mal ein Zwischenfall mit den Nachbarn, werden die natürlich sagen, dass der Hund ständig bei euch lebt!

Machbar ist es, aber man sollte auch an die evtl. folgenden Konsequenzen denken, im Falle eines Falles!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist es ja, ich muss ja ständig Angst haben, das mich jemand verpfeift. Das wäre nicht schön, da haben wir ja keinen Spass am Hund.

Hast vielleicht noch nen Tipp?

Ich hatte die Hoffnung, das es vielleicht geht, weil (ist jetzt ein blöder Vergleich) man ein Auto auch auf wen anders anmelden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

die Steuern müssen eigentlich in dem Ort gezahlt werden,in dem der Hund die meiste Zeit lebt.

Wenn Deine Eltern im gleichen Ort leben,ist es kein Problem.Theoretisch kannst Du den Hund auch von einer Freundin ,Nachbarn anmelden lassen.

Der Stadt ist wichtig,dass sie die Steuern bekommt,von wem ,ist ihr eigentlich egal.So ist es jedenfalls bei uns.

Die Versicherung kannst Du ohne Probleme auf Deinen Namen anmelden,hat mit dem Hund Deiner Schwiegereltern nichts zu tun.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nu...

wir wohnen ja auch in Hessen, jetzt kann das aber von Gemeinde zu Gemeinde sehr unterschiedlich gehandhabt werden...

Wenn ich meine Hunde bei der Gemeinde melde, dann muss man die Adresse angeben und den Halter und natürlich unterschreiben...

Bei uns war danach nie jemand!

Kann mir auch nicht vorstellen das sich die Gemeinde die Mühe macht und vergleicht, ob und welcher Hund dort noch gemeldet ist. Zumal es ja nun auch Mehrfamilienhäuser gibt wo unterschiedliche Hunde wohnen. Die ganze Sache sieht natürlich anders aus, wenn der Hund unter dem gleichen Namen angemeldet wird (z.B. der Freund)...

Und die andere Geschichte...

Kimba war damals eigentlich der Hund von meinem Freund seiner Ex ;)

Bis die ganze Sache durch war - wo der Hund hinkommt und so, lebte der Hund auch woanders als er gemeldet war...

Mit der Versicherung gab es keine Probleme, da hatten wir nachgefragt, wie das mit der Steuer ist - ist halt so ein Ding - wo kein Kläger da kein Richter...

Aber vielleicht könnt Ihr das Problem ja lösen, indem ihr alle zusammen legt und Euch einen neuen Zaun zusammen kauft - den der ist auch für den neuen Hund Gold wert, und dient nicht zuletzt auch der Sicherheit Eures eigenen Hundes...

LG Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist es nicht egal, wo man seine Hundesteuer zahlt, Hauptsache man hat sie bezahlt ? Kann man nicht sagen der Hund war ein Geschenk incl. 1 Jahr Hundesteuer und Versicherung? Ich selber bin nicht für sowas. Wir haben uns auch überlegt, den 2. Hund auf meine Tochter anzumelden, aber wegen der paar Euro, nee lieber nicht.

Du hast doch einen anderen Namen als die Eltern Deines Freundes, meinst Du so genau wird das überprüft ? Glaube ich nicht. Oder lebt Ihr mit denen in einem Haushalt ? Dann würde er als 2. Hund gelten.

Hoffentlich findet ihr eine Reglung und der kleine Kerl kann das Tierheim verlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Idee mit dem Geschenk hatte mein Vater auch.

Ich habe zwar einen anderen Namen aber die gleiche Adresse, das reicht seinen Eltern schon, das sie Angst haben.

Leider (eigendlich ja nicht) ist das Grundstück riesig und neue Tore müssten auch her. So viel Geld können wir nicht zusammenkratzen.

Leider sind seine Eltern mit der Sprache zu spät rausgerückt, jetzt haben wir uns schon in den kleinen verliebt. :(

Wir überlegen ob wir ausziehen, dann wär das Problem ja erledigt aber dann wäre der kleine nicht mehr im Tierheim. Der ist wirklich sehr beliebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

bei uns ist auch ein Hund bei uns angemeldet und einer bei meiner Schwiegermutter. Sie wohnt im gleichen Haus. Auch der Nachname ist gleich. Ihr Hund lebt nun seit 4 Jahren nur noch bei uns. (Sie schaft es gesundheitlich nicht mehr und ich habe eh von Anfang an mit ihrem Hund gearbeitet.)

Also - bis jetzt hat noch nie jemand nachgefragt oder so.

Aber wenn Deine Schwiegereltern nicht wollen... Das ist dann schon ein Problem.

Wünsche euch auf jeden Fall das ihr eine Möglichkeit findet.

Ist der heiß begehrte Hund zufällig Heki?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.